Skip to Content

<

Innerstetalbahn: Gleise im Werk Tanne

A cache by SigmaAlphaPi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/06/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

DE: Ein weiterer Cache in der Reihe der "Innerstetalbahn"-Caches, die von tratra2 gestartet wurde.

EN: Another cache in the series of "Innerstetal-railway"-caches, which was started by tratra2.



DE: Dies wird ja sicherlich nicht Dein erster Cache in der Innerstetalbahn-Reihe sein oder? Ich brauche also nicht so weit auszuholen, was das für eine Eisenbahn war. Kurz: Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Oberharz u.a. durch diese Eisenbahnstrecke von Langelsheim über Lautenthal und Wildemann nach Clausthal-Zellerfeld und später noch weiter nach Altenau erschlossen. Da Bergbau und Industrie hier im Oberharz nach und nach wegfielen und der Personenverkehr die Kosten nicht mehr zu decken vermochte, folgte in den 1970ern die Einstellung der Linie und der Rückbau der Gleisanlagen. Mittlerweile ist die alte Bahntrasse ein beliebter Rad- und Wanderweg geworden.

Das Werk Tanne selbst war durch ein ca. 5 km langes Ringgleis mit sechs Stichgleisen eisenbahnerisch erschlossen. Der Anschluss an das Reichsbahnnetz erfolgte nach dem Clausthaler Ostbahnhof. Die Straße (heute Altenauer Straße/K38) wurde etwa auf Höhe des heute dort befindlichen Wegweisers gequert (Wegpunkt R1) - auf der gegenüberliegenden Straßenseite in einem kleinen Wäldchen steht sogar noch das Zugabfertigungshäuschen. Auf dem Luftbild ist der Gleisverlauf auch heute noch relativ gut zu erkennen. Es scheint, als wären die Gleise ausschließlich in einer Art Einschnitt (mit Böschungen auf beiden Seiten) geführt worden. Ob dies aufgrund von Niveauausgleich oder vielleicht sogar der Tarnung wegen geschah (vielleicht spielte beides eine Rolle), weiß ich leider nicht. Falls jemand mehr weiß, bitte gern bei mir melden. Entlang der Straße, die heute zum Gelände des Reitvereins Clausthal-Zellerfeld führt, verlief der Bahnkörper über eine längere Strecke schnurgerade. Dort befand sich ein Schießsstand.

Wenn Du an den Cachekoordinaten über den Zaun schaust, kannst Du den Verlauf des Gleises noch ziemlich gut sehen.

ACHTUNG! Ich möchte auch hier nochmals darauf hinweisen, dass das Betreten des ehem. Werksgeländes verboten ist. Es besteht im Zweifelsfall Lebensgefahr, da sich dort unterirdische Bunker und Tanks befinden, deren Decken evtl. nicht mehr tragfähig, bzw. Öffnungen ‘unsichtbar’ sind.

Viel Spaß und Happy Hunting wünscht
ΣΑΠ

Die Fotos sind © Jürgen Morr. Ich darf sie freundlicherweise hier verwenden.

Weitere "Innerstetalbahn"-Caches


EN: I'm sure this won't be your first of the Innerstetal-railway caches. Right? So I can shorten explanations, what this railway line was. Just a quick introduction: In the end of the 19th century the Upper Harz area was made accessible (amongst others) by this railway from Langelsheim, via Lautenthal and Wildemann to Clausthal-Zellerfeld and later also to Altenau. Since mining and other industries gradually dropped and passenger traffic could no longer cover the costs, the line was discontinued in the 1970s and the track dismantled. In the meanwhile the old track bed became a popular hiking and biking trail.

The "Werk Tanne" factory was 'equipped' with a 5 km long loop of tracks with six spurs. That loop was connected to the main railroad network shortly after the "Clausthal Ost" station. The road (today's Altenauer Straße/K38) was crossed approximately where there's the signpost today (waypoint R1) - on the opposite side of the road in a small forest the train dispatching cottage can be seen today. On the aerial picture the layout of the track is quite well visible today. It seems, that the tracks were laid in some kind of trench (with embankments on both sides). Whether this was done for keeping a certain level or maybe even for camouflage reasons (or maybe even both), I do not know. If anyone knows more, please let me know. Along with the road, that leads to the riding club "Reitverein Clausthal-Zellerfeld", the tracks were straight. There was a shooting stand.

If you look over/through the fence at the cache coordinates, you can still see where the trenched track used to be.

ATTENTION! Please don't enter the former factory area. It is prohibited AND may be extremely dangerous, because there are underground bunkers and tanks and their ceilings may not be as strong anymore, as they used to be. Openings in the ground may be 'invisible'.

Have Fun and Happy Hunting!
ΣΑΠ

The photos are © Jürgen Morr. I was allowed to use them here.

More "Innerstetal-railway"-caches


Additional Hints (Decrypt)

QR: Onhzfghzcs, 'ara xanccra Zrgre ibz Mnha
RA: fghzc, nyzbfg n zrgre sebz gur srapr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

335 Logged Visits

Found it 325     Write note 4     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.