Skip to Content

This cache has been archived.

Kanne und Siki: Leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.

Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Gruß,
Sanne

Kanne und Siki
(Official Geocaching.com Volunteer Reviewer)

Die Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de

More
<

Geisterwald - Fragolis Geburtstagscache

A cache by _Zera_ & DonPasquale Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/5/2012
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ihr geht einen gut 6 km langen Nachtcache mit 13 Stationen + Final an. Er ist nicht ganz ein Rundkurs und führt durch den Wald, größtenteils auf Wegen oder Pfaden, die aber nicht immer sehr breit und schon gar nicht befestigt sind. Zweimal muss eine unübersichtliche Landstraße überquert werden. Ein Bonus führt vom Final zum Parkplatz zurück.
Materialliste beachten. Zeit: Ca 4 Stunden
KEIN RUDELCACHEN!


Folgende Materialien solltet ihr dabei haben:
  • das PDF, das hier verlinkt ist
  • UV-Licht, möglichst eine starke Lampe
  • Stift und Papier
  • Morse-Kenntnisse
  • ein rundlicher, mind. 500g schwerer Stein
  • evtl. Pinzette, um an widerspenstige Zettel in kleinen Dosen ran zu kommen
  • feste Schuhe, möglichst wasserfest, weil es doch matschig sein kann
  • normale Taschenlampe mit ausreichend Batterien
Nur optional:
  • Kastanie, Eichel, Apfelkern o.Ä.
  • UV-Farbe zum Loggen
  • Schutzbrille gegen Zweige in den Augen ;-)

Versucht es gar nicht erst am Tag, denn eine Station kann nur nachts zu finden sein - es sei denn, jemand hat seeeehr viel Ausdauer und dazu auch noch unverschämtes Glück.
Wie bereits vermuten lässt, ist dieser Cache nichts zum "mal eben so mitnehmen". Für Statistik-Logger eignet sich diese Runde wirklich nicht .

Ein Nachtcache - im Wald - was habe ich mir eigentlich dabei gedacht?

Findet es heraus...

Der Geisterwald


Viele Kinder und auch manche Erwachsene fürchten sich davor: Nachts, allein im dunklen Wald… Jetzt werdet ihr feststellen: Diese Furcht ist berechtigt … wenigstens ein Bisschen.

Natürlich ist es völliger Quatsch, dass – wie der Volksmund erzählt – um 0 Uhr Geisterstunde sei. Machen wir uns nichts vor: Das sind nur Gruselmärchen. Scheut euch nicht davor, zu dieser Stunde den Cache anzugehen – seid nur bemüht, um 4 Uhr morgens – dann, wenn der die Luft am kältesten ist und feuchte Nebel beginnen, aus den Sümpfen heraufzuziehen – einige Meter zwischen Euch und diesen Wald gebracht zu haben. Ich will nicht behaupten, dass es hier Gespenster gäbe – das wäre genauso gelogen wie die Sache mit den Geistern um Mitternacht… aber zu dieser düsteren Morgenstunde ... Na, egal, ihr werdet schon sehen. Achtet einfach auf die Wesen des Waldes – seid auf der Hut, wenn das Wild krachend durch das Unterholz flieht.

Wirst du es wagen, dem Geheimnis des Waldes auf die Spur zu kommen, ihn neu zu erleben, seine Geister zu spüren? Dann gehe diesen Cache an - entweder alleine oder zu zweit, doch keinesfalls in größerer Gruppe, denn die Natur ist empfindlich, die Stille verletzlich.

Ihr macht den Cache auf eigene Verantwortung! Ich übernehme keinerlei Haftung. Da der Cache schon einige Male aufgebrochen wurde, ist er jetzt nicht mehr verschlossen. Bitte hinterlasst keine TBs mehr darin, sondern hinterlegt sie im Bonus. Ihr geht an Weiden vorbei, auf denen Bullen (mit Hörnchen) und Pferde laufen. Bitte betretet diese Weiden nicht und erschreckt die Tiere nicht.
Versucht, alle Stationen möglichst lange über Wege zu erreichen, statt die Abkürzung durchs Unterholz zu nehmen. Hinterlasst bitte alle Stationen so, wie ihr sie vorfindet - falls ihr die Vermutung habt, dass etwas zerstört/verändert worden ist, schreibt es bitte unbedingt im Log, damit ich es wieder richten kann.



  • Bedeutung von Reflektoren, die es zwischen manchen Stationen gibt: Kreis: geradeaus, Viereck: links, Dreieck: rechts, Streifen: Station, Nachleuchtsymbole: nur so
  • Geht zu den Koordinaten, die ihr an jeder Station erhaltet. Diese können wegen der dichten Belaubung stark springen. UV-Hinweise, an einigen Stellen auch Reflektoren und Hints, können hilfreich sein.
  • An einigen Stellen gibt es UV-Hinweise, an anderen Reflektoren, an wieder anderen gar nichts
  • Wer statt der normalen Lampe auf der gesamten Strecke nur UV-Licht an hat, wird am meisten sehen können (An Bäumen, auf Steinen, ...)
  • Lest die Texte (auch die Langen) an den Stationen genau - manches wird erst dadurch ersichtlich, denn darin gibt es den einen oder anderen Hinweis, der umgesetzt werden muss, um einen vernünftigen Weg zu finden.
  • Denkt ans UV-Licht an den Stationen und daran, euch ab der 2. Station Notizen zu machen.
  • Eine Station kann übersprungen werden, wenn jemand Glück hat oder den richtigen Riecher - dadurch verkürzt sich der Weg etwas. Ihr merkt es an den Stationsnummern auf den Zetteln.
  • Es könnte einen Schreckmoment geben an einer Station.
  • sinnvolle Möglichkeit zum Abbruch nach Station 6, 7, 8, 9, 10 - Entfernung zum Auto 1 km bis 1,5 km über Punkt 52°22.935 008°04.629
  • Sinnvoller Startpunkt (mit Parkmöglichkeit für 1 Fahrzeug) zum Wiedereinstieg nach Abbruch an einer der genannten Stationen: 52°23.030 008°04.591

Additional Hints (Decrypt)

[Station 1:] Ibyycsbfgra
[Station 2:] HI-Yvpug na!
[Station 3: Achtung - Neben dem Tor ist ÜBERALL Stacheldraht, auch da wo man ihn erst nicht sieht] Gbecsbfgra
[Station 4:] Qhepuf Gbe, 15 Fpuevggr
[Station 5:] Hagre Onhzjhemry - znapuzny anff
[Station 6:] Rvasnpu ahe thpxra - vfg bssrafvpugyvpu
[Nach Station 6: bis zum Schotterweg, diesem gut 100m nach rechts folgen, Weg mit Schranke]
[Station 7:] ibe Onhzjhemry
[Station 8:] bssrafvpugyvpu
[Station 9:] uvagra jrvgre
[Station 10:] HI-Uvajrvfra sbytra, Qbfr refg orvz 2. Tevss
[Station 11:] Zbefr
[Station 12: -]
[Zu Station 13: Es gibt nur einen Weg dorthin, dieser ist als Trampelpfad erkennbar. Keinesfalls quer durch die Botanik, da ist Morast!]
[Station 13:] Yvaxf iba Onax, Rsrhonhz [Bitte wieder gut verstecken, so dass nichts zu sehen ist]
[Final: Auf dem gesamten Weg zum Final ist es nicht nötig (und nicht erwünscht), durch Unterholz zu kriechen o.Ä. - Sucht nach dem richtigen Weg. Ankunft an Koordinaten: Eingang ins Labyrinth suchen ]

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

171 Logged Visits

Found it 119     Didn't find it 4     Write note 24     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Owner Maintenance 2     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.