Skip to Content

<

Die Saulgauer Verwerfung

A cache by riexi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/5/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

D: Mitten durch Saulgau verläuft unterirdisch der Saulgauer Sprung bzw. die Saulgauer Verwerfung. Diese weist eine Besonderheit auf…
E: There is a geological fault directly in the underground of Saulgau. And this one has a specific property...


DEUTSCH:

Was ist eine Verwerfung?

Verwerfungen sind Bruch- bzw. Verschiebungsstellen im Gestein, d.h. äußere Kräfte auf die Gesteinsplatten führten im Lauf der Zeit zum Zerreißen der Erdscholle, deren beide Teile sich wiederum, jeweils je nach Verwerfungsart, gegeneinander verschoben haben. Man unterscheidet hierbei grundsätzlich 3 Arten: Horiontalverschiebungen (A), Abschiebungen (B) und Aufschiebungen (C).

(Quelle: Wikipedia)

Besondern deutlich erkennbar sind Verwerfungen natürlich, wenn man direkt an einem geologischen Aufschluss die Verschiebung des Gesteins entdecken kann. Auch auf andere Art zeigen sich Verwerfungen an der Erdoberfläche: Der berühmte San-Andreas-Graben in den USA zum Beispiel ist als langer Graben erkennbar.

Doch von so etwas ist in Saulgau an der Oberfläche nichts mehr zu erkennen, da sich mächtige Molasseschichten über der Zerißstelle aufgebaut haben und so die Unebenheiten wieder ausgeglichen haben.

Was ist nun das Besondere an der Saulgauer Verwerfung?

Diese Verwerfung ist eine Abschiebung, die unterirdisch mitten durch die Stadt Saulgau verläuft. Die Gesteinsschichten wurden um enorme 200 m in der Höhe gegeneinander verschoben. Hätten sich also keine weiteren Schichten darüber abgelagert, würde mitten durch Saulgau ein 200 m hoher Felsabfall verlaufen. Das Spezielle hier ist, daß dieser Riss in der Erkruste ein deutliches thermisches Leck darstellt, es ist also deutlich durchlässiger für die im Erdinnern in riesigen Mengen vorhandene Erdwärme. Man spricht hier auch von der „Oberschwäbischen Wärmeinsel“. Normalerweise steigt die Temperatur in der Erdkruste von außen nach innen pro 100 Meter um ca. 3 °C an, hier in Saulgau hat dieser „Geothermische Tiefengradient“ einen deutlich höheren Wert... Dies wird auch als „positive Wärmeanomalie“ bezeichnet. Aus diesem Grund kann hier auch aus relativ geringer Tiefe sehr warmes (=“thermales“) Wasser gefördert werden.

(Tiefbohrung TB3)

Die besonders porösen Kalksteine des Weißjura ("Malm") bilden eine Art unterirdischer Wasserrinne, die das Regenwasser aus dem Bereich der Schwäbischen Alb in immer tiefer liegende Gesteinsschichten bis unter Saulgau abfließen läßt.

Saulgau und Umgebung ist auch heute noch hin und wieder Epizentrum kleinerer Erdbeben, daraus kann man ableiten, daß auch heute noch Bewegungen im Gestein vorhanden sind. Am 27.06.1935 gab es hier ein Beben der Stärke 5,8. Ein weiteres Beben mit Epizentrum direkt unter Saulgau am 25.12.2008 hatte die Stärke 3,0. (Der Bildschirmhintergrund zeigt einen Ausschnitt des Erdbebenplots dieses Bebens vom Landeserdbebendienst). Mehr mehr darüber erfahren will, kann sich hier informieren: LINK

Noch viel mehr erfährst Du auf dem Lehrpfad...

Hier Deine Aufgaben:

1. Informiere Dich anhand der Schautafeln über die Zusammenhänge. Beantworte anhand der Schautafeln folgende Fragen:
a) Welcher physikalische Mechanismus trägt zu 50% zum Wärmehaushalt im Erdinnern bei? [Tafel 2]
b) Welchen Temperaturanstieg in °C/100m gibt es im Bereich der Saulgauer „Positiven Wärmeanomalie“? [Tafel 5]
c) Auf welcher Scholle liegen alle drei Tiefbohrungen und warum? [Tafel 6]

2. Es ist eine schöne Tradition, bei einem Earthcache auch ein Foto zu machen. Macht also optional ein Foto von Euch, Eurem GPS oder sonstigen Gegenständen zur Individualisierung entweder an der "Brunnenwiese" (bei Tafel 6), an den Bohrköpfen (am Eingang zum Thermalbad), am Wasserlauf im Kurgarten, oder sonst wo, wo es Euch hier gefällt.

3. Sende mir bitte die Antworten auf meine Fragen über diesen LINK. Du kannst sofort loggen. Ich melde mich, wenn etwas nicht stimmt.

Der gesamte Rundweg ist etwa 2½ km lang. Viel Spaß beim Erkunden!

ENGLISH:

What is a geological fault?

Faults in rocks layers are zones with shiftings or fracturations. The were formed by forces on the rock layers in the earth crust which became to high so it broke and so was shifted in specific directions. One know 3 kinds of this: strike-slip (A), normal (B) and thrust (C) faults.

(source: Wikipedia)

You can see such faults very good in classical ground openings. Also they can be regonized in another way: The famous San Andreas Fault in the USA e.g. is a long trench.

In Saulgau you don't see anything like this because a thick molasse layer grow over this section and has equalized this asperity.

What is the specific property of the Saulgau fault?

The Saulgau fault is a thrust fault. Its position is directly beneath the city of Saulgau and the rock layer were shifted 200 m vertically one layer to the other. So, if there wouldn't be additional other rock layers covering this fault today, in Saulgau there would be today a cliff with a height of 200 m. The specific here is that this fault is a considerable thermal leckage. In the area of this fault geothermic heat can easier come up to higher regions. This region is called "Oberschwaben thermal island". Normaly the temperature from the surface to the inner increases with 3 °C per 100 m, here in Saulgau this "geothermal gradient" has a very different value... It's also known as "positive thermal anomaly". This is the reason for pumping up very warm (="thermal") water here around.

The very porous lime stones of the White Jura ("Malm") act as a water channel which transportes rain water from the region of the Swabian Alb downwards to deeper rock layers in the underground of Saulgau.

The Saulgau area is even nowadays epicentrum of earthquakes, so you can see, that there is even movement in the rock. At the 27.06.1935 there was an earthquake here with an intensity of 5.8. Another earthquake happened at the 25.12.2008 with an intensity of 3.0. More you can see here LINK

More you can learn on the trail...

Here your jobs:

1. Take your information from the presentation boards. Answer the following questions:
a) What physical mechanism is responsible for 50% of the heat in the interior of the earth? [board 2]
b) What increase of temperature in °C/100m is there in the area of the Saulgau positive thermal anomaly? [board 5]
c) On what massif there are all 3 deep boreholes and why? [board 6]
(If you have problems to answer the questions because of the German descriptions on the presentation boards plaese don't hesitate to contact me!)

2. It is a nice tradition to take a photo at an earthcache. So, optionally, take a photo of you, of your GPS or another stuff of individualization at the borehole area (at board 6), at the drilling heads at the cache coordinates, at the water course in the garden nearby or where ever you like it here around.

3. Send me the answers to the questions via this LINK. I'll mail back if something isn't okay. You are allowed to log directly after mailing.

Have fun with exploring!

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

297 Logged Visits

Found it 294     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 200 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.