Skip to Content

This cache has been archived.

Obelodalix: leider erfolgte hier keine Reaktion seitens des Owners. Da hier seit längerer Zeit kein Cache findbar ist und der Owner nicht reagiert bleibt mir keine andere Möglichkeit als dieses Listing zu archivieren.

More
<

Färber und Spinner am Wildbach II

A cache by hesoac Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/20/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

mittleres cache einer Dreier-Serie

In der textiltechnisch interessanten Soers gilt es mehrere Caches zu finden, die jeweils auf eine der zahlreichen in der Vergangenheit textilen Gebäude hinweisen sollen.
Parken kann man gut an N 50° 47’ 49“, E 006° 04’ 11“
Von dort geht es entlang dem Gelände des Schloß Rahe zu den Resten der Rathsmühle, die bis in die 90er Jahre eine produzierende Getreide- und Futtermühle war. Im 17. Jh. war sie Kupfermühle und im 19. Jh. Nadelpolier- und Schleifmühle. Jetzt wird wieder kräftig gebaggert und was die Zukunft bringt, wird sich zeigen.
Nur wenige Meter weiter auf der gleichen Straße gelangt man zur 1891 errichteten Streichgarnspinnerei Gilljam, von der leider in naher Vergangenheit die Shedhalle abgerissen wurde und nur noch das Maschinenhaus an den Industriebau erinnert; gesponnen wurde hier bis 1969.
Geht man nun über die nahegelegene Brücke so erreicht man das Rückhaltebecken, das den ‚wilden’ Bach zähmen soll und die zahlreichen Überschwemmungen der Vergangenheit verhindern soll. Von hier kann man die Schnellstrasse unterqueren und weiter am Wildbach entlang nordwärts laufen.
Bald kann man bei gutem Willen eine weitere Shedhalle sehen – die ehemalige Spinnerei Wüller. Im 16. Jh. war sie wahrscheinlich Kupfermühle, im 19. Jh wie manch andere Nadelpolier- und Schleifmühle,. Ab ca. 1830 Walkmühle, Wollspüle und Färberei. Die letzte Verwendung als Streichgarnspinnerei Wüller wurde 1959 beendet. In unmittelbarer Umgebung existieren noch Mühlgräben und ein großer Teich. Seit 2010 war die Halle Rütscher Strasse Heimat vieler gesammelter alter Textilmaschinen des Vereins Tuchwerk Aachen e.V. - inzwischen sind wir umgezogen in den Strüver Weg 116 - Gelände mit dem hohen Schornstein. Nahezu jeden Dienstag treffen sich ehemalige ‚Textiler’ hier um die Maschinen wieder ‚flott’ zu machen. An diesen Tagen würden sie sich über einen Besuch freuen.
Der Cache befindet sich ganz in der Nähe der RütscherHalle
N 50° 47’ 49“ E 06° 04’ 35“
Entweder man setzt den Weg mit dem Cache „Färber und Spinner am Wildbach III“ fort, oder kehrt über die nahe Straße zum Parkplatz zurück.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

468 Logged Visits

Found it 427     Didn't find it 17     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 9     Owner Maintenance 4     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 10 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.