Skip to Content

<

Planschbecken

A cache by Bick Mick Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/4/2012
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Achtung - vorsichtig Bergen! Weder der cache noch der cacher sollen ins Wasser fallen...

Das Planschbecken liegt im Herzen der Stadt, Nahe der City und dicht am Dichterviertel. Dieses ist benannt nach seinen Straßennamen. Hier waren Dichter, wie zum Beispiel Lessing, Schiller oder Goethe die Namensgeber dieser herrlichen Alleen. Diese Gegend ist gleichzeitig eine Erinnerung an meine Schulzeit. Das Planschbecken habe ich während meiner Realschulzeit in den Jahren 1978 bis 1984 häufig umrundet. In der Sportstunde haben wir hier Jahr für Jahr für die Bundesjugendspiele (5km-Lauf) geübt, eine Runde sind fast 500 m. Einige ehemalige Schlaumeier haben sich beim Laufen hinter dem Steinhäuschen versteckt. Diese wurden aber regelmäßig vom Sportlehrer erspäht und durften nach der letzten Stunde nochmals üben.
 
Und heute habe ich was für Euch versteckt
und ich hoffe ihr werdet nicht entdeckt!
 
Gesucht wird eine schwarze Filmdose befestigt an Holz mit einer Schelle.
 
Viel Spaß beim Weiterlesen, Hunten und Joggen (ist hier total unauffällig, sollten sich dort  zuviele muggles rumlümmeln!
 
Nach dem cachen und loggen vor Ort besteht die Möglichkeit, hier eine oder zehn Runden nachzulaufen. Einfach mit einem mobilen Gerät scannen ;-)
 
Das Planschbecken in Itzehoe
Erstellt von GeZeiten Redaktion am 12.11.2010
Autor dieses Beitrags: Dr. Hajo Willers
 
Im Sommer 1959 zog unsere Familie nach Itzehoe, nachdem ich eine Anstellung als Kinderarzt im Krankenhaus am Langen Peter zum Aufbau einer Kinderabteilung erhalten hatte.
 
Die Zuteilung der Wohnungen war damals noch streng bewirtschaftet, aber wir hatten Glück und bekamen eine schöne Wohnung in der Gorch Fock-Straße, die erst kurz vorher von der dänischen Besatzung geräumt worden war. Es mag heute erstaunen, das noch dreizehn Jahre nach Ende des Krieges Besatzungstruppen in Itzehoe verblieben waren. Anfangs waren es die Engländer, die von Norwegern abgelöst wurden, und dann die Dänen, die hofften, dass bei der endgültigen Grenzziehung durch die Alliierten, wenigstens ein Teil Schleswig-Holsteins nördlich der Eider zu Dänemark geschlagen würde, wie es vor 1864 gewesen war. Die Besatzungsmacht ließ die Grenze da, wo sie 1920 nach dem ersten Weltkrieg gezogen worden war. 1958 wurden dann die letzten dänischen Besatzungseinheiten abgezogen. Trotzdem blieb die Wohnungsnot noch über viele Jahre bestehen, da große Ströme aus dem Osten hier hängen geblieben waren und deshalb eine weitere Rationierung der Wohnungen erforderlich blieb. Wir hatten also großes Glück mit der Wohnung. Vom Garten aus — einen Zaun gab es noch nicht — konnten wir mit wenigen Schritten das Planschbecken erreichen, in dem Schwimmer und Nichtschwimmer getrennt durch Balken gekennzeichnet waren. Der Sommer 1959 war sonnig und sehr warm, so dass wir jeden Abend mit wenigen Schritten das kühle Nass erreichten, wo den ganzen Tag über lebhafte Badetätigkeit herrschte. Dass das Wasser manchmal etwas trübe wirkte, störte uns nicht und hat auch keinem in irgendeiner Weise geschadet. Ausser der großen und kleinen Tonkuhle hinter dem Sandberg und der Oelixdorfer Straße gab es sonst keine Freibadestelle in Itzehoe.
 
Das Planschbecken, früher auch "Graupenmüllerteiche" genannt, wird gespeist aus einem Bach, der seine nicht sichtbaren Quellen im vorderen Klosterholz hat und nur südlich der Alten Landstraße bis zum Abfluß aus dem Planschbecken sichtbar wird, endet schließlich unterirdisch kanalisiert in der Stör. Bis 1880 floss sein Wasser zunächst in den Suder Teich zwischen Bahnhof und Brückenstraße und trieb dort die „Rote Wassermühle" an, die einging, als der Teich zugeschüttet und eine feste Verbindungsstraße von Sude nach Itzehoe gebaut wurde.
 
An der Ostseite des Planschbeckens gab es die „Gaststätte zum Planschbecken" mit Sitzplätzen im Freien, die sehr beliebt war. Auch eine Kegelbahn gab es, und das ganze Gelände bis zu den Tennisplätzen im Norden, die sich im Laufe der Zeit immer mehr nach Süden ausdehnten, war das „Planschbecken" ein beliebter kleiner Park für Spaziergänger und Erholung Suchende.
 
Nachdem das Freibad am Klosterbrunnen errichtet war, hörte das Baden im Planschbecken ganz auf, und das Gelände drum herum wurde wenig gepflegt, Gastwirtschaft und Kegelbahn verschwanden. Nur der Spielplatz nördlich des Teiches vergrößerte sich in den letzten Jahren immer mehr und ist jetzt ein beliebter Anziehungspunkt für Kinder und Familien. Vor einigen Jahren ist das inzwischen ziemlich vernachlässigte Gelände gründlich überholt worden, das Planschbecken selbst mit einer grünen Hecke eingerahmt, neue Bänke aufgestellt, die Wege ausgebessert, so dass das Gelände jetzt wieder ein gepflegter kleiner Park innerhalb der Stadt geworden ist, der besonders von älteren Menschen aufgesucht wird. Die Rollschuhanlage, die übrigens bei intensiver Benutzung sehr laut ist, findet nur noch wenig Interesse, wie überhaupt das Rollschuhlaufen auf den Straßen nach einer Zeit des Booms weitgehend wieder verschwunden ist. Von mir aus könnte sie bald abgebaut werden. Wünschenswert wäre stattdessen eine Toilette, besonders auch für die Spielplatzbesucher; das inzwischen aufgestellte Dixiklo ist da nur ein Notbehelf.
 

Additional Hints (Decrypt)

Oüpxra, Gnfgra, Srfgunygra, Össara, Ybttra haq Jvrqre Fvpure Irefgnhra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

258 Logged Visits

Found it 242     Didn't find it 9     Write note 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 2     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 14 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.