Skip to Content

This cache has been archived.

Kanne und Siki: Dieser Cache ist nun schon relativ lange "temporär nicht verfügbar". Auf die Bitte, den Cache zu warten / wieder zu aktivieren, wurde leider nicht reagiert. Deshalb erfolgt heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf den Listen auffindbarer Geocaches geführt.

Sollten sich neue Aspekte ergeben, nimm bitte Verbindung mit einem Reviewer auf. Die Archivierung läßt sich innerhalb von drei Monaten wieder rückgängig machen, wobei jedoch nochmals die Abstandsprüfung ausgeführt wird. Das kann im Extremfall heißen, daß es inzwischen einen neueren Cache in unmittelbarer Nähe gibt und dein Cache deshalb nicht wieder freigegeben werden kann.

Gruß,

Sanne

Kanne und Siki
(Official Geocaching.com Volunteer Reviewer)

Die Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de

More
<

Feuerschiff Elbe 1

A cache by elrecke Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/1/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dies ist die Fortsetzung als Multi des vorherigen Tradis Feuerschiff Elbe 1
ACHTUNG: An den KOs findet Ihr keinen Hinweis! Ihr müsst peilen: 200°, 260m

Bau und Besatzung

Bleistiftzeichnung der Elbe1 von einem Großonkel meiner Frau Gebaut wurde das heutige Feuerschiff von 1942-1948 auf der Meyer Werft in Papenburg. (historische Fotos)
Das Schiff wurde in Querspantenbauweise mit genieteter Außenhaut gebaut und hat folgende Hauptabmessungen: Länge über alles - 51,37 m; Breite - 9,55 m; Tiefgang - 4,72 m; Verdrängung - ca. 1000 Tonnen; Vermessung - 641 BRT; Maschinenleistung 650 PS (478 kW).
Indienstgestellt wurde das größte deutsche Feuerschiff im November 1948. Die "ELBE 1" ist nach ihrer Position benannt. Ihr eigentlicher Schiffsname ist BÜRGERMEISTER O´SWALD II. Die Besatzungsstärke war 27 Mann, wobei eine Schicht immer 9 Mann umfasste. Ein Team zu 9 Mann war auf "Freitörn" an Land. Jede Woche wurde gewechselt. Die Beastzung war nicht nur für das Betreiben des Feuerschiffes zuständig, sondern war auch beteiligt an der Rettung bei Havarien und Schiffen in Not. In der Anfangszeit hatten die Seefahrer an Land nicht frei, sondern mussten auch dort noch Arbeiten, z.B. im Tonnenhof, verrichten.
Der Uropa meiner Frau arbeitete auch auf dem Schiff und verlor bei einem Einsatz Ende der 40er Jahre seinen linken Arm, als er in eine Seilwinde geriet. Tragischer ging es für fast 30 Besatzungsmitglieder aus, die bei eigenen Havarien und bei den Rettungsversuchen den Seetod fanden. Auch zu Ihrem Gedenken wird das Schiff als Museumsschiff betrieben.


Wofür ein Feuerschiff

Ein schwimmender Leuchtturm (Feuerschiff) markierte früher schwierige Passagen im flachen Mündungswasser und warnte vor Untiefen oder Sandbänken. Das Leuchtfeuer hat eine Höhe von 15 m über der Konstruktionswasserlinie.
Das erste Feuerschiff an Position Elbe 1 war die Seestern, die 1816 ausgelegt wurde. Im Dezember 1824 sank dieses Schiff in schwerer See am zweiten Weihnachtstag.
Das letzte Feuerschiff hält den traurigen Rekord von mehr als 50 Rammkontakten mit anderen Schiffen. Meist ist dies bei schwerer See oder bei Nebel passiert. (Kollisionen)
Die Feuerschiffstation "Elbe 1" lag auf der Position N 54 00.000, E 8 10.667; dies war ein weit vorgeschobener Posten in der gefährlichen Elbmündung auf 25 m Wassertiefe.
Am 22. April 1988 ging in der Elbmündung vor Cuxhaven die 172jährige Geschichte bemannter Feuerschiffe zu Ende. Aufgrund satellitengestützter Navigation werden nach und nach die meisten Leuchtfeuer eingestellt.
Heute kann das Museumsschiff an der Alten Liebe besichtigt werden. Da es noch fahrbar ist, sieht man es auch auf anderen maritimen Hafenveranstaltungen, z.B. Sail in Bremerhaven.



Winterliegeplatz und Fahrten

Winterliegeplatz Vielleicht haben sich schon einige verwundert im Winter umgeschaut und gefragt, wo denn nur das Feuerschiff liegt? Die Antwort ist einfach, das Winterquartier befindet sich im Neuen Fischereihafen bei N53 51.646 E008 42.874
Es gibt auch Veranstaltungen, wo das Feuerschiff Elbe 1 in anderen Häfen liegt. Weiterhin kann man auch Fahrten mit dem Schiff buchen. (Fahrten mit dem Feuerschiff Elbe 1)


Der Cache

An den Startkoordinaten befindet man sich am Eingangstor, falls man das Schiff besichten möchte, was ich empfehle.
Von hier könnt Ihr zum Cache peilen und ihn auch fast sehen...

200° 260m

Also Ihr "Leuchten", auf zum Brunsbüttelhöft!
Da es hier in der letzten Zeit Irritationen gab: Ja man kann bis zum Cache mit dem Auto fahren, da sagt keiner was. Aber Achtung: es ist Hafengelände und Ihr müsst besonders vorsichtig sein. Und nicht ins Wasser fahren...

Also Ankerlichtn, Weidersegln und Ahoi

Additional Hints (Decrypt)

Jrfgyvpurf Yrvgcynaxraraqr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

508 Logged Visits

Found it 485     Didn't find it 6     Write note 8     Archive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 25 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.