Skip to Content

This cache has been archived.

WILZI: Da nach dem Einsammeln der Hinweise an den Zwischenstationen und den Behältern festgestellte habe, dass hier wirklich fast alles erneuert werden muß, habe ich mich entschlossen die Runde zu archivieren.
Dann ist mal Platz für was Neues ! Gruß WILZI

More
<

Baumbewohner und ihre Leibspeisen # 6

A cache by WILZI Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/16/2013
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Baumbewohner und ihre Leibspeisen

# 6 Die Zecke

Im Lebensraum der Baumbewohner, also im Wald, sucht ihr in dieser kleinen Reihe von Mini-Multis nach dem beschriebenen Tier. Wenn ihr das Tier gefunden habt „sagt“ es euch, wo seine Leibspeise zu finden ist, danach geht es dann noch zum Loggen.

Dies ist (aus gegebenen Anlass) ein kleiner Nachtrag zu der schon etwas länger existierenden Runde.

Die Zecke

N 52° 12.829 E 010° 28.837


Zecken

gehören zu den Milben und sind blutsaugende Parasiten, die sich auschließlich vom Blut der Wirbeltiere ernähren , darunter auch dem Blut von Menschen. Besonders gern stürzen sie sich auf die noch nicht so lange existierende aber schnell wachsende Art des HOMO-CACHERUS, die sich gern im Wald oder auch auf dem freien Feld aufhält.

Unter den Zeckenarten gibt es prinzipiell zwei Strategien der Wirtsfindung:
- Lauerer klettern auf eine Pflanze, z.B. einen Grashalm oder einen Busch) und halten sich mit den hinteren Beinen fest. Das vordere Beinpaar strecken sie in einer charakteristischen Pose weit nach außen vor, so dass sich eine T-Form ergibt. Sobald ein potenzieller Wirt sie berührt, halten sie sich an diesem fest. Zu den Lauerern gehört z.B. der Gemeine Holzbock.
- Jäger bewegen sich aktiv auf der Suche nach Wirtsorganismen vorwärts. Zur Wirtsfindung dienen ihnen verschiedene chemische Sinne, vor allem Kohlendioxid-Sensoren, die in einem speziellen Organ am letzten Beinglied sitzen. Die Braune Hundezecke ist ein Beispiel für einen Jäger.

Bei den Männchen dauert eine Blutmahlzeit in der Regel nur wenige Tage, da sie nur für ihre eigene Ernährung Blut benötigen. Sie können beim Warten auf ein Weibchen mehrere Male Blut saugen. Die Weibchen sind nicht nur zur eigenen Ernährung auf Blut angewiesen, sondern auch zur Eibildung und brauchen daher eine wesentlich größere Blutmenge. Ihre Blutmahlzeit kann ungestört Wochen andauern.



Wonach du suchst

Am Start, der sich natürlich im oder am Baum befindet, sucht ihr nach einer "Abbildung" der Zecke von ca. 6 cm Größe, alles andere ergibt sich dann!



Viel Spaß beim Suchen wünscht

WILZI


PS: Da trotz mehrfachem Einmessen wegen des besonders starken Laubdaches immer wieder veränderte Koordinaten ermittelt wurden gibt es diesmal konkrete Hints.

Grabt nicht den Wald um, alle Verstecke können auch mit den Augen gefunden werden.

Additional Hints (Decrypt)

Fgneg: Anur rvare Ovexr
Mjvfpurafgngvba: Anur rvare tynggra Ohpur
Mvry: Mjvyyvat

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

308 Logged Visits

Found it 298     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.