Skip to content

<

Odertaler Seerunde

A cache by TrekkingBaer und bombatz66 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/17/2012
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
4.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Eine großzügige Wanderung durch die Berge am Oderstausee


Dies ist ein Multi für all diejenigen, die gerne und viel wandern, und das am besten in schöner und einsamer Landschaft. Die Odertaler Seerunde führt euch auf teilweise sehr anstrengenden Wegen durch die Bergwelt rund um den Oderstausee.
Dabei lernt ihr die vielfältige Landschaft des Südharzes kennen. Auf weiten Teilen dominiert Buchenwald die Landschaft, schöne Tiefblicke auf den Stausee werden euer Herz erfreuen! Eine ZS wird euch einen Ausblick auf alle Gipfel des Hochharzes gewähren, ihr könnt förmlich sehen, wie vor vielen tausend Jahren die Eiszeit das Odertal zwischen Oderhaus und Oderteich geprägt hat.
In den unteren Regionen der Wegstrecke könnt ihr sehen, wie die Bäche tiefe Täler in die Berge erodiert haben und immer noch tun. Aber auch die harztypische Fichtenmonokultur kann beobachtet werden. Wegtechnisch erwartet euch außerdem ein buntes Sammelsurium. Asphalt werdet ihr so gut wie gar nicht erleben, dafür aber viel Natur. Selbst an schönen Tagen kann es passieren, dass ihr keine Muggel trefft!
Um all diese Eindrücke genießen zu können, solltet ihr euch schönes Wanderwetter suchen, am besten im Herbst oder im Frühjahr.

Was solltet ihr mitbringen, um diesen Cache zu machen?

  • Ordentliches Schuhwerk in Form von Bergstiefeln
  • Im Winter sind bei entsprechender Schneelage manche Passagen sicher nur mit Schneeschuhen zu bewältigen.
  • Ordentlich Kondition und bei warmer Witterung ausreichend Getränke. Direkt auf der Strecke gibt es keine Einkehrmöglichkeit, jedoch kann an ZS15 mit einem Abstieg eine knapp 2 Kilometer entfernte Waldgaststätte angesteuert werden. Dies ist aber nur empfehlenswert, wenn man den Multi auf zwei Tage aufgeteilt hat.
  • Die Streckenlänge beträgt 29 Kilometer, ca. 900 Höhenmeter sind zu bewältigen. Wer noch die Stempelstelle Stöberhai mitnimmt, läuft einen Kilometer mehr.
  • Eine Station muss erklettert werden, T3,5 in Bäumen sollte daher für euch kein Problem darstellen.

Wie ist der Cache aufgebaut?



Der Start befindet sich dort, wo von der B27 ein Forstweg in das unscheinbare Hauxtal abzweigt. Dort ist Parken bedingt möglich, hier ist es nach Regen oft sehr matschig. Daher ist es empfehlenswert, an der Staumauer zu parken. Bis zum Final habt ihr insgesamt 23 Stationen zu finden, allesamt in Petlingen.
Wegtechnisch am schwierigsten sind diese Abschnitte:
  • ZS2 bis ZS7, steiles Gelände auf selten begangenen Schneisen, zwischen ZS3 und ZS4 derzeit viele "Cachergebeine"
  • ZS14 zur ZS15
  • ZS20 bis ZS22

Zwischen ZS8 und ZS13 verläuft die Strecke durch den Nationalpark Harz. Bitte achtet dort die Gebote des Nationalparks. Alle Stationen befinden sich in unmittelbarer Nähe des Weges.

In den Stationen findet ihr außerdem Hinweiszahlen für die folgenden drei Bonus-Caches:

Die Bonus-Caches liegen so auf der Strecke, dass ihr nach dem Finden der Bonuszahlen den jeweiligen Bonus ohne Umwege erreichen könnt.
Bei einem Multi mit so vielen Stationen kann natürlich hin und wieder eine Station verschwinden, oder ihr findet partout eine nicht. Aus diesem Grund haben wir für Redundanz gesorgt: In jeder Station (auch schon im Start) findet ihr immer die KOs der nächsten zwei Stationen. Bei der Konzeption des Multis hatten wir auch erwägt, den Track vorzugeben und den Final per Formel errechnen zu lassen, aber wir fanden es letztlich reizvoller, wenn man am Anfang noch gar nicht weiß, wo es überhaupt hingeht. Außerdem habt ihr dadurch unterwegs die Möglichkeit, einzelne Stationen zu überspringen. Aber seid dabei vorsichtig, dies kann sich auch schnell rächen, wenn man entweder nicht fündig wird oder die Höhenlinien übersehen hat.
Die Strecke dürfte wahrscheinlich nur von ausdauernden und erfahrenen Wanderern an einem Tag zu schaffen sein. Daher solltet ihr darüber nachdenken, den Multi auf zwei Tage zu verteilen. Mit einem zweiten Cachermobil am Parkplatz bei der Erikabrücke könnt ihr so zwei Streckenwanderungen aus dem Multi machen. Diejenigen, die den Cache an einem Tag angehen, sollten besonders im Herbst und Winter eine Stirnlampe dabei haben.

Startinhalt des Finals:

  • Insel-Coin
  • Travel-Bug Dog Tag
  • FTF-Urkunde
  • Kugelschreiber und Logbuch (verbleiben natürlich im Cache!)

Erstfund: Die ersten am Final waren Team Smootje1 und Team 2bupa! Großartige Leistung, die Tour an einem Tag mit Schnee zu bewältigen! Vielen Dank für das eindrucksvolle Video!

Zweitfund: Ji.Pi und BigAdventure

Drittfund: Muelli96, Andiwudu und Nine&Dido. Auch euch herzlichen Glückwunsch und Respekt vor eurer Leistung, die zweite Hälfte bei mehr als kniehohem Schnee anzugehen!


Abschließend ein großes Dankeschön an Frau und Herrn bombatz, die dem TrekkingBaer beim Auslegen dieses sehr umfangreichen Multis geholfen haben. Es war ein toller, aber auch langer und anstrengender Tag!

Additional Hints (Decrypt)

fgneg: fpuvyq zvg rqqvat
mf1: ohpuratrjbryor, gvrsfgre chaxg
mf2: fgrvaunhsra
mf3: unyoubuyre nubea
mf4: fgrvar va nfgtnory
mf5: abeqra bora
mf6: fpuenrtr ohpur avfpur hagra
mf7: onhzfghzcs, mhaqrefpujnzz
mf8: xyrggrea
mf9: mresnyyrare boryvfx
mf10:fgrva frvgyvpu
mf11: onhzfghzcs hagre qrpxry
mf12: avpug enhz fbaqrea...
mf13: oehrpxr abeqfrvgr va avfpur
mf14: onhzfghzcs
mf15: onhzfghzcs
mf16: svpugraehvar
mf17: tebffrf J
mf18: fghzcs erpugf ibz jrt ibe xyrvara svpugra
mf19: onhpuvtr svpugr
mf20: fgrva va ohpurajhemryjrex
mf21: Nygre Irgrena, nhs Nhtraubrur
mf22: ohpur haq fgrva anur nz jrt
mf23: sryfavfpur zvg synpurz fgrva
svany: fghzcs, jhemryavfpur, xynffvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.