Skip to Content

This cache has been archived.

Maeggieini: Heute war der Tag der Entscheidung ,haben diesen Cache archiviert danken für die zahlreichen Besuche Mfg Maeggieini

More
<

Taigatrommel

A cache by Maeggieini Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/02/2013
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Mit diesem Cache möchten wir euch an einen Ort führen,der an der Bahnstrecke Naumburg-Weissenfels-Zeitz liegt.Es handelt sich um die Bahnstrecke Naumburg-Teuchern die heute von der Burgenlandbahn befahren wird.

Diesen Cache widmen wir einer fast vergessenen Legende im schweren Güterzugverkehr der ehemaligen DDR . In fachmännischen Kreisen wird sie die „Wumme“ genannt im Volksmund „Taigatrommel“. Auch diese Lok war früher in der DDR auf dieser Bahnstrecke vertreten. Diese Lok war die erste dieselelektrische Lok der DR. Die kräftigen Lokomotiven ließen laut Aussage ihrer Lokführer keine noch so große Last stehen: “Die schüttelt sich einmal und dann marschiert die los-'ne Wumme ist nicht kleinzukriegen!“ (Quelle:Bildatlas der DDR-Lokomtiven). Die Baureihe V 200 der Deutschen Reichsbahn war eine Baureihe von dieselelektrischen Lokomotiven. Sie ist die für die DDR gebaute Variante der sowjetischen Bauart M62. Mit Einführung der EDV-Nummern bei der Deutschen Reichsbahn 1970 wurde sie zur Baureihe 120 umgezeichnet. Die letzten Exemplare erhielten 1992 noch die gesamtdeutsche Baureihenbezeichnung Baureihe 220. In den 1960er Jahren wurde die Umstellung der Traktion von Dampf auf Diesel propagiert. Zu diesem Zweck wurden nicht nur Lokomotiven in Babelsberg und Hennigsdorf gebaut, sondern auch Lokomotiven aus Luhansk in der Sowjetunion (heute Ukraine) importiert. Dies wurde notwendig, da auf Grund von Spezialisierungsvereinbarungen innerhalb des Rats für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) in der DDR künftig keine Dieselloks höherer Leistung mehr gebaut werden sollten. Die erste dieser importierten Baureihen war die V 200, spätere BR 120 mit 1.470 kW (2.000 PS) für den Güterzugdienst. Dabei handelte es sich um die bewährte Bauart M 62, die schon seit Jahren für sowjetische und ausländische Bahnen geliefert wurde. Von 1966 bis 1975 bezog die Deutsche Reichsbahn insgesamt 378 Lokomotiven dieser Baureihe. Ein 14D40-Zweitakt-V-Dieselmotor mit zwei Turboladern und Rootsgebläse ist das Herzstück dieser Lok. Da die ersten 177 ausgelieferten Lokomotiven ab Werk noch keinen Schalldämpfer besaßen und dadurch einen hohen Lärmpegel erzeugten, wurden sie auch umgangssprachlich als „Taigatrommel“ oder „Stalins letzte Rache“ bezeichnet. Für diese Loks wurden die Schalldämpfer durch das Raw Meiningen neu gebaut und zum Teil noch vor der Abnahme eingebaut.Die Lok war von Anfang an für den schweren Güterzugdienst vorgesehen. Da sie keine Zugheizung besaß, wurde sie nur gelegentlich während der Sommermonate vor Personenzüge gespannt. Die Höchstgeschwindigkeit lag zugunsten der Zugkraft bei 100 km/h. Nachdem bis zur Wiedervereinigung bereits alle Lokomotiven der Bundesbahn-Baureihe 220 ausgemustert waren, zeichnete die Deutsche Reichsbahn 1992 noch über 200 Fahrzeuge ihrer Baureihe 120 in „Baureihe 220“ um. Bis zu ihrer endgültigen Abstellung 1995 trugen diese Loks auch nach der Verschmelzung zurDeutschen Bahn AG die Baureihenbezeichnung 220 in zweiter Belegung. Die Deutsche Bahn AG besitzt noch sieben Exemplare für museale Zwecke. Im Traditionsbetriebswerk Staßfurt ist aus der letzten Serie die 120 366 nicht betriebsfähig erhalten geblieben. Quelle:Wikipedia Und nun zur Bahnstrecke: Die Bahnstrecke Naumburg–Teuchern ist eine Nebenbahn in Sachsen-Anhalt. Sie verläuft von Naumburg (Saale) über Stößen nachTeuchern und verbindet die Hauptbahnen Eisenach–Erfurt–Naumburg–Halle (Thüringer Bahn) und Weißenfels–Zeitz (–Gera) miteinander. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 wurde der Personenverkehr auf dem Streckenabschnitt Naumburg (Saale) Ost–Teuchern eingestellt, auf diesem Abschnitt verkehren seitdem nur noch einige Güterzüge. Bereits 1870 reiften Pläne heran, eine direkte Bahnstrecke von Zeitz westwärts nach Thüringen zu bauen, um die Umwege über Weißenfels oder Gera zu umgehen.[1] Die Strecke sollte von Naumburg über Stößen, Meineweh und Droyßig nach Zeitz verlaufen und zusammen mit den ebenfalls projektierten oder bereits in Bau befindlichen Strecken Artern–Naumburg und Zeitz–Altenburg Teil einer Fernverbindung vonNordhausen nach Chemnitz werden. Dieses Vorhaben wurde vom zuständigen preußischen Minister aus wirtschaftlichen Gründen abgelehnt, stattdessen entstand bis 1897 zunächst die weiter südlich verlaufende Bahnstrecke Zeitz–Camburg. Die Naumburg-Teucherner Bahn wurde erst am 28. Juni 1900 eröffnet. Sie diente in ihrer Anfangszeit hauptsächlich dazu, Industriegüter aus Zeitz in Richtung Halle und Erfurt zu transportieren. Zu DDR-Zeiten wurden u. a. Güterzüge mit Zuckerrüben aus dem Thüringer Becken oder Zement aus Karsdorf und Kohle aus dem Revier um Profen abgefahren. Beliebt war die Bahnstrecke auch als Umleiterstrecke für die Thüringer Bahn. So war es in den 1980er Jahren, im Zuge des Ausbaus der Thüringer Bahn zwischen Naumburg und Weißenfels, nicht selten, dass planmäßige Güterzüge und auch internationale Schnellzüge zwischen Naumburg und Teuchern verkehrten. Zu Beginn der 1990er Jahre kam es fast zur Einstellung des Verkehrs, da der Güter- und Personenverkehr seit der friedlichen Revolution 1989 rapide abgenommen hatte. Die Fahrpläne aus dieser Zeit listen nur noch vier bis fünf werktägliche Zugpaare auf, von denen nur ein Teil über Teuchern hinaus von und bis Zeitz durchgebunden war. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ruhte der Reisezugverkehr vollständig. Nach dem Zusammenschluss der Kreise Zeitz, Naumburg und Nebra zum Burgenlandkreis 1994 änderte sich die Situation wieder, da die Bahn im Kontext der Unstrutbahn als wesentliche Querverbindung des neu gegründeten Landkreises manifestiert wurde. Im Jahr 1995 wurde der Fahrbetrieb auf der Strecke von der Deutschen Bahn AG an dieKarsdorfer Eisenbahngesellschaft (KEG) abgegeben, die den Personenverkehr mit MAN-Schienenbussen durchführte. 1999 übernahm die Burgenlandbahn, ein Tochterunternehmen vonDB Regio und KEG, den Personenverkehr mit DWA LVT/S. Fortan verkehrten auch an den Wochenenden Reisezüge im Zweistundentakt, die durch Vereinigung mit den Triebwagen aus Weißenfels in Teuchern bis Zeitz durchgebunden wurden. In den Jahren 2004 bis 2006 wurde die gesamte Strecke grundlegend saniert und ausgebaut. Am Ende waren im Personenverkehr vorwiegend Berufspendler, aber auch Berufsschüler zum Berufsschulzentrum Zeitz auf der Naumburg-Teucherner Bahn unterwegs. Aufgrund der niedrigen Fahrgastzahlen sowie der Kürzung der Regionalisierungsmittel stand die Bahn bald wieder auf dem Prüfstand. Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2007 wurde das Angebot zunächst auf 5 Zugpaare an Werktagen reduziert. Am Wochenende bestand erneut kein Bahnangebot mehr. Quelle:Wikipedia. Und nun zum Cache: An den obengenannten Koordinaten schaut euch um. Wie lautet die Hausnummer=A Wieviel Kreise zählt ihr an der Fassade=B Wieviel Gleise führt die Bahnstrecke=C Wieviel Wassertürme seht ihr=D zu Stadion 2 gelangt ihr: N 51°(B+C).(B+C-D)(B+C+D)(B+C) E 012°D.(B+C)(B-C-D)(B+C) An Stadion 2 bitte euer Cachemobil abstellen und den restlichen Teil zu Fuss gehen.Man will ja nicht auffallen und nichts kaputtmachen. Danke. Schaut euch nach einer zweistelligen Zahl um. Diese Zahlen zähle man zusammen und erhalte E. Das Finale findet ihr bei: N 51°(E-D).(E-D)(D+D)C E 012°D.(A+34)(B+D) Wir haben für die ersten drei Finder Urkunden hinterlassen.Das Finale bitte wieder so verstecken wie gefunden und wenn was nicht in Ordnung sein sollte bitte eine Nachricht an uns.Es ist Öffentliches Gelände und so wird sich auch verhalten und beim Finale Achtet auf mögliche Muggels.Ihr könnt euch alles anschauen kein Problem und Nachts werdet ihr nicht viel erkennen also es muss nicht Nachts gesucht werden.Es werden keine Gleisanlagen oder Zäune überklettert.Die Stadionen sind alle über Strassen und Wege Erreichbar.Wir wünschen euch hiermit viel Spass.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Additional Hints (Decrypt)

Fgngvba1:Fpunhg tranh
Fgngvba2:iba bora ehagre fpunhra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.