Skip to Content

This cache has been archived.

Heinoon: Leider fehlt mir momentan die Zeit, um diesen Cache weiter zu führen, drum wandert er ins Archiv...

More
<

Der Wind, das himmlisch Kind

A cache by Heinoon Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/17/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Da die Energiewende zur Zeit in aller Munde ist, wollen wir mit diesem Cache an das erste Windrad in unserer Gegend erinnern, das vor fast 90
Jahren von Siegfried von Vegesack errichtet wurde.
 
Vegesack hatte 1918 den maroden Weißensteiner Burgkasten erworben. Schon wenige Jahre später stürzte er sich in das nächste finanzielle, 
aber auch technische Abenteuer, nämlich die Errichtung eines Windrades zur Stromerzeugung. 
Es dürfte bereits mitte der 1920er Jahre in Betrieb gewesen sein.
 
Der Dichter schrieb dazu folgenden Vierzeiler:
"Es bläst der Wind, das himmlisch Kind
 Da muß das Rad sich drehen
 Und wenn´s sich dreht, kann man geschwind
 Viel Lichter brennen sehen!
 
Die eigentlich Aufgabe von Windrädern der damaligen Zeit war der Betrieb von Wasserpumpen in der Landwirtschaft und nicht die Stromgewinnung.
Auch die Technik war noch nicht sehr ausgereift, die mechanischen Teile, der Dynamo, die Batterien und das Leitungsnetz waren sehr störanfällig.
Zusätzlich musste ein Dieselmotor installiert werden, falls der Wind mal nicht stark genug wehte.
Die Weißensteiner setzten lieber auf das bewährte Petroleumlicht und Vegesack blieb auf den hohen Kosten sitzen.
 
In der Nachkriegszeit wurde das Windrad abgebaut, es war überflüssig geworden, da der Strom zu dieser Zeit schon von der OBAG kam.
 
Siegfried von Vegesack schildert die die Schwierigkeiten, die sich beim Bau und Betrieb des Windrades ergaben, 
anschaulich in seinem Roman "Das fressende Haus".
Er verstarb am 26. Januar 1974 im Alter von 86 Jahren und wurde in unmittelbarer Nähe der Fundamente seines Windrades beigesetzt.
 
Ca. 10 m entfernt vom Cache befindet sich die letzte Ruhestätte von Siegfried von Vegesack,
bitte verhaltet euch deswegen auch dementsprechend!

Die Cache-Koordinaten können evtl. etwas abweichen, da der GPS-Empfang im Wald nicht ganz optimal ist!
 
 
Parken könnt Ihr bei N 48°57.048, E 013°08.618. Von dort ist es nur ein kurzer Spaziergang entlang des Wanderweges Nr. 5 bis zum Cache. 
Dort angekommen könnt Ihr Euch auch an einer Infotafel über das Windrad informieren.
In der Nähe der Burg liegen dann noch die beiden Caches GC3THAC und GC1WM2J, die gefunden werden wollen :-)
 
Update 2.10.2013 - ACHTUNG: Die Cachegröße hat sich geändert, es ist jetzt ein Mikro, d.h. es ist kein Stift im Cache! 
 Es muss nichts ausgerissen und umgegraben werden, es müssen auch keine Grenzen versetzt werden :-)

Additional Hints (Decrypt)

Xyrvare Teramfgrva uvagre tebffrz Teramfgrva

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

223 Logged Visits

Found it 197     Didn't find it 4     Write note 11     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 17 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.