Skip to Content

Traditional Geocache

Werfener Hochthron, 2.363m

A cache by bierbot Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/17/2012
In Salzburg, Austria
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Werfener Hochthron, 2.363m via Südgrat (III)


Der Werfener Hochthron ist mit 2.363 Metern der dritthöchste und wohl einer der markantesten Berge im Tennengebirge in den nördlichen Kalkalpen. Er ragt am Südrand des weitläufigen Karstplateaus auf und bricht nach allen Seiten mit beeindruckenden, steilen Felswänden ab. Deshalb ist er auch einer der bekanntesten und beliebtesten Berge für Kletterer im Tennengebirge. Beachtlich ist der große Höhenunterschied zwischen Gipfel und Werfen im Tal der Salzach, welcher rund 1.800 Meter beträgt. Das Panorama vom Gipfelkreuz ist umfassend und erlaubt einen Blick über den gesamten Pongau und zum gegenüber aufragenden Hochkönig.

Routen
Der Werfener Hochthron zählt zu den anspruchsvollsten Gipfeln im Tennengebirge und kann nur durch Kletterei erreicht werden. Die Normalroute führt über den Südgrat zum Gipfel und bewegt sich im Schwierigkeitsgrad -III nach UIAA. Sie ist markiert und an zwei Stellen durch Seile erleichtert, aber nur von erfahrenen Bergsteigern mit Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Klettergewandtheit begehbar.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Werfener_Hochthron

ACHTUNG: Bei diesem Aufstieg handelt es sich um eine alpine Route die viel Berg- und Klettererfahrung verlangt. Da Stellen im III. Grad zu klettern sind wird in diversen Kletterführern ein Seil empfohlen (siehe Beschreibung auf bergsteigen.at weiter unten). Erfahrene Bergsteiger, die natürlich auch Trittsicher und Schwindelfrei sind, schaffen den Aufstieg auch ohne Hilfsmittel.

Aufgrund des losen Gesteins im Steig vorsichtig gehen/klettern und einen Helm aufsetzen - safety first!

Die Route ist mit roten Punkten markiert und dürfte leicht zu finden sein - bei gewissen (ausgesetzten) Passagen sind Fixseile verlegt. Die Felsqualität ist meines Erachtens sehr gut und es finden sich immer genügend Tritte und Griffe!

Der Weg auf den Werfener Hochthron führt euch über die Werfener Hütte (1.969m). Hier gibt es verschiedene Anfahrts- und Aufstiegsrouten zum Ausgangspunkt:
http://www.werfenerhuette.com/Anfahrt.htm

Wir sind von Unterholz über Madhegg via Tanzboden (Weg 32b/221) aufgestiegen - vom Parkplatz zur Werfener Hütte kommt man auf 900 Höhenmeter.
Danach geht man bei der Werfener Hütte vorbei und nach wenigen Metern zweigt der Steig nach rechts oben zum SÜDGRAT (weitere 400 Höhenmeter) ab. Stellenweise muss ausgesetzt geklettert werden und die Schwierigkeit lt UIAA ist bei einigen Stellen bis zu III. Der Großteil des Südgrates verläuft jedoch im I. Grad.

Die Tour wird auch auf bergsteigen.at beschrieben: http://bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=435
Hier noch die Topo: http://bergsteigen.at/pic/pdf/435_Topo_8735ce35-5eb5-4ef7-b1e3-2f7a7325248f_suedgrhochthtopo.jpg

Hat man nach einiger Kletterei den Gipfel erreicht, kann auch der Cache gesucht werden. Die Small-Dose liegt in Gipfelkreuznähe (SPOILER) unter einigen Steinen winterfest versteckt - schaut euch das Foto an, denn die Koordinaten hab ich von Google-Earth und düften somit nicht sondernlich genau sein.


Von der Gipfeljause gestärkt führt euch der Abstieg über den Nordwestgrat (bei einem schwarzen Siegel mit Edelweiß drauf vorbei). Der Abstieg ist etwas einfacher als der Aufstieg, dennoch ist Vorsicht geboten da auch hier Stellen im II. Grad zu klettern sind - darüber hinaus sind die abfallenden Wände des Hochthrons steil und exponiert!

Ist der Abstieg vom Gipfelmassiv geschafft, verläuft der Weg links bergab in Richtung Salzachtal (durch die Griesscharte). Ab und an ist auch bei diesem Steig ein Stahlseil verlegt und bald kommt man zu einem kleinen Highlight im Abstieg: der Thronleiter - eine seeehr lange Eisenleiter die sogar leicht überhängend über einen steilen Felsabbruch führt. Danach hält man sich immer auf dem markierten Stieg (teils steil, Weg 32b, 227)) bergab und kommt wieder auf den Aufstiegsweg (siehe Bild Wegweiser). Die Wege beziehen sich natürlich auf den Aufstieg von Unterholz ausgehend.
 


Also lieber Cacher, wenn du bei T5 Caches sofort an deine Big-Shot und einen Baum denkst ist das hier nichts für dich - magst du aber alpine Herausforderungen mit einer feinen Kletterei auf einen herrlichen Gipfel mit unglaublicher Aussicht und Bergsteigerflair bist du hier richtig - aber nur, wenn du wirklich erfahren bist!

Hier noch unsere Zeiten für den Aufstieg:
Parkplatz zur Werfener Hütte (900 Hm): 1h45
Werfener Hütte zum Gipfel (400 Hm): 1h15
Abstieg: 2h15

Berg heil und Stift nicht vergessen!

Additional Hints (Decrypt)

Fcbvyresbgb. Hagre Fgrvara orvz Tvcsryxerhm

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

13 Logged Visits

Found it 10     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 16 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:48:02 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:48 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page