Skip to Content

This cache has been archived.

tramp777: Da ich leider keine Zeit habe, den Cache wieder herzustellen, stelle ich ihn ins Archiv. Danke für die vielen Besuche.

More
<

Stundebänkli 6

A cache by tramp777 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/27/2012
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Stundebänkli: Zeichen der Herrschaft
Nicht auf eine höhere göttliche Instanz, sondern auf das Herrschafts- und Wirtschaftszentrum Schaffhausen verweisen die Stundebänkli.


Der Cache "Der schwarze Stein" (https://coord.info/GC6WMNE) ist seit dem 6. November 2016 der nördlichste Cache der Schweiz. Damit ist dies nur noch der 2. nördlichste Cache der Schweiz!

Seit das Nord Dösli (https://coord.info/GCQGFG) archiviert ist (April 2015), ist dies der nördlichste Cache der Schweiz ... bis jemand wieder ein "Nord Dösli" macht. Da ist noch Platz nördlich von diesem Cache ...
Es handelt sich dabei um steinerne Bänke, in die ein Pfeil in Richtung Schaffhausen und eine Zeitangabe in Wegstunden eingehauen worden ist.

Von diesen Stundebänkli gab es einst eine grosse Zahl entlang der Schaffhauser Landstrassen. Die letzten übrig gebliebenen Exemplare wurden vom kantonalen Strassenunterhaltsdienst erneuert und an ihren herkömmlichen Standorten oder – wo das nicht mehr möglich war – in der Nähe davon wieder aufgerichtet.

Seit 1838 galt in der Schweiz die Wegstunde als 16'000 Schweizerfuss oder 4.8 Km. Diese Distanz, bzw. das Mehrfache dieser Distanz, ist die Entfernung der Stundebänkli zur Altstadt von Schaffhausen. Wahrscheinlich stammen die meisten Bänklein aus der Zeit um das Jahr 1840.

Ca. um 1990 hat sich eine Schulklasse aus dem Schulhaus Gräfler in Schaffhausen auf die Suche nach den Bänkli gemacht. Die Originalbänkli, die gefunden wurden, wiesen einen Verwitterungsgrad auf, der auf eine Errichtung in der Mitte des 19. Jahrhunderts hindeutete.

Im Mittelalter, bis ins 19. Jahrhundert, führten sieben wichtige Strassen von Schaffhausen sternförmig nach allen Richtungen:
Über Eglisau nach Zürich
Über Trasadingen nach Basel
Über Schleitheim nach Freiburg
Nach Ulm führten zwei Strassen, eine über Thayngen, die andere über Dörflingen von Schaffhausen weg.
Südlich des Rheins führten regionale Strassenzüge nach Andelfingen und Stein am Rhein

Kurz nach dem Schlagbaum an der Grenze (der steht da wirklich) lädt eine Stundebank den Wanderer ein, noch eine Rast zu machen, bevor er den restlichen Weg in die Stadt unter die Füsse nimmt.

Die Bank steht an der alten Bargemerstrasse. Diese ist von beiden Seiten mit einem Fahrverbot versehen! Auf der deutschen Seite hat es Parkplätze direkt beim Start des Transrandenmemorials

Der Cache liegt direkt an der Landesgrenze! Es kann sein, dass Grenzwächter auch mal die Ausweise kontrollieren! Also Papiere mitnehmen!!!

Quellen:
„Historische Verwerkehrswege der Schweiz“ von ASTRA, Bern 2003
Schaffhauser Magazin 4/92

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

237 Logged Visits

Found it 227     Didn't find it 2     Write note 3     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 22 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.