Skip to Content

<

Dennheritzer Geschichte(n) - Führungsbunker

A cache by Cache - Piraten Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/12/2012
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Hierüber ranken sich viele Vermutungen, die wildesten Gerüchte und Spekulationen. In den 1980er Jahren wurden nächtliche Transporte beobachtet, die angeblich mit SS20 Raketen beladen waren. Doch auch heutige Recherchen bestätigen diese Gerüchte nicht. 

Mittlerweile gehört das Objekt der Fahrzeug-Entwicklung Sachsen GmbH (FES), die sich ebenfalls sehr geheimnisvoll geben. Es ist auch heutzutage verboten, das Gebiet zu betreten! Deshalb sind auch die Absperrungen noch intakt bzw. werden gerade erneuert! Immerhin ist der Hochspannungs-Sicherungszaun nicht mehr vorhanden und mit etwas Glück seht ihr...noch andere Dinge...

Ende der 1970er Jahre (Baubeginn ca. 1978) wurde im Waldgebiet (Schäbigt) zwischen Mosel und Dennheritz, nördlich von Zwickau, der Feldführungs-Gefechtsstand und die HNZ-64 (Hilfsnachrichtenzentrale) für die 3. Armee der NVA errichtet. Der Feldführungsstab wäre im Kriegsfall aus Teilen des Stabes des MB III sowie Teilen des Kommandos der Landstreitkräfte gebildet worden. Der Militärbezirk (MB) III unfasste die ehemaligen Bezirke im Süden der DDR. Die Bunkeranlage (1981 bezugsfertig) glich dem Gefechtsstand des MB III bei Söllichau und bestand aus sechs Bunkerkomplexen, die aus FB-75 (bestehend aus Fertigteil-Betonelementen) zusammengesetzt waren. Die Anlage war vollständig eingerichtet und wurde von der Wartungseinheit 3 bewacht und betreut. Die vorbereiteten abgesetzten Sendestellen befanden sich in Waldgebieten bei Leubnitz und Mannichswalde.

Das Kernstück des einst 90 ha umfassenden Sperrgebietes stand nach der Abgabe durch die Bundeswehr für einige Zeit leer und wurde dann an die "Fahrzeugentwicklung Sachsen GmbH", das Nachfolgeunternehmen der "Sachsenring"-Forschungsabteilung, verkauft. Die Nähe zum VW-Werk Mosel ist dabei nicht zufällig gewählt. Der innere Sperrkreis blieb weiterhin bestehen und die Bunker wurden zu streng abgeschirmten Prüflabors für Kraftfahrzeuge und Fahrzeugkomponenten umgebaut. Die verbliebenen 50 ha des Waldstücks fielen an die Gemeinde zurück.

Quellen:    wikimapia.org
                sachsenschiene.net

In der nahezu baugleichen Bunkeranlage in Kossa / Nordsachsen bei Söllichau kann man sich einen genaueren Einblick verschaffen und in die Vergangenheit abtauchen.

Weitere interessante Links und Informationen zu diesem Thema:

NVA-Standorte
NVA-Forum
Panzerregiment 4
Die Wahrheit im Web

Trotz dieser geringen Informationen, die wir bis jetzt gefunden haben, finden wir, dass dieses Thema einen Cache verdient, schon allein, da es eng mit der Dennheritzer Geschichte verwoben ist. Falls jemand genauere Angaben bzw. Hintergründe geben kann: Bitte melden! Vielleicht gibt es auch Zeitzeugen, die früher hier "gedient" haben. Für mehr Informationen wären wir dankbar!

Euer Cache-Mobile könnt ihr an den angegebenen Koordinaten an der Straße abparken. Hier sucht nun folgende Information:

Was wird mittlerweile hier gebunkert? (vollständiger Name) Quersumme = A
Buchstabenwert = B
Summe Quersumme = C

Richtet euren Blick nach Norden: Welches "verunstaltete Tier" ist zu sehen? (Update 2015: Der LUX ist davon gerannt.) Hier braucht ihr den Buchstabenwert des 3. Buchstabens = D und die Anzahl der Buchstaben = E

Bei A+D/E Grad und A+B-C Meter geht es weiter.

Notiert euch die Summe aller Zahlen = F, die Quersumme = G und die Quersumme von F = H.

Mit 50° 48.E*G-H-E-1 und 12°27.E*G+A+B+2*C+D+2*E+F+G+E² kommt ihr zum Ziel.

Abschließend sei noch erwähnt, dass ihr alles auf eigene Gefahr betreibt! Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von den Folgen, die das Suchen bzw. Bergen des Caches nach sich ziehen können! Geht den Cache bitte nicht in der Dämmerung bzw. nachts an! Das Firmengelände muss nicht betreten werden! Taschenlampen sind ebenfalls tabu! Macht bitte den Werkschutz nicht unnötig auf euch aufmerksam. DANKE!

Bitte behandelt alles mit Sorgfalt und Umsicht und verlasst alles so wie ihr es vorgefunden habt. Kraft und Gewalt richten nur Schaden an. Kritiken sind immer willkommen. 

Achtung! Feind sieht mit!


Additional Hints (Decrypt)

Unaqfpuhur xöaara iba Ibegrvy frva, qnzvg vue xrvar Svatrenoqeüpxr uvagreynffg ...
Fgntr 2: fvrur Fcbvyre!
Obahfmnuy avpug iretrffra!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

126 Logged Visits

Found it 117     Didn't find it 2     Write note 2     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 20 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.