Skip to Content

<

Osterei

A cache by Holzliebhaber Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/21/2014
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
4.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Es ist schon skurril, die Weihnachtszeit ist kaum vorbei, da findet man schon wieder die ersten Ostersüßigkeiten in den Supermärkten. Beim Anblick der Ostereier im Kaufregal bin ich auf diese Cacheidee gekommen. Wer schon, noch oder wieder im Osterfieber ist, der kann sich über den Brauch informieren, wer den Osterschmuck des Owners besuchen will, muss schon etwas sportlich sein und vorher seine Gehirnwindungen bemühen.


Das Färben von, Schmücken mit und Verschenken von Ostereiern ist ein weit verbreiteter, christlicher Brauch. Das Ei steht seit dem Mittelalter in seiner Symbolik für die Auferstehung Jesus´. Vermutlich rührt aus dieser Zeit auch das Eierverschenken, nämlich vom so genannten Zinsei her. Dabei gaben die Bauern zum Gründonnerstag ihren durch Fasten erwirtschafteten Eierüberschuss als Steuerabgabe an ihren Gutsherren. Weil man während des Fastens auf tierische Speisen verzichtete, freute man sich zudem aufs Ende der Abstinenz, ließ die Eier in Kirchen weihen und verteilte sie gefärbt als Geschenke. In Deutschland werden gefärbte Eier erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt, als Geschenk an Kinder im 17. Jahrhundert. Während zu dieser Zeit den Kindern noch das Huhn als Herkunft erklärt wurde, ist es heutzutage meist der Osterhase.

Die Eier werden durch Bemalungen, Batiken, Kratz- und Ätztechniken dekoriert und in Osterkörbchen gelegt, an Ostersträuße gehängt oder schmücken die noch kahlen Gartenbäume. Die unterschiedlichen Eierfarben haben unterschiedliche Bedeutungen, orange steht beispielsweise für Kraft und Ehrgeiz.


Ganz so viele Eier wie der Rostocker 76596- Ostereier- Baum aus dem Jahre 2007, der damit den Weltrekord hält, trägt der Cachebaum nicht. Um zu wissen wo er steht, musst Du folgendes Rätsel lösen:

Eine Frau trug zu Ostern einen Korb voller Eier zu ihrem Birkenstrauch um ihn zu schmücken. Ihr Mann stieß sie versehentlich an und die Eier zerbrachen. Der Mann wollte neue Eier kaufen und fragte: „Wie viel Eier waren in dem Korb?“ „Genau kann ich mich nicht erinnern...“ antwortete die Frau, „…aber ich weiß, wenn ich aus dem Korb je 2, 3, 4, 5 oder 6 Eier herausnahm, blieb allemal ein Ei im Korb zurück, und wenn ich je 7 herausnahm, blieb nichts im Korb.“ Wie viel Eier X waren wenigstens im Korb?

Die Koordinate errechnet sich wie folgt: N51°01.(X² - 90260)  E013°39.(8 * X - 1797)

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. GeoChecker.com.


Die meisten werden den Baum wohl ohne Sicherung besteigen, eine Seilhilfe zu Beginn ist aber ratsam. Wer nicht so gute Kletterfähigkeiten hat, sollte eine Seilsicherung nutzen. Durch die zu erklimmende Höhe besteht Verletzungsgefahr. Bei Nässe, Schnee oder Eis ist vom Outdoorteil eher abzuraten. Kein Cache ist es wert, seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen. Der Owner übernimmt keinerlei Haftung für Euer Tun.

Additional Hints (Decrypt)

Tnam fb rkcbavreg jvr zrva Uvajrvf ibe Beg vfg qnf Qöfyrva avpug cyngmvreg.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.