Skip to Content

<

Dem Wasser auf der Spur / On the tracks of water

A cache by Suywen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/29/2013
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ein Multi (nicht nur) für Kinder:
Auf den Spuren des Wassers durch Bamberg

Link to English cache listing
Link cache listing en francais

Blidsch & Bladsch
Hallo!
Wir sind Blidsch und Bladsch und möchten Euch heute unsere Heimatstadt zeigen.
Habt Ihr schon davon gehört, dass es hier sogar Inseln und Gondeln wie in Venedig gibt, mit denen man auf Kanälen fahren kann? Nein? Na, dann machen wir uns mal auf die Suche nach dem Wasser hier in Bamberg.
Wenn Ihr genau hinschaut und alle Aufgaben lösen könnt, die wir Euch stellen, wartet am Ende auch ein Schatz auf Euch! Falls Ihr eine Aufgabe einmal falsch gelöst habt und Ihr falschen Koordinaten gefolgt seid, dann werdet Ihr merken, dass die folgende Beschreibung überhaupt nicht zu Eurem Aufenthaltsort passt. Denkt dann nochmal nach und probiert eine andere Lösung aus.
Privatgrundstücke müssen nie betreten werden, Ihr bleibt immer auf öffentlichen Wegen. Achtet in den engen Gassen auch auf den Straßenverkehr.


Alle Eure Antwortzahlen tragt Ihr in diese Tabelle ein:
Lösungsziffern


So, los geht’s! Schnappt Euch Euer GPS und lauft zu folgenden Koordinaten: N 49° 53.337' E 10° 52.999'

Station 01

Ihr steht auf einem Platz mit einem kleinen Brunnen. Solche Brunnen dienten früher der Wasserversorgung der Bevölkerung, die sich hier Wasser holen und in die Häuser tragen konnte.
Es gibt hier in der Nähe aber auch etwas ganz Heißes. Schaut Euch gut um!

Hier geht’s gleich

  • in die Sauna und damit zu N 49° 53.304' E 10° 52.965'
  • in die Hölle und damit zu N 49° 53.427' E 10° 53.118'
  • in den Geysir und damit zu N 49° 53.331' E 10° 53.077'
Und was hat das Ganze jetzt mit Wasser zu tun? Der Begriff klingt doch so ähnlich wie ......
Die Erklärung: Als es in Bamberg noch keine Kanalisation gab, floss das Wasser hier den Berg hinab, wusch den Stein aus und schuf die derartigen Auswaschungen.


Station 02

Hey, Ihr habt Eure Aufgabe richtig gelöst und steht nun an einer Straßenecke. Auch hier versteckt sich Wasser.
Seit wann können die Bamberger an dieser Stelle Wasser schöpfen?
Schreibt Euch das Ergebnis hier auf ....
Die letzte Ziffer der gefundenen Jahreszahl ist A. Tragt A in die Lösungstabelle ein!

Weiter geht’s mitten hinein ins Wasser zu N 49° 53.492' E 10° 53.229'


Station 03

Wisst Ihr, was das für ein Haus ist? Richtig, das ist das Rathaus und es ist mitten in den Fluss gebaut. Uns interessiert jetzt aber noch ein anderes Gebäude, was zum Teil im Wasser steht. Stellt Euch so auf die Brücke zum Rathaus, dass Ihr flussabwärts schaut. Dort entdeckt Ihr ein Haus, dessen Fundamentbögen zum Teil im Fluss stehen. Das war früher das Schlachthaus von Bamberg und die Schlachtabfälle wurden direkt in den Fluss entsorgt. Das freute die Fischer im angrenzenden Fischerviertel, denn sie fingen immer besonders dicke Fische.
So, jetzt zu Eurer Aufgabe an dieser Stelle: Am Schlachthaus sieht man von Weitem eine Tierfigur. Welche?
  • einen Fisch - Geht zu N 49° 53.483' E 10° 53.179'; lauft dafür ein kleines Stück zurück
  • ein Huhn - Geht zu N 49° 53.434' E 10° 53.178'; lauft dafür ein kleines Stück zurück
  • einen Ochsen - Geht zu N 49° 53.466' E 10° 53.248'; lauft dafür ein kleines Stück zurück
Rathaus

Station 04

Herzlich willkommen auf der Insel! Vor Euch seht Ihr Bamberg als Relief, also als dreidimensionale Darstellung. Orientiert Euch, an welchem Flussarm Ihr steht. Zwei Brücken kennt Ihr ja schon, wie viele führen insgesamt über Euren Flussarm? Eure Antwort ist B. Tragt B in die Lösungstabelle ein!
Und weil es hier so viele Brücken gibt, erinnert das Ganze doch sehr an .... - Venedig. Und wofür ist Venedig berühmt? Richtig! Für seine Gondeln; und die legen bei N 49° 53.393' E 10° 53.375' im Sommer gelegentlich an. Schaut doch mal vorbei!


Station 05

Und, ist gerade zufällig eine Gondel da? Wenn nicht, auch nicht schlimm, denn Eure nächste Aufgabe könnt Ihr auch von dieser Seite des Flusses lösen.
Was seht Ihr auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses am Ufer?
  • einen Kran - Geht zu N 49° 53.277' E 10° 53.414'
  • einen Marktstand - Geht zu N 49° 53.396' E 10° 53.396'
  • eine Waage - Geht zu N 49° 53.338' E 10° 53.399'
Dieses Ding steht hier schon länger, denn Bamberg hatte ein sogenanntes Stapelrecht. Das bedeutet, dass alle Handelsschiffe, die auf dem Fluss durch Bamberg fuhren, stoppen und für drei Tage ihre Waren in der Stadt anbieten mussten.

Boot

Station 06

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der König-Ludwig-Kanal zur Verbindung von Main und Donau gebaut, um den Handel zu fördern. Um Höhenunterschiede zu überwinden, hat man in den Kanal „Stufen“ eingebaut, die „Schleusen“ heißen. Vor Euch seht Ihr die Schleuse 100, wo ein Seitenarm der Regnitz zum Kanal aufgestaut wird.
Sucht die Schautafel mit den Bildern zur Erklärung des Schleusens circa 40m in südlicher Richtung. Dort seht Ihr, wie ein Schiff mit Hilfe der Schleuse den Höhenunterschied überwindet.
Schaut mal genau hin. Um wie viele (fast vollständige) Mauersteinreihen wird das Schiff zwischen dem 1. und dem 3. Bild gehoben? Die Antwort ist C. Tragt C in die Lösungstabelle ein!

Weiter zu N 49° 53.247' E 10° 53.420'


Station 07

Vielleicht ist Euch das Mühlrad auf dem Bamberg-Relief aufgefallen. Ihr befindet Euch nämlich im Mühlenviertel und seid auch schon an zwei Mühlen, der Brudermühle und der Bischofsmühle, vorbeigekommen. Jetzt steht Ihr vor einer dritten, der Walkmühle. Hier wurden Tücher durchgewalkt, also mit von der Mühle angetriebenen Hämmern geklopft und dadurch verfilzt. Erinnert Euch das Wort „walken“ an irgendetwas? Das englische Wort „to walk“, also „laufen“, „treten“ geht direkt auf diesen Begriff zurück.
Was jetzt noch interessant wäre: Wann wurde die Mühle eigentlich gebaut? Die Jahreszahl findet sich am Haus.
Die Mühle wurde gebaut im Jahre .... Nehmt nun die letzte Ziffer als D. Tragt D in die Lösungstabelle ein!

Weiter geht’s bei N 49° 53.277' E 10° 53.366'


Station 08

Jetzt seht Ihr auf der anderen Flussseite das Wasserschloss Concordia. Heute können hier Künstler wohnen, die sich von der Bamberger Atmosphäre inspirieren lassen wollen.
Einen besonders tollen Ausblick hat man bestimmt von dem ovalen Fenster im Dach. Aus wie vielen Teilen besteht es (grobe Unterteilung)? Die Anzahl ist E. Tragt E in die Lösungstabelle ein!


So, nun geht Ihr noch ein Stückchen geradeaus, bis zu einer Brücke, die Ihr überquert zu N 49° 53.348' E 10° 53.257'. Direkt an der Brücke standen früher übrigens die sogenannten „Steinmühlen“. Mittlerweile sind sie verschwunden, die Energie des Wassers wird aber immer noch genutzt. Heute wird mit Hilfe von Turbinen für einige umliegende Gebäude Strom erzeugt.

Station 09

Bei den Koordinaten angekommen, steht Ihr vor dem „Molitorhaus“. Auch das war mal eine Mühle. Welches Produkt wurde denn hier erzeugt und verkauft?
Das verkaufte Produkt war ..... Die Anzahl der Buchstaben ist F. Tragt F in die Lösungstabelle ein!
(Beispiel: Rauchbier → 9)

Begebt Euch nun zu N 49° 53.348' E 10° 53.209'
Mühle


Station 10

Apropos Bier. Bier ist für Bamberg und die Bamberger ein ganz wichtiges Produkt. Ihr steht nun vor einem Lagerhaus einer Bamberger Brauerei. Dieses wurde von einem „farbigen“ Herrn renoviert. Findet seinen Namen und zählt dessen Buchstaben.
Der Name ist ........ Die Anzahl der Buchstaben ist G. Tragt G in die Lösungstabelle ein!
Schaut nun kurz bei N 49° 53.353' E 10° 53.186' beim Sams vorbei. In diesem Haus wohnte es im Sams-Film.


Station 11

Auch das Sams hat natürlich einen (Wunsch-)Brunnen. Womit ist der wohl dekoriert?
Auf dem Brunnen steht
  • das Sams - Geht zu Koordinaten N 49° 53.363' E 10° 53.149'
  • ein Junge - Geht zu Koordinaten N 49° 53.311' E 10° 53.164'
  • ein Schwan - Geht zu Koordinaten N 49° 53.304' E 10° 53.247'
ACHTUNG: Geht in jedem Fall um das Sams-Haus herum, die Straße ca. 45m hoch und geht dann rechts die Treppe nach oben.


Station 12

Ihr steht jetzt vor einer Kirche. Auch in Kirchen spielt Wasser eine große Rolle. Selbst wenn Ihr wohl nicht über’s Wasser gelaufen seid, es in dieser Kirche auch kein Weihwasser gibt, so spielt es doch bei der Taufe eine große Rolle. Apropos Taufe: Wer ist eigentlich der Namensgeber für diese Kirche?
Notiert den Namen (ohne Sankt/St.) der Kirche ................
Die Anzahl der Buchstaben ist H. Tragt H in die Lösungstabelle ein!


So, nun habt Ihr alle wichtigen Informationen gesammelt und könnt Euch auf die Schatzsuche begeben. Blidsch & Bladsch freuen sich dann von Euch dort Post zu bekommen.
Den Schatz findet Ihr, wenn Ihr die gesammelten Ziffern richtig in die folgende Formel einsetzt. Wie, Ihr habt noch Ziffern übrig? Naja, vielleicht braucht Ihr die später noch...

N 49° 53. [H-4] [ B ] [C+1]'
E 10° 52. [D+1] [F+1] [C-6]'

Das Final ist von eurem aktuellen Standort weniger als 350m Luftlinie entfernt.
Ein guter Zugangsweg zum Schatz befindet sich circa 100m östlich der ermittelten Final-Koordinaten.

Schatz





Additional Hints (Decrypt)

[Final:] Mvssrea qre hatrahgmgra Ohpufgnora va nycunorgvfpure Ervurasbytr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

384 Logged Visits

Found it 357     Didn't find it 3     Write note 14     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 5     

View Logbook | View the Image Gallery of 35 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.