Skip to Content

<

Am Werkkanal Altendorf

A cache by klauscp Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/14/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Am alten Werkkanal.

Hinweis 14.7.2019: Die Stage 2 ist verschwunden, bis auf weiteres könnt ihr den Final mit der Stage 1 berechnen !

Südlich von Altendorf zweigt vom Rhein-Main-Donau-Kanal ein nur unwesentlich schmäleres, annähernd stehendes Gewässer ab, dessen Bedeutung uneingeweihten Besuchern zumeist unklar bleibt. Es handelt sich hierbei um den letzten noch Wasser führenden Rest eines Stichkanals, der 1921/22 zur Versorgung des bei Strullendorf gelegenen Laufwasserkraftwerkes Hirschaid angelegt wurde. Dieser so genannte Werkkanal wurde nötig, da sich die Regnitz aufgrund ihres Gefälles zum Antrieb dieser damals als Großkraftwerk geltenden Anlage nicht unmittelbar eignete. Aus diesem Grund konzipierte der Planer des Projekts, der Bamberger Ingenieur Wilhelm Schmitz, einen 37 Meter breiten und 8,1 Kilometer langen Werkkanal, der bei Neuses von der Regnitz abgezweigt wurde, bis zum Kraftwerk bei Strullendorf führte und dort schließlich über drei mächtige Turbinen rund zehn Meter in die Tiefe stürzte. Dies entsprach dem natürlichen Gefälle der Regnitz auf der Strecke von Neuses nach Strullendorf – hier wurde es sozusagen geballt genutzt, weswegen der Werkkanal auch, wie bereits gesagt, praktisch ein stehendes Gewässer war, das auf seiner gesamten Wegstrecke gerade einmal ein Gefälle von 35 Zentimetern aufwies. Mitte der sechziger Jahre ging der Werkkanal dann aber weitgehend im Rhein-Main-Donau-Kanal auf, die Versorgung des Kraftwerks wurde von nun an durch die neue Großschifffahrtsstraße gewährleistet. Erhalten blieb von dem einst so aufwendig projektierten Wasserlauf einzig eben jenes Teilstück bei Altendorf, das als technisches Denkmal aus den zwanziger Jahren allerdings immer noch einen Besuch lohnt. http://www.hansgruener.de/docs_d/kanal/strullendorf_historie_werkkanal    ein Foto von 1967.

Bei den angegebenen Koordinaten N 49°47.384 E 11°00.720 könnt ihr parken. An Stage 1 zählt die Metallsprossen des Brückengeländers rechts und links, nicht die etwas stärkeren Pfosten dazwischen.

Anzahl = A

Koordinaten für den Final:  N° 49 47.A+153 E° 011 00.A+597

Additional Hints (Decrypt)

Svany nz Onhzfghzcs, fvrur Fcbvyreovyq.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.