Traditional Geocache

Wegweiserstein - Zeuge der Verkehrsgeschichte

A cache by Compubaer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/26/2013
In Brandenburg, Germany
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

"Verkehrsknotenpunkt" zu Zeiten der Gespannfahrzeuge - heute fast vergessen im Wald.

Wegweiserstein

Der Ort, an dem dieser Cache zu finden ist, atmet Geschichte.
Solche heute etwas versteckt stehenden steinernen Wegweiser gibt es an vielen alten Wegeführungen in unserem Kreisgebiet. Sie stehen an alten Straßenverbindungen, vielfach an den Kreuzungen solcher Trassen, die vor den Chausseebauten des 19. Jahrhunderts als unbefestigte Ortsverbindungsstraßen eine viel höhere Bedeutung hatten, als es heute noch der Fall ist.

Ein Blick auf Karten vom Beginn des 19. Jahrhunderts lässt die Vermutung zu, dass man vor dem Chausseebau der heutigen B 1 nur auf diesem Wege von Seelow aus nach Ober und Nieder Görlsdorf fahren konnte. Die Hauptstraßenverbindung der alten Reichsstraße 1 verlief damals über Neuentempel, Dolgelin nach Sachsendorf.

Erst nach dem Chausseebau, der 1819 vollendet war und die Reichsstraße 1 nunmehr direkt von Diedersdorf über Seelow ins Bruch führte, konnte man über Diedersdorf bequemer nach Görlsdorf fahren.
Vermutlich wurde dieser Wegeleitstein im Zusammenhang mit dem Chausseebau aufgestellt, der in dem etwas unübersichtlichen Gelände der "Sandfichten" das Wegekreuz der Verbindungen von Gusow nach Diedersdorf und von Seelow nach Ober und Nieder Görlsdorf markieren und Fremden die Orientierung erleichtern sollte.

Das nachträglich eingemeißelte "M" könnte eine Art Besitzanzeige des umliegenden Terrains für den Lehngutsbesitzer Mann gewesen sein, der das Gut Nieder Görlsdorf von 1869 bis 1872 besaß, während Ober Görlsdorf schom im 16. Jahrhundert zum Gut Diedersdorf gehörte.
1928 sind im Zuge der Auflösung der Gutsbezirke die Gemeinden Ober- und Nieder-Görlsdorf zur Landgemeinde Görlsdorf zusammengeschlossen worden.

(Nach Informationen von Dr. Reinhard Schmook, Kurator der Albert Heyde Stiftung, die Träger des Oderlandmuseums Bad Freienwalde ist.)

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

82 Logged Visits

Found it 78     Didn't find it 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 4/29/2017 11:53:04 AM Pacific Daylight Time (6:53 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum