Skip to content

This cache has been archived.

reisebuschauffeur: Offensichtlich ist die Antwort vor Ort nicht mehr da,
deshalb ist hier Schluss...
weiter viel Freude mit unserem Hobby
der reisebuschauffeur

More
<

Phonolith auf der Heldburg

A cache by reisebuschauffeur Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/25/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Hier am südlichsten Zipfel von Thüringen finden wir den 405 m hohen Burgberg der Veste Heldburg.
 Er besteht aus dem vulkanischen Gestein Phonolith. Das „grüngraue, wachsartige glänzende“ Phonolith-Magma entsteht, wenn basanitisches oder nephelinitisches Magma (tritt in der Region in vulkanischen Gängen und Schloten auf) nicht an die Oberfläche aufsteigt, sondern in Magmakammern in der Tiefe abkühlt und dabei teilweise kristallisiert („fraktioniert“). Das verbleibende Restmagma erhält dabei einen relativ hohen Gehalt an Silizium (hier ca. 58 Gewichts-% SiO²) und sehr hohe Gehalte an Alkalielelemente (hier ca. 15 Gewichts-% Na²O+K²O). Das Magma hat frühzeitig seine Gase verloren und ist als zähflüssige Masse langsam aufgestiegen, bis es oberflächennah in der Erdkruste stecken blieb. So ist ein vulkanischer Dom entstanden, der das geologische Fundament der Veste Heldburg bildet.
Wegen seiner Härte wurde Phonolith hier abgebaut und für Mauersteine oder als Schotter verwendet.

 

Versäumt nicht, neben diesem Geotop auch die Veste zu sehen.
Im Ausblick sieht man weder ein Gewerbegebiet oder Autobahn, alles Natur.
Hier auf der Veste gibt es auch einen der tiefsten Brunnen Deutschlands mit einer 1888 gemessenen Tiefe von 109m.

   

Zur Lösung beantwortet mir einige Fragen und sendet mir MIT DER ANTWORT ZUSAMMENGESETZTE Mail in folgendem Format:
vulkanstein-20@chauffeur-uhlig.de

1. Wie nennt man Phonolith auch noch (nach A.G. Werner, DD 1787)
2. Wie alt ist der Heldburger Phonolith nach der K-Ar-Methode,
Durchschnitt in Mio Jahren
3. Nur wer möchte... keine Antwortpflicht.
Vor Ort hängt ein Stück Phonolith, beschreibe mir den Ton beim anschlagen und sage mir,
warum sich der Ton so anhört und welche Steineigenschaft dazu führt, dass der Stein eben diesen Ton entwickelt.

Es kann sofort geloggt werden, die Antwortmail soll aber zeitnah gesendet werden.
Ist die Mail nicht zustellbar, ist die Antwort falsch.
! Es reicht mir NICHT, wenn Ihr in mein Profil DAS schreibt, was auf der Tafel steht !
Ein Bild wäre nett, ist aber keine Pflicht. Bitte NICHT die Lösung knipsen.

Achtung, da ich jedem 2. schreibe, er möchte bitte die Mail mit der Antwort senden
lösche ich jeden Log automatisch, wenn keine Antwort eingegangen ist. Bitte um Verständnis.
 

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.