Skip to content

<

RAD 4/270 "Spatenbrünnele"

A cache by fittererfamily Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/10/2013
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

"Denke darüber nach, warum Du Leute an einen Ort führst, wenn Du einen Geocache versteckst. Wenn der Geocache der einzige Grund ist, finde einen besseren Ort" (aus den Groundspeak-Richtlinien).

 


Dieser Cache ist Teil eines „Geschichtlichen Rundganges durch Bad Rotenfels“ - alle Caches sind an Plätzen von ortsgeschichtlicher Bedeutung ausgelegt. Hier die entsprechende Beschreibung: 

Das Spatenbrünnele – ein Relikt des 3. Reichs

Während der Zeit des 3. Reiches wurde von der damaligen Regierung der „Reichsarbeitsdienst“, kurz „RAD“, eingeführt. Der Reichsarbeitsdienst war zu NS-Zeiten ein Pflichtprogramm für die männliche und weibliche Jugend – für die Jungs eine Vorstufe zum Wehrdienst. Man unterteilte das Deutsche Reich in RAD-Arbeitsgaue, in Rotenfels war die Einheit 4/270 untergebracht, die zum  Gau XXVII  Baden mit Sitz der Arbeitsgauleitung in Karlsruhe gehörte, und vorher an mehreren Stationen im Kraichgau angesiedelt war.
Hier, im Rotenfelser Wald, am Ausgang des Gommersbachtals stand das Arbeitslager, eine Baracken-Kolonie (siehe auch GC „RAD 4/270 – WBH). Primäres Ziel, weshalb die Einheit aus dem Kraichgau hierher verlegt wurde, waren unterstützende Schanzarbeiten am „Westwall“ beim Eichelberg (z.B. beim GC22MWV „Lost Place ’WH 7016’“ von jack+sally). 
Von den Arbeitern wurde nicht nur die hiesige Land- und Forstwirtschaft tatkräftig unterstützt, sondern auch Waldwirtschaftswege zur Erschließung vieler Waldstücke und Feldwege angelegt, Quellen in Brunnen gefasst und Bachläufe künstlich begradigt. Noch heute zeugen viele Waldwege rund um Rotenfels und kleinere Relikte, wie das Spatenbrünnele am Standort dieses Caches, von diesen Zeiten. 

Der Name des Spatenbrünnele leitet sich von dem Wappensymbol des Reichsarbeitsdienstes ab. 
 
(Quelle: "Beiträge zur Ortsgeschichte Gaggenau-Bad Rotenfels: Die Rotenfelser Flurgemarkung einst und heute - was uns die alten Flurnamen erzählen". Alexander Fitterer, 2012)
Bei dieser Cachebeschreibung sind Symbole des Dritten Reiches enthalten. Ich halte mich aber klar an das StGB § 86 und § 86a. Die Paragraphen sind im Strafgesetzbuch nachzulesen. Mit den Abbildungen beabsichtige ich keine Propagandazwecke und keine Glorifizierung, so etwas lehne ich kategorisch ab; vielmehr sind sie Teile einer gesamthistorischen Dokumentation, die auch für die regionale Ortsgeschichte von Bedeutung ist. Sie spiegeln den Zeitgeist einer ganzen Epoche und die Verführbarkeit einer ganzen Generation wieder - sie sind mahnende Zeitzeugen der Geschichte und dienen ausschliesslich der Erklärbarkeit der einzelnen Situationen. 

 


 
Spoiler und Hinweise
Einfach zu finden. kleine PE-Schraubflasche. Nicht direkt am Brunnen, siehe Hint. Bitte nach dem Loggen wieder schön mit Laub bedecken. 

Um den Bestand unserer Cachedichte – und mithin dieser geschichtlichen Cacherunde über die Vorbergzone zu wahren, wäre es schön, wenn wir Cacher hier nach dem CITO-Prinzip handeln könnten (Jeder darf was mitnehmen…).

Additional Hints (Decrypt)

Onhzjhemry 5 z erpugf boreunyo Oehaara

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.