Skip to Content

<

MUNA

A cache by Kuno von der Parthe Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/13/2012
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Liebe Sportsfreunde, falls ihr auf Archivierungstour sein solltet: hier gibt hier jede Menge Fledermauswinterschlafgelegenheiten, etwa 40 Bunker. Die wurden aber von einem Recyclingunternehmen eingezäunt und zum großen Teil als Lager benutzt (die dürfen sowas, ich nicht), so dass ich da leider keine Dose reinlegen konnte.

wache-hauptportal

Die Muna Altenhain ist ein sehr spezieller Lost Place. Dieser Platz ist nicht nur „Lost“ im Sinne des englischen „verlorenen Ortes“. Es gibt nach wie vor Gerüchte, dass dort ein noch viel gefährlicheres „Lost“ war oder ist. Deshalb gibt es um die MUNA auch viel Geheimniskrämerei und das Gelände ist nicht nur umzäunt, sondern auch mehr oder weniger bewacht bis zum heutigen Tage.

Brandschutzverantw.kolobrodow

Wenn man sehr viel Glück hat, trifft man auf einen Berechtigten der einen unter Aufsicht reinläßt, so wie bei mir für einen ganz kurzen Einblick.


Aber natürlich muss man für diesen Cache NICHT ins umzäunte Gelände eindringen. Vor eigenmächtigen Aktionen möchte ich warnen, da drinnen laufen mitunter Hunde frei herum. Und auf einem Baum hockend, unter dem langzähnige Hunde lauern, wird es auch irgendwann langweilig.
Oh, und dann ist ja da noch das „Lost“. Als Schutzmaßnahme könnte man sich da ein paar Schnecken mitnehmen, denn die sondern bekanntlich gerade bei „Lostgefahr“ rechtzeitig ihr milchiges Stress-Sekret ab und dann braucht man schnelle Beine.
Das gesuchte „Lost“ ist eine Kunstbezeichnung, gebildet aus den Nachnamen zweier Wilhelms. Wenn Du nun dem Geheimnis der MUNA Altenhain nachspüren möchtest, so vervollständige das „Lo...“ vom Wilhelm Lo... und zähle alle Buchstaben für A. Dann vervollständige das „St...“ vom Wilhelm St... und zähle alle Buchstaben für B.
Dann erinnere Dich an die im Logbuch „Endstation Altenhain“  angegebene Peil-Basis.
Addiere zu dieser Koordinate 0,(110 x A) Gradminuten für den Nordwert sowie 0,(73 x B) Gradminuten für den Ostwert. Dort an den Resten einer alten Eisenpforte beginnt in Richtung Osten „Onuks geheimer Holzzaunpfahl-Code“. Manche Pfähle sind markiert, in Augenhöhe. Aber um die geht es gar nicht, eher um die anderen. Den nächsten Hinweis bekommt man dann vom Wachposten in einer Filmdose in einem Ziegelloch.
Checker für den Beginn des Zaunpfahl-Codes

Wenn man nicht gerade quer durchs Unterholz zur 1. bzw. 2. stage gehen oder radfahren will, sollte man in etwa einen Bogen schlagen. Also erst eigentlich zu weit links, und dann nach rechts zurück einen Haken schlagen. Dann kann man auf den vorhandenen Waldwegen bleiben. Was wesentlich bequemer und schneller ist.

Lagerbunker aussen

Die Wege müssen an keiner Stelle weiter als 15 m verlassen werden und reichlich 2 km mußt Du so oder so mit eigener Muskelkraft überwinden, weshalb ich den Eiligen unter uns das Fahrrad anrate.
Man kann es aber auch ganz gut erwandern. Denn man muß stellenweise aufmerksam sein, wenn man nix übersehen möchte. Vor allem in der kalten Jahreshälfte kann man vom Zaun aus so manchen Bunkerhügel entdecken.
Achtung: Vorfinal und Final befinden sich in ein und demselben Gebäude !!
Zu Fuß ist der Rückweg nach dem Final dann entlang der ehemaligen Bahnlinie der kürzeste Weg zum Areal des Basiscaches. Per Fahrrad kann man am günstigsten über Altenhain (N51° 17.621' E12° 41.532') zum abgeparkten Auto zurückkehren. Zur Parkmöglichkeit am Bahnhof Altenhain ist es von da aus genau so weit wie zum Steinbruch. Das Parken am eigentlich gesperrten Steinbruch interessiert dort zwar kaum jemanden, aber Fahrradkilometer erspart es also nicht unbedingt.

Lagerbunker innen

Das folgende Video ist zum Finden des Caches nicht nötig, nur zur Info falls dich die Eindrücke der Amerikaner im Jahre 1945 interessieren
http://http://www.criticalpast.com/video/65675049762_Nazi-ammunition-dump_Nazi-Swastika_ammunition-bunker_camouflaged-ammunition

 

Alle Stationen dieses Caches befinden sich in frei zugänglichem Gebiet. Man muß keine Zäune durchqueren oder überklettern, auch keine teilweisen Einfriedungen, keine Türen öffnen, nicht durch Fenster steigen, keine Verbotsschilder mißachten.


Logge Deinen Besuch bitte auch bei Opencaching unter OCEC95

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

59 Logged Visits

Found it 51     Write note 2     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 10 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.