Skip to content

Geologischer Aufschluss in der Erzgrube Büchenberg EarthCache

Hidden : 09/04/2013
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

 

"Geologischer Aufschluss in der Erzgrube Büchenberg"


Die Erzgrube Büchenberg weist Deutschlands größtes vorhandenes Eisenerzlager auf und besitzt zudem einen in Europa einmaligen geologischen Aufschluss verschiedenster Gesteinsarten auf geringstem Raum. Die Grube befindet sich in der Nähe von Elbingerode im Oberharz. Der Harz ist ein deutsches Mittelgebirge, das für seine geologische Vielfältigkeit bekannt ist.

Erdgeschichtlich betrachtet sind die hier anstehenden Erze an der Grenze vom Mittel- zum Oberdevon vor ca. 360 - 370 Mio. Jahren entstanden. Dort, wo sich heute der Harz erhebt, befand sich vor über 300 Mio. Jahren eine große Senke, ein Meeresbecken oder auch untermeerischer Trog genannt. Hier lagerte sich über einen langen Zeitraum toniger Schlick ab, der später den Schiefer bildete. An einigen Stellen riss der Meeresboden des sich immer stärker eintiefenden Meeresbeckens auf und vulkanische Lava ergoss sich untermeerisch in mehreren Abständen über viele Millionen von Jahren hinweg über diesen. Nach dem Erlöschen der Vulkane lagerten sich gelöster Eiseninhalt zusammen mit der gleichfalls gelösten Kieselsäure und dem aus dem Meerwasser ausfallenden Kalkschlamm auf dem Meeresboden ab. So bildeten sich auf der Vulkanoberfläche abwechselnd starke Hauben aus unterschiedlich zusammengesetzten Erzen mit variierenden Eisengehalten. Die Vulkanbauten erhoben sich im Laufe der Zeit mehrere hundert Meter hoch bis in die Nähe des Meeresspiegels. Dort flockte das Eisen mit sauerstoffreichem Meerwasser als Roteisenerz aus. Das vorwiegend vertretene Mineral Hämatit gab bei diesem Vorgang dem Erz die rote Farbe und damit den Namen. Nach einer erneuten vulkanischen Phase lagerte sich schließlich wieder toniges und sandiges Material ab. Das führte dazu, dass die Erzlagerstätte durch einige Schieferschichten abgeschlossen wurde.

Im Karbon vor 325 Mio. Jahren beginnt nun die Auffaltung des Harzes im Zuge der variszischen Gebirgsbildung. Aus den großen, länglichen Schichtvulkanen werden Büchenberg-, Elbingeröder-, Braunesumpf- sowie Neuwerker Sattel, die in Nordost-Südwest-Richtung verlaufen. Vor ca. 90 Mio. Jahren wurden die annähernd horizontal liegende Erzhauben durch schräg gerichtete Hebungen steil gestellt und durch Tektonik in ihrem Zusammenhang gestört. Durch die Abtragung nach der Herausbildung des Harzes gelangten einige Erzlager an die Erdoberfläche und boten sich damit für die ersten Bergbauversuche an.

Der geologische Aufschluss in der Erzgrube Büchenberg ermöglicht einen Einblick in die Entstehungsgeschichte dieses Erzlagers. Man erkennt hier auf sehr anschauliche Weise die verschiedenen, im Laufe von Millionen von Jahren entstandenen Eisenerz- und Gesteinsschichten.

 

 


 

Um diesen EarthCache loggen zu können, muss im Schaubergwerk eine Führung besucht werden, hierbei wird der geologische Aufschluss gezeigt und erklärt. (Öffnungszeiten und Eintrittspreise sind am Ende des Listings aufgeführt) Für die Beantwortung von Frage 2 bringe bitte einen Magnet-Kompass mit!

Folgende Fragen sind zu beantworten:

1. Nenne uns 5 Mineralien welche im Elbingeröder Komplex zu finden sind.

2. Wie verhält sich ein Magnet-Kompass in der Erzgrube? Begründe dieses Verhalten.

3. Schau dir den geologischen Aufschluss vor Ort etwas genauer an. Welche Besonderheit weisen die Gesteinsschichten direkt unter dem roten Eisenerz-Abschnitt auf?

Über ein Foto von eurem Besuch im Schaubergwerk würden wir uns sehr freuen, es ist aber natürlich keine Logbedingung.

Bitte schick uns deine Antworten über unser GC-Profil, du kannst danach sofort loggen. Sollte es hierbei zu Problemen kommen, melden wir uns bei dir.

 

Happy Hunting

T.I.N.E.

 


 

Die Erzgrube Büchenberg/Schaubergwerk-Büchenberg hat täglich geöffnet und ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Führungszeiten: 10:30 / 12:00 / 14:00 / 16:00 Uhr oder nach Absprache

Eintrittspreise: Erwachsene 10,-Euro / Kinder (3-16 Jahre) 5,-Euro / Familien (2 Erw. + 2-3 Kinder) 28,-Euro

 

*alle Texte sind frei formuliert / Foto aus eigener Quelle*

Additional Hints (No hints available.)