Skip to content

<

Frankenstein auf Altpernstein?

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/22/2013
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ich widme diese Letterbox The Munster-Family. Eure originellen, witzig verfassten Listings und Logs mit Fotos der Extraklasse sind für jeden Cacher ein großes Vorbild. Da haben wir alle Glück, dass ein von unbeugsamen Hügelwühlern bevölkertes Dorf namens Welskirchen noch nicht aufgehört hat der Philosophie des phantasielosen Powercachings Widerstand zu leisten...

Dauer: ca. 1,5 h
Höhendifferenz: 200 m

Terrain: Wanderwege mit mittlerer Steigung. Da es rutschig sein kann, sind Schuhe mit griffiger Sohle zu empfehlen. Auf wenigen Metern zu "Lily" könnte es im Sommer auch Brennessel geben, also ev. lange Hose, ich hab's aber auch mir kurzer "überlebt"

Parkplatz: N 47° 53.067 , E 14° 09.439

Öffnungszeiten der Burg: Sonntag 11-16 h (Juli, August auch Samstag 11-16 h). Der Cache ist aber unabhängig davon immer machbar


Der Cachename ist nicht zufällig gewählt, er soll nämlich deine körperliche Unversehrtheit gewährleisten. Dazu etwas graue Theorie mit einem Rückblick in die Geschichte:

Frankenstein (eigentlich: Frankenstein's Monster):
Roman von Mary Shelley (1818). Bekannteste Verfilmung gedreht 1931 mit Boris Karloff als heute jedermann bekanntem Frankstein's Monster.
The Munsters:
TV-Serie (1964). Der etwas naive aber sympathische Familienvater Herman Munster ist eine Persiflage auf Frankenstein's Monster.
The Munster-Family:
Geocacher (2009). Laut Eigendefinition (aber leicht untertrieben, wie mir gesagt wurde) eine mittelmäßig erfolgreiche Cachertruppe. Mit Tungsram Munster, dem ältesten Sohn von Herman und Erstfinder des legendären GGG im Hintergebirge, als Chefnavigator.
(Special Foto für Froschnatur: T.M. ohne O.s.b.)


Deshalb mein guter Rat an dich: Sprich Herman oder Tungsram Munster oben auf der Burg NIE mit "Herr Frankenstein" an - wenn du auch ihn Zukunft noch deine PP-Cachestatistik aufpolieren möchtest!


Wir befinden uns auf der Burgbrücke von Burg Altperstein. Es ist eine Sommerresidenz von Graf Opa Munster, auf der er auch 112 seiner bisherigen Frauen kennengelernt hat. Allesamt Touristinnen und Cacherinnen, und aufgepasst: Opa ist derzeit wieder solo.
Deshalb reisen die Munsters immer wieder mal für ein paar Wochen zum Wahrzeichen des Kremstals, auf die Burg hoch über Micheldorf.

Jetzt begab es sich, dass Tungsram beim Spielen mit seinem jüngeren Bruder Eddie im Burgverlies eine winzige, schmale, dunkle Kammer die er noch nie zuvor bemerkt hatte, entdeckte. "Könnte man hier nicht ein Doserl verstecken?" dachte er sich prompt, trat ein - und wuschhhhhhhh war er verschwunden - direkt vor den Augen von Eddie. Um Gottes Willen!!!

Aber was ist das? Ein uraltes Blatt Pergament im Staub. Diese Kammer ist offenbar wegen einem zugegebenermaßen ziemlich üblen Streich, den Opa Munster dem Zauberer Jackl damals gespielt hat auf ewig verflucht! Jeder der sie betritt, wird augenblicklich lebendig in einen Kerker an einem unbekannten Ort eingesperrt.
Diesen Kerker kann man nur finden, indem fähige Köpfe folgendes Rätsel bis zum Schluß lösen, welches dir die verbleibenden, schockierten Mitglieder der Munsters aus dem Pergament vorlesen:


Marilyn
Rund um die Burg

* Vorm großen Burgportal auf rotem Grund tut euch ein Wort gar folgend Kund: Nehmet meinen alphabetisch größten Buchstaben, und schon tut ihr jenen als "A" stolz haben.

* Gehet bergab die Straß' nach Nord, bis der Wald beginnet dort. Wer zu tun hat mit "der Schos Marin", der gibt euch seinen 1. Buchstab' als "B" umhin.

* Wieder retour zur Burgbrück', ein Kilometerschild erzählt aus freiem Stück: Wieviele Meter es noch wären auf die Vier, deren Quersumme als "C" gehört nun dir.

Eddie
Schreitet nun bergauf zu den sechs gelben Wegweisern vor der steinernen Mauer. Folget dem Weg weitere 53 Schritte bis zum nächsten gelben Wegweiser (Nr. 15/13)

Zweiget hier links bergauf ab - Richtung "Hirschwaldstein" (40 min). Ihr kommet in den Wald, mit einer beschilderten Kreuzung - gerade weiter Richtung "Hirschwaldstein"

(Vor 2020 machte man hier einen Abstecher nach links zum "Burgfräulein" bei N 47° 53.101, E 14° 09.545, das aber aufgrund des nunmehrigen Bogenparcours entwichen ist. Die damalige Frage samt Antwort:

* Das Burgfräulein war ich und stürzte mich aus Verzweiflung über den Tod meines Geliebten Jackl in die Tiefe. Hier finde ich als Geist "Die weiße Dame" meine Ruhe, aber sag - welche Farbe haben meine Schuhe? (D = 1. Buchstabe)
### Sie trug weißes Schuhwerk ###

Lily
Schon bald erreicht ihr einen steinernen Turm, den Hungerturm. Ein paar Meter abseits des Wanderwegs auf seiner Bergseite (Blick auf ein großes Loch im Turm) eine Abzweigung (N 47° 53.079, E 14° 09.581) in einen nach Nordosten verlaufenden, zunächst schmalen, etwas verwachsenen Pfad.
Folgt diesem 27 Schritte und suchet einige Meter zu eurer Rechten.

* Ich bin der Geist des Zauberer Jackl. Mein Zaubergürtel wurde mir geflaucht, du aber löse mein Rätsel, dass dein Kopf nur so raucht! (E = 1. Buchstabe) (Tipp: hat etwas mit dem Tod zu tun)

* Der Chauffeur vom Tungsram seiner Maschin' ich bin. Einen jeden PP-Cache in 1 Stunde er damit erwischt, wo der arme Tungsram jetzt wohl ist? Aber ein erster Schritt wär getan, wennst mir verrätst die Farbe der Lederkluft, welch ich hab' an! (F = 1. Buchstabe) (Tipp: im Zweifel die edlere Farbe nehmen)

Opa
Zurück auf den Hirschwaldstein-Weg bergauf, bei der kurz danach folgenden Kreuzung (Wegweiser Nr. 23/4) links hinauf! Nach somanchem Höhenmeter erreicht ihr eine Forststraße bei N 47° 53.133, E 14° 09.791. Verlasset hier den Wanderweg und geht die Fortstraße nach links 166 Schritte entlang.

* Opa Munster lernte hier, vor 370 Jahren das freie Fliegen über sein Revier. Willst du einen Brief ihm hinterlassen, so öffne des Kastens dunklen Rachen, er wird die Quersumme seiner EN als "G" entgegen lachen.

Herman
Auf der Bank Platz genommen, den Ausblick bewundern, dem Opa und seinen Kumpels beim Fliegen zuschauen und dabei Folgendes kalkulieren:

X = A + B + C - D - E + F - G + 1
Y = 10* (2*B - C + E - F + G - A)
Z = 10 * (2*G - A - C)


* Wandert zurück zur Kreuzung und suchet folgenden Wegweiser auf (überlegt vorher gut!): "Nr. 23/X"
* Schreitet in Richtung des [Quersumme von G] - 5. Wegweiser von oben, Y Schritte entlang.
* Von hier Z Schritte nach rechts unumwunden, und Gratulation, ihr habt den armen Teufel in seinem Kerker gefunden!

Tungsram
Seids so gut und helfts mir schnell! Es ist hier feucht, finster und zum Trinken geben sie mir nur Regenwasser.
Bitte NICHT das Logbuch vollstempeln, sondern eure eigenen Letterboxbücherl, Autogrammkarten etc.

Bitte den Stempel wieder in sein EIGENES Sackerl geben, damit im Falle dass die Stempelfarbe mal ausrinnt, sie nicht das Logbuch oder die ganze Cachedose einsaut.

P.S.: Mir ist da im dunklen Kammerl sooo fad, deswegen hab ich für alle Fans des Nottinghamforest Football Club (NFC) noch ein kleines Easter Egg im Kerker hinterlassen.

Ihr könnt eure hoffentlich erfolgreiche Befreiungsoperation anschließend im Burgstüberl (leider nur sonntags 11-16 h) feiern, wo euch Marilyn Munster gerne bewirtet!

Viel Spaß auf Burg Altpernstein wünscht euch
PPete!!


Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.