Skip to Content

<

Unter der ehemaligen B4

A cache by Navi-Radler und Feodora87 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/3/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ihr sucht einen Petling.

Bitte beachten: Die Straße ist vom 04. Juni bis 18. Juni 2012 für den Autoverkehr gesperrt.


Die Altona-Kieler Chaussee war nach der Makadam-Straße bei Pfingstberg die zweite Kunststraße im Herzogtum Holstein; diese im 19. Jahrhundert ausgebaute Chaussee führte von Altona über Bramstedt und Neumünster nach Kiel.

Die circa 91 Kilometer lange Landstraße wurde zwischen 1830 und 1832 im Auftrag des dänischen Landesherrn König Friedrichs VI. erbaut, um den Landtransport von Gütern, Personen und Informationen im südlichsten Teil des von ihm in Personalunion beherrschten Holstein zu beschleunigen. Die Baukosten betrugen rund 980.000 dänische Reichsbanktaler. Der Ausbau erfolgte zweispurig, damit entgegenkommende Fuhrwerke einander nicht ausweichen mussten.

Die Fahrtzeit für ein Gespann mit vier Pferden betrug etwa zehn Stunden, vor dem Bau waren es circa 24 Stunden. Seit 1866 war das Gebiet Teil der preußischen Provinz Schleswig-Holstein. Bis 1874 wurde an mehreren Schlagbäumen Wegegeld erhoben, ab 1877 gab es in Altona eine Zollstation.

An der Straße sind bis heute Meilensteine aus Granit mit einer Höhe von etwa einem Meter auf der westlichen Straßenseite erhalten geblieben. Diese zeigen die Entfernung nach Altona und nach Kiel in Meilen, die Initialen des dänischen Königs (FR - Friedericus Rex) mit Krone und die Jahreszahl der Fertigstellung. Die beiden auf Hamburger Gebiet noch vorhandenen Meilensteine an der Holsteiner Chaussee 45 und 396 sind unter Nr. 297 und 458 in die Hamburger Denkmalliste eingetragen. Aus der auf den Meilensteinen angegebenen Gesamtstrecke von 12¼ Meilen (à 7,5324 km) ergibt sich rechnerisch eine Entfernung von rund 92,3 km. Der Nullpunkt in Altona war am Ende der Rosenstraße und der Johannisstraße "Bey dem Franschen Hoff" (später Gählerplatz südlich der heutigen Einmündung der Gählerstraße in die Holstenstraße), in Kiel die Gabelung von Hamburger Chaussee und Alter Lübecker Chaussee mit einem Schlussstein in Form eines ursprünglich drei Meter hohen Obelisken. Die Länge der Chaussee betrug damit etwa 91,0 Kilometer, das entspricht 12,1 Meilen.

Die Straße wurde mit Einführung der Fernstraßen am 17. Januar 1932 Teil der Fernstraße 4 Kiel - Nürnberg. Der Abschnitt von Hamburg-Altona – dort über den Straßenzug Holsten-/Kieler Straße – bis Bad Bramstedt ist heute noch Teil der Bundesstraße 4, der anschließende Abschnitt über Neumünster bis Kiel wurde inzwischen zur Landesstraße herabgestuft (L319 zwischen Bad Bramstedt und Neumünster, L318 zwischen Neumünster und Kiel). Auf der gesamten Länge befindet sich ein Fahrradweg parallel zur Straße. Die AKN Eisenbahn baute ihre Stammstrecke von Altona nach Kaltenkirchen entlang dieser Chaussee.

Quelle: Wikipedia

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

139 Logged Visits

Found it 124     Didn't find it 3     Write note 11     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 9 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.