Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Multi-cache

Steinzeit, Slawen, Gutsdorf: Groß-Fredenwalde

Hidden : 2/5/2013
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Steinzeit, Slawen, Gutsdorf: Groß Fredenwalde/ Uckermark

Cachezeit: ca. 1 ½ h

Parkplatz: N53° 07.732 E013° 47.620

Groß Fredenwalde liegt im Herzen der Uckermark im malerischen Quellgebiet der Ucker ca. 85 km nordöstlich von Berlin.

Der Name kommt vom Mittelhochdeutschen „Vredewalde“, das vermutlich „frei von Wald“ bedeutet. Heute gehört Groß Fredenwalde zur Gemeinde Gerswalde im Zentrum des heutigen Landkreises Uckermark.

1. STARTPUNKT KIRCHE (N53° 07.762; E13° 47.647)

Die rechteckige Feldsteinkirche stammt aus dem 13. Jh. und soll einst Wallfahrtstätte gewesen sein. Im 30-jährigen Krieg wurde sie fast vollkommen zerstört. Ca. 100 Jahre später ist das Gotteshaus unter dem Patron Alexander Magnus v. Arnim wieder aufgebaut worden. Die Feldsteinkirche hat eine Länge von 28m und eine Breite von 11,20m. Die Innenausstattung wurde von dörflichen Handwerkern ausgeführt. Der Kanzelaltar stammt aus dem Jahr 1708. Von den ehemals drei vorhandenen Glocken ist nur eine übrig geblieben. Auf dem Kirchhof befinden sich zahlreiche Grabdenkmäler derer von Arnim.

a)  Wie viele Fensterscheiben könnt ihr in einem großen Fenster zählen?

b)  Wenn ihr rechts um die Kirche herum geht, entdeckt ihr einen Epitaph in der Kirchenmauer. Wie viele Knochen seht ihr unter dem Totenschädel?

c) Bei den Gräbern von der Familie von Arnim steht ein schwarzer Obelisk. Welche Jahreszahl könnt ihr dort entziffern? Berechnet die Quersumme davon.

Um A zu erhalten, setzt ihr nun eure drei Ergebnisse in folgende Formel:

(Fensterscheiben – Quersumme Obelisk) – ( Anzahl der Knochen*5) =  A

2. WALLBERG-BURGWALL AUS SLAWENZEIT (N53° 07.777 E013° 47.586)

Die Gründung des Dorfes Groß-Fredenwalde geht zurück auf die Zeit der Slawen (Slawenburg (größte Volksburg der Slawen im südlichen Ostseebereich) auf dem Wallberg) und des Hoch- und Spätmittelalters (mittelalterliche Befestigung ebenfalls auf dem Wallberg, heute keine Grundmauern mehr sichtbar).

Am Wallberg findet ihr drei Informationstafeln in verschiedenen Abständen.

a)    Tafel 1: Wie viele Terrassen besaß der ehemalige Ringwall?

b)    Tafel 2: Wie viele Gottheiten waren den Slawen wichtig?

c)    Tafel 3: In welchem Jahrhundert war die slawische Keramik in Mitteleuropa weit verbreitet?

Jahreszahl – Anzahl der Götter + Terrassenanzahl =  B

3. STALLMUSEUM UND TAUSCHBÖRSE (N53° 07.716 E013° 47.647)

Das ehemalige, denkmalgeschützte Stallgebäude aus dem 19. Jahrhundert besteht aus einer Tauschbörse und einem Museumsraum. In der Tauschbörse werden Waren, Wünsche, Ideen, Informationen angeboten und können abgeholt werden können. Der Tausch ist ein bargeldloser Handel. Der Raum sollte täglich geöffnet und frei (unkontrolliert) zugänglich sein.

Wie viele große Holztüren zählt ihr am ganzen Stallgebäude? Die Lösung sei D.

4. DENKMAL (N53° 07.786 E013° 47.836)

a)    Wie oft entdeckt ihr den Namen Paul auf der Gedenktafel?

b)    Wie oft den Namen Becker?

c)    Wie viele Eiserne Kreuze findet ihr?

Paul – Becker – Eiserne Kreuze = E

5. LUTHEREICHE (N53° 07.786 E013° 47.850)

Am 10.11.1883 wurde aus Anlass des 400. Geburtstages von Martin Luther in Groß-Fredenwalde neben dem Gutshaus Richtung Flieth eine Eiche gepflanzt. Vor der Eiche entdeckt ihr einen Wegweiser, daran ein Schild mit der Kennzeichnung Berlin-Usedom Tour „Uckermark“.

a)    Wie viele Beine seht ihr auf dem Schild?

b)    Wie viele Menschen zählt ihr?

c)    Wie viele Kutschen sind darauf?

Beine + Menschen – Kutsche = F

6. KÜNSTLERHAUS (N53° 07.717 E013° 47.716)

Ihr entdeckt an der Dorfkreuzung ein Haus mit zwei großen Buchstaben an der Wand. Wie viele weitere Metallstäbe sehr ihr darunter?

Metallstäbe = C

7. FINAL (N53° 07.ABC E013° 47.DEF)

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es fast geschafft!

Setzt nun die errechneten Werte in folgende Formel N53° 07.ABC E013° 47.DEF

 

Additional Hints (Decrypt)

Ubpu uvanhf!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

42 Logged Visits

Found it 35     Didn't find it 3     Write note 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 6/26/2017 4:55:29 AM Pacific Daylight Time (11:55 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page