Skip to content

This cache has been archived.

ravijeger: So, nun geht eine Area zu ende, so auch die Area55
Ein neues Zeitalter beginnt, daher werden die Dosen in den kommenden Tagen eingesammelt
und gehen in eine andere Zeitrechnung über.
Ein herzlicher Dank, all jenen, die diese Dose aufgesucht haben
Ravijeger

PS: eine allerletzte Logmöglichkeit besteht noch – für die, die den Rückbau «übernehmen».
Sehr wichtig! Zuvor bei mir melden!!

More
<

Area 55 - die Eiche

A cache by ravijeger Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/21/2012
Difficulty:
5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Area 55 – die Eiche

Anlässlich des Feuf/Feuf Events vom 25.03.2012 wurde die Serie 

Area 55“ ausgelegt. 

die  Eiche (Quercus)ist in den gemässigten Klimazonen der Nordhalbkugel heimisch. Man findet sie sowohl in Nordamerika, wo es besonders viele Eichen-Arten gibt, als auch in Europa und Asien. In Deutschland spielt die Eiche eine besonders wichtige Rolle als Symbol der Stabilität.

In Mitteleuropa wächst vor allem die Stiel-Eiche und die Trauben-Eiche. Die meisten Eichenarten sind für die gleichen Heilanwendungen nutzbar.

Die Eiche wächst bevorzugt in Mischwäldern.

Der stattliche Baum wird bis zu 40 Meter hoch und bis zu 800 Jahre alt, in seltenen Einzelfällen sogar noch älter.

Der Stamm der Eiche kann einen Durchmesser von bis zu drei Metern haben. Die Rinde von Stamm und Ästen ist in jungen Jahren glatt und später rissig und rauh.

Die Blätter der meisten Eichen-Arten, beispielsweise auch der in Deutschland häufigen Stieleiche, fallen im Winter ab und treiben im Frühjahr neu aus. Die Blätter der Traubeneiche fallen hingegen erst im nächsten Frühjahr ab.

Die ledrigen Blätter sind buchtig gelappt und haben dadurch ein sehr typisches Aussehen.

Von April bis Mai blühen die Eichen mit unauffälligen gelbgrünen Blüten, die in Rispen herabhängen.

Aus den Eichen-Blüten entwickeln sich bis zum Herbst die nussartigen Eicheln, die in einem halbrunden "Hütchen" sitzen. Sie enthalten viele Bitterstoffe und sind daher nur nach ausgiebiger Entbitterung für Menschen geniessbar. Von Schweinen werden sie jedoch sehr gerne gegessen, was früher auch viel genutzt wurde.

Quelle: http://pflanzen.org

Die „Area 55“ Serie besteht aus zehn Caches, plus einem „Bonus-Cache“. Um diesen zu finden, brauchst du zwingend die Bonuswerte aus einigen Logbüchern der andern zehn „Area 55“ Caches. 


Wichtig!

Jeder ist selber für sein Tun und Handeln verantwortlich!!

Tu nur, was du dir zutraust und wobei du dich sicher fühlst.

Aus Rücksicht auf die Wildtiere, gehen den Cache nicht bei Nacht an!

 

Noch immer nicht genug?

Im Umfeld der "Area 55" findest du noch:

·      

und noch einige weitere, auch einfachere Caches.

 

So, nun wünschen wir allen viel Spass!

 

 

 

Additional Hints (Decrypt)

nhs qre Qvpxra pn. 20z

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.