Skip to Content

<

GranatzSCHATZ 4: ParamPamPram

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/27/2014
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Diese kleine Cacheserie befindet sich entlang der früheren bayerisch-österreichischen Grenze. Also auf der einen Seite das Innviertel (Bezirke Schärding, Ried), das vor 1779 noch ein Teil Bayerns war. Und auf der anderen Seite der schon immer österreischische Bezirk Grieskirchen. Die Bewohner auf der ursprünglich bayerischen Seite werden immer noch als "Granatzer" bezeichnet, was sich von "Granica", dem altslawischen Wort für Grenze, ableitet. 2010 wurde der inzwischen 40 km lange Wanderweg GranatzWEG eröffnet, auf dem die 4 GranatzSCHÄTZE versteckt sind. GranatzSCHATZ 1: Zwielichtes Gesindel
GranatzSCHATZ 2: Windpower Rödham
GranatzSCHATZ 3: Kapuzinerbankerl
GranatzSCHATZ 4: ParamPamPram


Dieser Cache ist eine Wanderrunde, die euch fast alle Highlights der Gemeinde Pram zeigt. Da wäre einmal das Freilichtmuseum Furthmühle. Des weiteren das Schloss Feldegg. Und anschließend natürlich der aussichtsreiche Grantzweg mit Panoramaturm, und und und - ich will ja nicht gleich alles veraten . Bei Stage 3 und Stage 6 gibt es Spielplätze.

Dauer: ca. 2,5 h
Terrain: ist nur wegen der etwas längeren Runde 2,5 sonst eigentlich fast alles kinderwagentauglich, wenn ich mich recht erinnere.
Parkplatz: N 48° 13.902, E 13° 36.472

STAGE 1: MUSEUM FURTHMÜHLE (N 48° 13.926, E 13° 36.499)

Sucht das Wasserrad. An dessen Lager ist rechts unten eine dreistellige Zahl: "G ..." (= A)
Weiters findet ihr am Gelände die Maschine am rechten Foto. Sie trägt am Kessel ein Typenschild mit dem Baujahr (1904) und darüber eine Nummer (No...)
(B = die rechten beiden Ziffern dieser Nummer)

Geht nun entlang der Straße nach Nordwesten, auf dieser noch kurz an der Kirche vorbei und gleich an der dahinterliegenden Kreuzung nach links abbiegen. So kommt ihr schon bald am WP1 (N 48° 14.106, E 13° 36.243) vorbei, dann seid ihr richtig! Geht nun diese Straße ca. 5-10 Minuten weiter, bevor ihr rechts abzweigt Richtung "Schloss Feldegg".

STAGE 2: SCHLOSS FELDEGG (N 48° 14.292, E 13° 35.691)

Vor der dortigen Kapelle stehen 2 Säulen mit jeweils einer identen Jahreszahl. Nehmt davon die hinteren beiden Ziffern (= C)
Gleich nebenan ist die Schautafel des Granatzweges. Darauf rechts ein alter Kartenausschnitt (ca. von 1700). Betrachtet diesen Ausschnitt genau: neben den "Bayrische Linien" eine Zahl. (= D)

Ich empfehle euch unbedingt noch hinter der Kapelle hinunter zum Schlossteich und dem dortigen Geschichtszelt zu spazieren. Beides ist von 1. Mai - 30. September jederzeit frei zugänglich!

Geht nun wieder retour zur ersten kleinen Kreuzung, dort rechts bergauf. Ab hier immer dem beschilderten "Rundweg Pram" Richtung Granatz folgen, später dann immer auf dem "Granatzweg" Richtung Geiersberg weiter.

STAGE 3: AUSSICHTSTURM (N 48° 13.799, E 13° 35.021)

Auf der Panoramatafel der 3. Eintrag von links. Do schau her!
Addiert vom Wort in der Klammer den 1. und den letzten Buchstaben! (= E)

STAGE 4: SCHIFF AHOI! (N 48° 13.702, E 13° 35.103)

Mitten auf der Kunstmeile, am Ende der Durstrecke ein gefährlicher Seebär mit Dolch und schwarzem Hut. Welche Farbe hat sein Hemd?

  • rot kariert (F=15)
  • braun (F=30)
  • blau (F=45)
  • grün-weiß gestreift (F=60)

STAGE 5: SÜDSEETRAUM (N 48° 13.446, E 13° 35.095)

Vor gar nicht allzulanger Zeit befand sich genau hier ein Ausläufer. Wie nannten diesen die alten ParamPam-Pramer? (G = Buchstabenanzahl)

STAGE 6: 5*HOTEL MIT HAUSRUCKBLICK (N 48° 13.127, E 13° 35.124)

Welche 2 Dinge kannst vom Eingangsportal ins Hotel aus nicht erkennen?
Katze (0), Schmetterling (5), Kirsche (10), blaublütige Blume (15), Schnecke (20), rotblütige Blume (25), Marienkäfer (30), Eule (35)
Addiert die Werte zu H

PARAMPAMPAMPAM-PRAM: WO IST ER JETZT?

Rund ums Hotel könnt ihr in Ruhe beim einem Cocktail am Pool die Koordinaten den GranatzSCHATZES ausrechnen:

N 48° 13. G*H + A + B + C - 2
E 13° 35. D + E + F + G - H

Marschiert anschließend auf eurem Rückweg bzw. Weg zum Cache ein Stück bis zur nächsten Kreuzung im Wald retour und dort die Asphaltstraße nach rechts nehmen. So kommt ihr bald bei WP2 (N 48° 13.569, E 13° 35.412) vorbei. Immer diesem Straßenverlauf folgen. Bei WP3 (N 48° 13.950, E 13° 36.281) geht ihr eine von der Straße hochführende Stiege hinauf. Den folgeden Weg noch zu Ende gehen und ihr seid wieder bei der Eisenbahnbrücke bei eurem Parkplatz.

Viel Spaß auf der Wanderrunde und Happy Hunting, PPete!!


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

59 Logged Visits

Found it 54     Write note 4     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 43 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.