Skip to Content

This cache has been archived.

Eulili: [b]Hallo Westerwaldbenno[/b],

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Sollten sich neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte [u]unter Angabe der GC*****-Nummer oder noch besser dem Link[/u] zum Cache. Ich kann den Cache innerhalb von 3 Monaten auch wieder aus dem Archiv holen, wenn er den Guidelines entspricht.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Mit freundlichem Gruß

Eulili
Volunteer Geocaching.com Reviewer

More
<

Glück auf, Höhn!

A cache by Westerwaldbenno Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/30/2013
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Cache soll an Zeit des Braunkohlebergbaus in Höhn erinnern. 
Es handelt sich hier um eine kleine Dose mit Tauschgegenstände. Ihr müsst nicht auf den Turm hoch klettern. Betreten auf eigene Gefahr! 

Die Grube Alexandria bei Höhn

Die Grube Alexandria liegt im nördlichen Verbreitungsgebiet der Westerwälder Braunkohlenformation. 
Der Hauptschacht der Grube hatte eine Tiefe von 80 m. 
Vom Hauptschacht gingen zwei Hauptförderstrecken von je 4 km Länge gegen Norden und Süden in die Abbaufelder. 
Ab 1914 wurde die meiste Kohle zur Stromerzeugung in naheliegenden neu errichteten Kraftwerk genutzt. 
In der Blütezeit der beiden Industriebetriebe fanden mehr als 1000 Menschen hier Arbeit und Brot. 

Die für das Kraftwerk bestimmte Kohle wurde in einem Brecher zerkleinert und durch eine 600 m lange Seilbahn zum Krafwerk gebacht. 
Im Landabsatzt wurde die große Stückkohle bevorzugt. 

Auf dem Grubengelände wurde die gemahlene Schlacke, die bei der Verfeuerung anfiel unter Zusatz von Kalk zu Dampfpressstein verarbeitet. 

Mit der Schließung des Kraftwerkes 1956 begann auch der entgültige Niedergang des Höhner Bergbaus. 

Die Grube Alexandria wurde als letzte von den drei weiteren Gruben (Viktoria bei Kackenberg, Alexandria bei Höhn, Nassau bei Schönberg) geschlossen. 

Alte Fotos von der Grube, des Kraftwerks und von Höhn findet ihr auch hier: 
http://rene-benner.de/alte-foto-s-aus-höhn-und-umgebung/

D
as ehemalige Grubengelände findet ihr, wenn ihr Richtung Großseifen fahrt / geht. An dem Geocache "Höhner Aussicht" den Feldweg bergab laufen. Direkt hinter dem einzelnen Haus, war führer die Grube Alexandria zu finden. 

Das Kraftwerk findet ihr auch wenn ihr Richtung Großseifen fahrt / geht. In der Talsenke stehen einige Häuser. Dort gibt es eine Zufahrt zum ehemaligen Kraftwerk. Heute befindet sich dort eine kleine Autowerkstatt drin und ein Paintballverein hat sich dort angesiedelt. 

Viel Spaß beim Erkunden von Höhn.

P.S.: Für die ersten drei Finder gibt es eine Urkunde!

Additional Hints (Decrypt)

Söeqrexbeo

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

289 Logged Visits

Found it 274     Didn't find it 5     Write note 2     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.