Skip to Content

<

Evangelische Johanneskirche Hövelhof

A cache by rfems Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/04/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Als nach dem Krieg viele Flüchtlinge nach Hövelhof kamen, wuchs die evangelische Gemeinde schnell an und so entstand 1950 der Wunsch nach einer eigenen Kirche. Dieser Wunsch musste aber wegen der Unfinanzierbarkeit immer wieder zurückgestellt werden. Als dann aber die politische Gemeinde Hövelhof ein ca 3000 m² großes Grundstück unentgeltlich zur Verfügung stellte, begann die Planung des Kirchenbauvorhabens und so konnte am 19.06.1956 der Grundstein gelegt werden. Gut zwei Monate später wurde bereits das Richtfest gefeiert und ein gutes Jahr später wurde die Kirche am 06.10.1957 geweiht. Die Glockeneinweihung fand erst am 09.08.1964 statt.

Im Jahr 1997 wurde die Kirche umgebaut und mit dem Anbau eines Chorraums erweitert und im August desselben Jahres fand der alte Taufstein der katholischen St. Nepomuk Gemeinde Hövelhof seine neue Heimat in der Johanneskirche. Er symbolisiert damit die freundschaftliche Zusammenarbeit der beiden Gemeinden. Die heutigen Fenster im Chorraum wurden im Jahr 2000 durch die Konfirmanden unter dem Motto GLAUBEN LEBENDIG WERDEN LASSEN gestaltet.

Um die Jahrtausendwende wurde das alte Gemeindezentrum am Schmiedeteich in seiner Bausubstanz immer schlechter und eine Renovierung erschien schließlich unumgänglich, wäre aber sehr teuer geworden. Es entstand der Wunsch, Kirche und Gemeindezentrum räumlich zusammen zu legen. Nachdem die Finanzierung sichergestellt war, konnte 2005 mit dem Bau des neuen Gemeindezentrums begonnen werden. Durch den Bau wurden Kirche und Pfarrhaus verbunden und zu einer Einheit zusammengefügt. An besonders besuchsreichen Feiertagen kann jetzt der Kirchenraum zum Gemeindesaal hin erweitert werden und somit viel mehr Gläubigen die direkte Teilnahme am Gottesdienst ermöglichen. Nach gut 14 Monaten Bauzeit, bei der auch viele Mitglieder der katholischen Gemeinde und der Schützenbruderschaft ehrenamtlich mithalfen, konnte das neue Gemeindezentrum am 17.06.2006 eingeweiht werden. Es erhielt den Namen des ersten selbständigen Pfarrers – Georg Kranz.
Ein besonderes Augenmerk verdient die fünfteilige Reliefgruppe „Christus und die vier Evangelisten“ von dem Paderborner Künstler Josef Rikus (1923-1989), die im Vorraum und im Gemeindesaal hängt. Rikus ist bekannt u.a. durch den Neptunbrunnen vor dem Paderborner Dom und das Mahnmal am Hövelhofer Schloss.

 

Weitere Informationen zur Gemeinde unter www.hoevelhof.ekvw.de

Additional Hints (Decrypt)

Tenh vfg nyyr Gurbevr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.