Skip to Content

<

Lösshohlweg am Natursteig Sieg

A cache by 4_dogs Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/16/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Parken könnt ihr an den Listingkoordinaten

 

Lösshohlweg am Natursteig Sieg nähe Weingartsgasse

Löss ist ein durch den Wind transportiertes und in Bereichen dichterer Vegetation wieder abgelagertes Sediment, dass zum Großteil aus Schluff (Trümersteine mit einer Körngröße von 0,002 mm bis 0,063 mm) besteht.

Löss ist bedingt durch die Verzahnung seiner partikelartiken Struktur ein sehr standfestes Sediment und bietet ein gute Grundlage zur Bildung von Hohlwegen. Die Zerstörung dieser Porenstruktur durch natürliche  bwz. humane Einflüsse bewirken eine Verschlämmung der Oberfläche und damit eine erhöhte Abtragung.

Gerade schluffige Böden aus Löss sind auf Grund ihrer Partikelstruktur sehr empfindlich gegen Niederschlagswasser. Durch den Aufprall von Regentropfen auf unbedeckte Bodenoberflächen entsteht eine wenige Millimeter dicke Schicht an der Bodenoberfläche, die sich von der Struktur, Rauhigkeit und Dichte von der des anstehenden Bodens unterscheidet. Es enststeht eine sehr geringe Wasserdurchlässigkeit, die zu einer Verminderung der Infiltration führt, und damit Ursache für die Bildung von Oberflächenabfluss und Bodenerosion ist.

Neben der natürlichen Erosion sind solche Hohlwege oft auf eine Jahrhunderte lange menschliche Nutzung zurück zu führen.

Durch stetige Nutzung als Fuß- bzw. Karrenweg wurde das Material gelockert und konnte nach Regenfällen abgetragen werden. Dadurch vertiefte sich der Weg immer mehr.

Hohlwege sind von kulturhistorischer und archäologischer Bedeutung für die Frühgeschichte einer Landschaft. Viele Hohlwege stammen schon aus der Römerzeit.

Durch menschliche Nutzung entstanden, droht den Hohlwegen heute durch Menschen wie auch durch Bodenerosion Verfall: Ungenutzte Hohlwege verwuchern oder rutschen zu. Heute arbeiten vielfach Bürger und Behörden zusammen, um Hohlwege als Bodendenkmäler zu erhalten; früher wurden sie oft mit Bauschutt oder Gartenabfällen verfüllt.

Quelle: Bürgerverein Weingartsgasse und Wikipedia



Um den Earthcache loggen zu dürfen, beantwortet bitte folgende Fragen:


1. Wie breit ist der Lösshohlweg an seiner schmalsten Stelle?
2. Im Hohlweg sind Spuren von Erosion erkennbar, die zur Entstehung des Weges beigetragen haben. Wie sehen diese aus, und wie erklärst du ihre Entstehung?
3. Warum ist ungestörter Löss besonders standfest, und was beeinflusst dann doch die gesteigerte Erosionsgefahr?
4. Optional macht bitte ein Bild von Euch im Holhlweg und fügt es Eurem Log bei.


Bitte schickt Eure Lösungen per Email an Achim.Odenthal@freenet.de oder nutzt die Kontaktmöglichkeit über mein Profil. Da nach den GC-Guidelines zusätzliche Logbedingungen nicht mehr erlaubt sind, könnt ihr sofort loggen. Falls Eure Antworten nicht richtig sind, werde ich mich kurzfristig bei Euch melden.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

290 Logged Visits

Found it 284     Write note 3     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 188 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.