Skip to content

<

Kapellen rund um Spalt #09 - "Großweingartenrunde"

A cache by KriRu Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/03/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Rund um Spalt sind viele kleine Kapellen zu finden. Eine Serie von Tradis und Multis soll in loser Reihenfolge den Besuchern diese Bauwerke näher bringen. Viele liegen an landschaftlich sehr schönen Stellen, die zum Verweilen einladen.


Die Caches aus der Kapellen-Serie sind alle in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein "Spalter Land e.V." entstanden.

In keinem Fall muss eine Kapelle betreten werden, auch muss kein Gitter geöffnet werden. Alle Dosen liegen entweder außerhalb oder sind von außen zu erreichen.
Die Caches sollen nicht bei Nacht gemacht werden!

Die neunte ("Lindenkapelle"), zehnte ("Haferlakapelle") und elfte Kapelle ("Ölbergkapelle") liegen in Ort Großweingarten. Deshalb bietet sich hier ein kleiner Multi an.

Wichtiger Hinweis: am 17. April 2020 wurde die Frage für die Zahl A geändert.

Bei den Rechnungen gelten die normalen "Punkt-vor-Strich" und Klammer-Regeln.

Fragen bei Station 1
Bei der "Lindenkapelle" sind 2 Fragen zu beantworten.
1. Auf der Verkehrsinsel, die der Kapelle am nächsten ist, findet Ihr ein Schild mit weißer Schrift auf dunkelrotem Grund. Es weist zu einer Stelle, an der es Tieren an den Kragen geht. A = (Anzahl der Buchstaben auf dem Schild) * 2 - 5.
2. Auf einem blauen Wanderzeichen (nicht auf der Verkehrsinsel), das den Weg zum Brombachsee weist, ist eine Zahl (auf dem Schild ist keine km-Angabe) zu finden. Diese Zahl sei B.

Die nächste Station findet Ihr bei:
N 49° 10.0(2 * A - 12)
E 10° 56.(15 * B + 13)

Hinweis: die Quersumme der Zahl AB ist 14

Fragen bei Station 2
Rechts neben der "Haferlakapelle" steht ein Kasten, der mit 2 Aufklebern versehen ist. Auch hier sind zwei Fragen zu beantworten.
1. Im Falle einer Störung soll eine bestimmte Telefonnummer angerufen werden. Bilde die Quersumme dieser Nummer. Die Quersumme sei C.
2. Bilde die Buchstabensumme (a = 1) des Firmennamens, der dieser Kasten gehört. Die Buchstabensumme sei D.
Die nächste Station findet Ihr bei
N 49° 10.(4 * C - 1)
E 10° 56.(11 * D - 11)

Hinweis: die Quersumme der Zahl CD ist 24

Fragen bei Station 3
Bei der "Ölbergkapelle" sind die letzten beiden Fragen zu beantworten.
1. In den grünen Türen, die die Kapelle abschließen, befinden sich einige Stäbe. Ihre Anzahl sei E.
2. Gegenüber auf der anderen Straßenseite ist ein Informations-Schaukasten. Aus wie vielen Buchstaben besteht die obere Zeile (rote Buchstaben)? Die Anzahl sei sei F.

Hinweis: die Quersumme der Zahl EF ist 10


Das Finale findet Ihr bei
N 49° 10.((A + C + E) * 4 - 28)
E 10° 56.((B + D + F) * 6 - 21)

Hinweis: die Quersumme der Zahl nach dem Komma von N ist 10
Hinweis: die Quersumme der Zahl nach dem Komma von E ist 12

Informationen zur "Lindenkapelle"
Die schöne Kapelle an der Kreuzung von Großweingarten wurde im Laufe der Zeit zweimal neu erbaut, einmal wegen des Straßenneubaus, das andere Mal im Zuge der Flurbereinigung. Außen und innen ist die relativ große Dreifaltigkeitskapelle weiß verputzt und das Altarbild zeigt den toten Jesus in den Armen von Maria. Als das Bild restauriert wurde, fand man unter dem ersten Bild noch ein zweites, welches heute im Pfarrheim Großweingarten hängt. Die Kapelle dient heute als Station bei Fronleichnams- und Christi-HimmelfahrtsProzessionen.

Informationen zur "Haferlakapelle"
Diese Dreifaltigkeitskapelle wurde von Familie Zottmann gebaut, das Bild der alten Kapelle wurde 1954 von Karl Zottmann gemalt. 2005 wurde die Kapelle renoviert. Bei dieser Renovierung kamen die in Sandstein gearbeiteten Simse zum Vorschein. Sie bilden den oberen Abschluss der links und rechts des Eingangs angedeuteten Säulen. In ihr befindet sich eine Kniebank, auf der eine Marienstatue steht. Das Altarbild zeigt den Vater, Sohn und den Heiligen Geist (in Form einer Taube). Das Bild wurde vom Maler R. Sattler nach dem ursprünglichen Motiv neu gemalt - detailgetreu reproduziert bis auf die Hand einer Person: diese hatte im Original sechs Finger, statt fünf.

Informationen zur "Ölbergskapelle"
In Großweingarten findet man auch ein Beispiel für einen Hausaltar, den Altar der früheren Hausbesitzerfamilie Arnold. Der Altar ist an der der Straße zugewandten Seite eines Hauses angebracht. Die bogenförmige Altarnische wird von einer grün gestrichenen, hölzernen Gittertür verschlossen. Der Altartisch ist aus der Hauswand herausgemeißelt. Auf dem Altartisch stehen eine Herz-Jesu- und Herz-Maria-Figur. Bei den Dorfbewohnern wird dieser Hausaltar allgemein die Ölbergskapelle genannt. Verwendung findet er heute noch als Station bei Fronleichnamsprozessionen.

Quellenangaben:
Semesterarbeit "Religiöse Volkskunde", Marianne Wechsler, 1977 und verschiedene Bewohner der Großgemeinde Spalt

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.