Skip to Content

This cache has been archived.

Anhalto: Leider wurde auf meine Reviewer-Note, bzw. mein disable-Log bis heute nicht geantwortet. Deshalb erfolgte nun die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Viele Grüße,
Anhalto - Volunteer Reviewer in Deutschland

More
<

Stempeln und Cachen- Trogfurther Brücke Nr.42

A cache by MB1010 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/4/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser kleine Multi soll sowohl die stempelnden Cacher, die cachenden Stempler, als auch alle anderen Cacher ihrem Hobby nach gehen lassen.






Die Talsperre Trogfurther Brücke ist als sogenannte Überleitungssperre gebaut worden. Sie soll ihrer großen Schwester, der Rappbodetalsperre, das Wasser der Bode zuführen. Dieses erfolgt über einen Überleitungsstollen.Er beginnt am Gebäude rechts der Staumauer, und mündet mit natürlichem Gefälle in der Rappbodetalsperre. Genaueres findet ihr auf der Infotafel neben dem Stempelkasten der Harzer Wandernadel.
Der Name Trogfurther Brücke basiert auf einer Brücke, die hier, vor dem Bau der Sperre, die Bode überquerte. Bei extremer Trockenheit und daraus resultierendem Niedrigwasser der Sperre sind deren, noch vorhandene, Fundamente zu sehen.
Bei Hochwasser wird die Talsperre gezielt abgelassen. Dazu dienen die unterhalb der Mauerkrone zu sehenden Überläufe (Foto).

Zum Cache

Ihr erreicht die Talsperre mit dem Auto:
entweder von Elbingerode, über eine ziemlich schlechte Wegstrecke, bis rund 900m vor die Talsperre,
oder man parkt in Königshütte und dreht eine ca. 5km lange Runde um die Talsperre. Dabei streift man Brücke 2012 (GC44NKE).
Zu Fuß oder mit dem MTB /Fahrrad ist ein Erreichen aus allen Richtungen möglich.
Die Wanderer auf dem Harzer Hexenstieg kommen hier direkt vorbei.

Der Cache selbst ist ein klitze-kleiner Multi mit Start und Final.
Zum Errechnen des Finals solltet ihr euch die Infotafel und den Stempelkasten genau ansehen.Es werden benötigt:

A - Stauseebreite
B - Nr. der Stempelstelle (außen)
C - Nr. im Stempelkasten ( WN ???)
D - Mauerlänge

daraus ergibt sich:

N 51°44.(A-B+21)
E 010°48.(C-(4*D)-98)



Viel Spaß beim Suchen!

Der FTF ging an SYSTeam! Gratulation!

Additional Hints (Decrypt)

nofrvgf/63

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,098 Logged Visits

Found it 1,050     Didn't find it 24     Write note 13     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 7     

View Logbook | View the Image Gallery of 47 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.