Skip to Content

<

Die Duhner Geest läuft aus

A cache by Kruemelbrot und Geohund Sammy Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/25/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Maritime Süßwasserquellen

Der Austritt von Grundwasser aus dem Ozeanboden ist bekannt seit den Tagen der Römer. Sonrel hat bereits 1868 von dem Austritt von Süßwasser aus submarinen Quellen und deren spekulativer Nutzung sowie Risiken für Seeleute berichtet. Das Aussickern kann über größere Gebiete auftreten und somit können erhebliche Mengen an Süßwasser, gelöste Nährstoffe und Spurengase in die Weltozeane gelangen. Neue Ergebnisse aus verschiedenen Regionen der Welt haben ergeben, dass das Aussickern von Grundwasser bedeutend ist für die Küstenumwelt, vom hydrologischen sowie auch vom umweltbezogenen Standpunkt aus gesehen.

Berichte über Flüssigkeitsaustritt aus den Küstenregionen wie z. B. vor Italien, Griechenland, Kreta, Japan, Israel, Libanon, Florida und dem baltischen Gebiet unterstreichen das weltweite Vorkommen dieses Transportweges von Land zu Wasser. Betrachtet man die verschiedenen regionalen Schauplätze, kann man verschiedene Abflussarten unterschieden: konzentrierter Abfluss entlang Bruchstellen von Karst und steinigen Gebieten, verteilter Abfluss durch weiche Sedimente, und Rückführung von Salzwasser durch Sedimente. Die Zusammensetzung der Fluide reicht von fast reinem Süßwasser, wie es in den Karst-Gebieten der Fall ist, bis zum Ausfluss von Salzwasser, wie in den Küstenregionen von Florida.

In Küstenregionen wird der Grundwasserhorizont von einer Reihe von Maßnahmen und globaler Veränderung beeinflusst. Das Abpumpen von Grundwasser (für den menschlichen sowie industriellen Gebrauch), Salzwasser- Intrusion oder auch die Land-Senkung hat einen Einfluss auf den Küsten-Grundwasserhorizont. Submariner Grundwasseraustritt weist auf einen subozeanischen Pfad hin, der den Flüssigkeitsaustausch von Land und Ozean verbindet.

Die Erneuerungsrate des Grundwassers ist bezüglich eines nachhaltigen Wassermanagements ist eine entscheidende Variable. Sie zeigt an, wie viel Wasser vom Grundwasserhorizont entnommen werden kann, um zu verhindern, dass zuviel Wasser abgepumpt wird oder sich der Grundwasserstand verringert.

Vereinfacht heißt dies, dass die Erneuerungsrate des Grundwassers von der Wasserdifferenz unter Berücksichtigung von Niederschlag, Oberflächenabfluss, Verdunstung sowie Versickern errechnet wird.

In den meisten Küstenregionen ist die Verlustrate von Grundwasser aufgrund subozeanischen Abflusses unbekannt. Gegenwärtig werden das Eindringen von Salzwasser und die damit zusammenhängende Salzanreicherung intensiv untersucht, wobei von Submarinen Grundwasseraustritt relativ wenig bekannt ist.

 

Die Duhner Süßwasserquellen

Vor dem Geestkliff zieht sich im Vorland ein Schilfrohrgürtel hin. Sie zeigen an, daß hier das Wasser süß oder allenfalls brackig, aber nicht salzig sein kann. Bedingt durch den Aufbau der hiesigen Geest sammelt sich das Niederschlagswasser im Geestboden über wasserundurchlässigen Schichten und bildet Süßwasserlinsen, die hier bis ins nahe Watt reichen. Deshalb sprudeln hier im Watt kleine Süßwasserquellen.
(Quelle: AWI, NNW)

Nun die Logregeln:
Begebe Dich zu den o.g. Koordinaten. Dort findest Du den Entdeckungspfad Duhner Heide, auf dem Du bitte folgende Fragen beantwortest:

  1. Das Geestkliff ist eine seltene Erscheinung und tritt nur in Cuxhaven, Dangast und Husum in Erscheinung. Wieviel Kilometer Deichbauwerk werden durch die hohe Geest entbehrlich? = A
  2. Das Wattenmeergebiet ist die größte zusammenhängende Wattfläche der Erde und reicht von den Niederlanden über Deutschland bis Dänemark. Wie groß ist diese Fläche in etwa in km²? = B
  3. Das Schilfrohr ist eine weltweit verbreitete Art der Süßgräser. Eine geologische Besonderheit läßt das Schilf hier dennoch wachsen. Durch Niederschlag sickert das Wasser durch die Geest und sammelt sich im Grundwasser, welches im Watt wieder austritt. Das sind die hiesigen Süßwasserquellen in der salzigen Nordsee, welches sich besonders bei ablaufend Wasser im Watt beobachten läßt. Welche Schicht unter dem Geestboden ist hierfür im wesentlichen verantwortlich? = C
  4. Du findest hier einen Erlebnispunkt. Drehe das Rad auf die Ausgangsstellung (die offene Seite zeigt auf das Dreieck). Dann drehe folgende Kombination: fünf nach rechts, zwei nach links, sieben nach rechts. Welche Geschwindigkeit (in km/h) kannst Du nun ablesen? = D
  5. Welche Pflanze wird tendentiell am meisten in der Salzwiese überflutet? = E
  6. Dieser Punkt ist optional! Bitte mache ein schönes Foto und füge es Deinem Log hinzu.
  7. Sende die Lösungen an ABCDE@geocaching-nrw.de (z.B. 15600Kalkschicht47Mohnblume@geocaching-nrw.de) und setze Deinen Geocaching-Namen in den Betreff. Wenn die Lösungen richtig sind, erhälst Du sofort automatisch die Logfreigabe. :-) Alternativ kannst Du mir die Antworten auch gerne über mein Profil senden.

Viel Spaß in der Duhner Heide, beim Lösen und Loggen wünschen
Krümelbrot und Geohund Sammy
 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

965 Logged Visits

Found it 953     Didn't find it 1     Write note 10     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 556 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.