Skip to Content

<

Panta Rhei

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/21/2013
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dauer: ca. 1,5 h
Höhendifferenz: 150 Höhenmeter

Dieser Multi wird euch das Zentrum von Ybbsitz zeigen. Ein überaus reizvoller Ort an der Niederösterreichischen Eisenstraße mit jahrhundertealter Eisenverarbeitungs- und Schmiedegeschichte. Es gibt hier ein Eisen-Erlebnis-Museum, zahlreiche alte Schmiedehäuse und Hämmer an der "Schmiedemeile". Einen wunderbaren Goldfischteich und die womöglich größte Sanduhr Österreichs.
Alles liegt auf einem unschwierigen Spazier/Wanderpfad, zur Kapelle gehts durch den Wald bergauf. Da es dort ein bissl rutschig sein kann, sind Schuhe mit einer einigermaßen gescheiten Sohle sinnvoll.

Anschließend könnt ihr euch im Cafe am (Markt)Platz unter anderem noch einen Speckbirnenschnaps genehmigen, der laut Kollegin vanstoeglingen quasi magische Kräfte verleihen soll..

GRIECHISCH: ALLES FLIEßT

Ich bewundere gerade die wunderschön verzierte Tür des Hauses, das Rat verspricht, als ich plötzlich um die Ecke hektische Stimmen vernehme: "Deine Zeit ist abgelaufen Burschi, wir haben dir lange genug zugeschaut!". "Bitte nicht, so gebt mir doch noch eine Chance! Ich verspreche euch, wenn ich die Kurbel A mal drehe (A durch 4 teilbar), ist alles wieder im Lot, Alles wird fließen - Panta Rhei!"

LATEINISCH: EISEN

Weiter in süd-östlicher Richtung am Marktplatz bemerke ich ein Tier (B = letzter Buchstabe seiner allgemeinen Tierbezeichnung, nicht seine genaue Art), das sich im Schmiedeeisengitter verfangen hat (siehe Foto). Ich nehm die Säge von meinem Universalgeocachingtool und nach etwas mühevoller Detailarbeit schenke ihm die Freiheit wieder.

ORANGENPRESSE

Weiter gehts jetzt immer südlich der "Schmiedemeile" folgend. Beim 2. Meilenstein überkommt mich langsam ein Durstgefühl. Ich schau mich um und hab eine geniale Idee, schnallts euch an: Den Rucksack geöffnet, eine Orange ausgepackt, in die Mitte der "Maschine" gelegt und mit der dortigen Schmiedezange festgehalten. Ich drück ein Knopferl und seh wie langsam der Pressbacken, der 2 gleiche Buchstaben (= C) eingestanzt hat, auf die Orange niederdrückt.. Mmmmh, frisch gepresster O-Saft mit einem Schuß Eisenaroma. Soll ja gut für den Sauerstofftransport sein, ich will net, dass mir nachher am Waldhügel die Luft ausgeht.

(genau lesen, dann ist die genaue Stelle der Einstanzungen klar, zum Notfall geb ich euch auch ein Spoilerpic...)

VERGNÜGLICHKEIT

Ich spaziere weiter die Schmiedemeile neben dem lebhaften Prollingbacherl entlang und komme zu Meilenstein Nr.3. Seltsam, seltsam - beobachte ich dort 2 Schmiede, wie sie auf einer Sprossi stehen und was in den Bäumen werken. T5ler? Montage eines Vogelhausfinals? Ich sprech sie freundlich darauf an. "Wir Meister? Naaa nix Caching. Wir gehen nur unserem Lieblingshobby - neben dem Scheibenschießen - nach. Des nennt sich ... (D = Buchstabenanzahl), hast sicher schon mal der Zeitung glesen davon.."

SONNECK SCHMIEDE

Das Bacherl wird immer lebhafter, ich passiere das "alte Schmiedhaus" wo mal Krautmessser und später Hostieneisen für den Kirchenbedarf hergestellt wurden. Knappe 100 m weiter - die Sonneck Schmiede, wo ich mir ohne viel hin und her einfach aus Gewohnheit die Quersumme aus dem Detail im Foto notieren (= E)

GOLDFISCHIS

Ich geht jetzt wieder ein Stückl retour zum "alten Schmiedhaus" und dann rechts rauf Richtung "Goldfischteich". Ich komm aus dem Staunen nicht mehr heraus, ein traumhaftes Biotop mit einer Vielzahl an goldenen schwimmenden und grünen, quackenden Bewohnern. Ich suche mir wieder eine Variable und werde bei einem interessanten Gebilde (Foto) fündig. (F = Quersumme)

WALDKAPPELLE

Entweder das Straßerl, oder auch das Wegerl hinter dem Teich bergauf zur alten Waldkapelle von Ybbsitz. Durch den Wald auf einem schmalen Pfad erreiche ich sie nach somanchem fleißigem Höhenmeter. Nach einer kurzen Verschnaufpause auf einer der Bänke dort, fällt mir ein bestimmtes Symbol auf. Welches war es nochmal gleich?

** EISENCACHE **

Ich bringe nochmal alle Variablen zum Glühen, hämmere wie wild darauf rum und schmiede schließlich folgende Formeln zurecht:

NORD 47° 56. [A + B - D - F + G] [4]
OST 14° 53.000 + 10*(A + C + E + F - 6*G) + 8

Falls ihr damit eures Glückes Schmied ward - oder auch nicht - ich bin gespannt auf euren Onlinebericht!

Happy Hunting, PPete!!


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

49 Logged Visits

Found it 48     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 23 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.