Skip to Content

<

Der Weg des Alchemisten - Das geheime Bündnis

A cache by lexparka Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/20/2012
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Aus den Chroniken des Alchemisten Oliphant Le Xanthippus – Stralsund im Jahre 1713

Ich schloss die Tür zu meinem Alchimistenlabor und machte mich auf den Weg zum Treffpunkt. Man schrieb das Jahr 1713, zwei Jahre waren seit meinem Abenteuer in Altefähr bei Kanonendonner und Relikte vergangen. In der Hansestadt Stralsund herrschte eine trügerische Ruhe, aber im Untergrund brodelte es gewaltig. Zwar hatte der Scharfrichter, zu dem ich gerade unterwegs war, oberflächlich betrachtet seit sechs Jahren alles im Griff und er führte sein Amt erfolgreich mit harter Hand, aber Quertreiber und Unzufriedene gab es natürlich ständig. Politische Ränkespiele um Einfluss und Macht im Rat der Stadt Stralsund standen deshalb stets auf der Tagesordnung. Vielen einflussreichen Bürgern war der Scharfrichter ein Dorn im Auge, denn er machte keinerlei Unterschiede zwischen einem angesehenen Bürger und einem Obdachlosen, wenn sie die Gesetze gebrochen hatten, wurden sie auch gleich hart bestraft. Besonders Johann Jäger, ehemaliger Bürgermeister Stralsunds, hatte einen regelrechten Hass auf den Scharfrichter entwickelt, seitdem dieser letztes Jahr seinen Sohn Hans und dessen Frau Maria auf dem Markt mit seiner Axt hingerichtet hatte.

Ihr fragt euch sicher zu Recht, was geht Stadt-Politik einen einfachen Stralsunder Alchemisten wie mich an, der sich zurückgezogen in seinem Labor der chemischen Herstellung von allerlei Tränken und der Synthese von verschiedenen Edelmetallen widmet. Wenn dieser Alchimist jedoch kurz davor steht, Gold und Silber mit einem „Fingerschnippen“ herstellen zu können, gerät er natürlich stark in den Focus der Öffentlichkeit. Plötzlich will jeder Politiker in der Stadt dein Freund sein und ein „Stück vom Kuchen“ abhaben. Was könnte man mit dem plötzlichen Goldsegen nicht alles tun: die stets leere Stadtkasse endlich auffüllen, viele Häuser bauen, Schiffe kaufen und die Stadtmauern ausbessern. Da war es wirklich schwer, neutral zu bleiben und nicht von der Politiklawine überrollt zu werden. Hätte ich meine Entdeckung nur nicht gleich hinausposaunt und wäre nicht mit den gefundenen Aufzeichnungen des berühmten abendländischen Alchemisten Nicolas Flamel hausieren gegangen...

Aber natürlich hatte ich auch etliche anonyme Drohungen aus den zwielichtigen unteren Schichten der Bevölkerung erhalten, in denen man mich erpressen und sich persönlich bereichern wollte. Das war einer der Gründe, warum ich Albert Friedrich, den Stralsunder Scharfrichter, treffen wollte. Ich brauchte Schutz und erhoffte mir von ihm Informationen, wer hinter den Drohungen stecken könnte, er hatte ja überall seine Augen und Ohren. Im Gegenzug bot ich ihm Hilfe gegen seinen Erzfeind Johann Jäger an, vielleicht konnte man ja eine geheime Allianz bilden.

Im Schutze der Dunkelheit näherte ich mich dem geheimen Treffpunkt, doch vom Scharfrichter keine Spur. Vorsichtig blickte ich mich um. Plötzlich hielt mir jemand ein Messer an die Kehle und eine Stimme, die nach altem Fisch und Kautabak stank, begann in meinem Rücken zu flüstern: „Wenn du nicht in einer Stunde einen kleinen Beutel mit Gold am ???????? hinterlegst, fehlt dir morgen früh ein Ohr. Ich finde dich jederzeit, du kannst dich nicht vor mir verstecken!“ Dann schubste er mich in die Büsche und verschwand.

Als ich mich aufgerappelt hatte, stand Albert Friedrich vor mir. „Na toll, konntest du nicht ein paar Minuten früher kommen, ich wurde gerade überfallen!“ Ich erzählte ihm, was vorgefallen war und als ich den nach Fisch und Tabak stinkenden Atem des Angreifers erwähnte, nannte mir der Scharfrichter einen Namen. Im Gegenzug erzählte ich ihm, was die Schwachstelle von Johann Jäger war und ihn für den Scharfrichter angreifbar machte. Ein fruchtbares Bündnis wart geschmiedet, würde es jedoch Bestand haben? Folgt dem Weg des Alchemisten und findet es heraus! Viel Spaß!

An den Startkoordinaten steht hinterm Zaun ein gebasteltes hellblaues Vogelhaus in Form einer Kirche mit einer Uhr darauf. Welches Wort steht unter der Uhr? Die drei ???ersetzt ihr nun durch das gesuchte Wort und ihr könnt die erste Datei öffnen und loslegen!

http://h-schuermann.de/gc/lexparka/AlchiBuendnis/S1-???.pdf


Diese historische Cacheserie um den Stralsunder Alchemisten Oliphant Le Xanthippus umfasst 4 Teile:

  1. Der Weg des Alchemisten - Das geheime Bündnis (Multi, etwa 30 min)

  2. Der Weg des Alchemisten - Der mächtige Heiltrank (Multi, etwa 1 h)

  3. Der Weg des Alchemisten - Opus Magnum (Mystery-Multi, etwa 2 h)

  4. Der Weg des Alchemisten - Das Testament (Bonuscache, Mystery-Multi)

Ihr braucht für diese Caches unbedingt ein Smartphone mit Internet und einer QR-Code-Reader-App!

Wer noch nicht genug hat von mittelalterlichen Verschwörungen und Geschichten, Der Weg des Scharfrichters und Der Weg des Badstubers bieten mehr als genug davon!


Additional Hints (Decrypt)

Fgneg: ratyvfpurf Jbeg
Svany: zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

432 Logged Visits

Found it 401     Didn't find it 2     Write note 7     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Needs Maintenance 6     Owner Maintenance 8     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 9 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.