Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

EarthCache

Von tief unten ans Tageslicht

A cache by clödy Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/19/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 

Magmatische Gesteine

Nach ihrer Entstehung und ihren Gefügemerkmalen werden magmatische Gesteine petrografisch in zwei Gruppen unterteilt: Plutonite (Tiefengesteine) entstehen durch Erstarren von Magma im Erdinneren, Vulkanite (Ergussgesteine) entstehen aus Magma, das aus dem Erdinneren an die Erdoberfläche ausgetreten ist (Lava) und dort durch Erkalten erstarrt. Ob die Abkühlung und Erstarrung der Gesteinsschmelze ober- oder unterirdisch erfolgt, hat einen deutlichen Einfluss auf die Kristallisation und die Textur des entstehenden Gesteins.

Plutonite (Tiefengesteine)

 

Plutonite (nach Pluton, dem griechischen Gott der Unterwelt) oder Tiefengesteine werden Magmatite genannt, welche innerhalb der Erdkruste - gewöhnlich in einer Tiefe von einem bis mehreren Kilometern - erstarren und kristallisieren. Die Plutonite haben eine mittel- bis grobkörnige Struktur. Ihre bekanntesten Vertreter sind Granit, sowie der Diorit und der Syenit.

Je schneller die Schmelze erkaltet, desto feinkörniger wird das Gestein. Je länger hingegen der Prozess der Erstarrung dauert (z. B. bei guter Isolierung durch die Nebengesteine), desto mehr Zeit haben die Minerale, größere Kristalle zu bilden.

Vulkanite (Ergussgesteine)

Vulkanite (nach Vulcanus, dem römischen Gott des Feuers) oder Ergussgesteine sind jene Magmatite, die bei der Erstarrung von Lava, durch Vulkanismus an der Erdoberfläche ausgetretenes Magma, entstehen. Infolge der raschen Erstarrung sind sie oft sehr feinkörnig oder sogar glasig, da nur wenig Zeit zum Wachstum größerer Kristalle bleibt. Charakteristisch für viele Vulkanite ist ein porphyrisches Gefüge, mit größeren Einsprenglingen in einer feinkörnigen Grundmasse. Die Ergussgesteine werden auch als Extrusiv-, Ausbruchs-, Effusiv- und Vulkanische Gesteine bezeichnet. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Gesteinsgruppe zählen Basalt sowie der Andesit und der Trachyt.

 

Subvulkanite (Ganggesteine)

Teilweise werden auch die Ganggesteine (Subvulkanite, Übergangs- oder Mesomagmatite) als eigene Gesteinsgruppe geführt, teilweise jedoch den beiden vorgenannten Gruppen zugeordnet. Sie entstehen durch Intrusion magmatischer Schmelzen in oder zwischen vorhandene Gesteinskörper und haben eine Verbindung zu Vulkanen der Erdoberfläche und zu Plutonen der Tiefe und können außer Gängen auch Quellkuppen oder Lagergänge bilden.

 

(Quelle: Wikipedia.de)

 

Nun zu den Logbedingungen:

Beantwortet folgende Fragen richtig, sendet mir eure Antworten und ihr dürft direkt loggen. Sollte etwas an den Antworten nicht korrekt sein melde ich mich bei euch.

Ein Foto zum Log ist zwar nicht Pflicht, wäre aber schön.

 

1. Wie alt ist der Kuselit ?

2. Aus welchem Erdzeitalter stammt der Granodiorit ?

3. Woher stammt der Basalt ?

4. Schaut euch den Gneis ganz links genauer an. Was fällt euch auf?
    Beschreibt es mit euren eigenen Worten.

 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

304 Logged Visits

Found it 303     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 162 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 2/2/2018 12:28:36 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (8:28 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page