Traditional Geocache

GC2-History – GCF geht an den Start

A cache by Compubaer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/16/2014
In Brandenburg, Germany
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

GC2-History - GCF geht an den Start


Teil 2 einer Serie, die sich mit der Geschichte der Geocaching-Entwicklung befasst.
Auf einem Kurs von ca. 23 Kilometern werden die meisten Cachetypen mit Hintergrundinformationen zu ihrer Erstveröffentlichung vorgestellt.


Zur Serie gehören folgende Caches:

GC1-History – Vorläufer Letterbox GC2-History – GCF geht an den Start
GC3-History - step by step GC4-History - Puzzle dich schlau
GC5-History - Virtuals GC6-History - Webcam is watching you
GC7-History - money, money, money GC8-History - EarthCaches
GC9-History - Where I go GC10-History - Come have a beer …
... und der Bonuscache GC11-History – Bonus

Wie vieles kommt auch das Geocaching aus den USA. Unter der Ära Clinton wurde am 2. Mai 2000 die künstliche Verfälschung des GPS-Signals abgeschaltet.
Für die damals wenigen Nutzer von Navigationssystemen war das natürlich ein wahrer Grund zur Freude, verbesserte sich die Genauigkeit der Positionsangabe des GPS doch auf wenige Meter! In vielen Internet-Foren wurde von Technikbegeisterten heiß darüber diskutiert, was man mit der gewonnenen Genauigkeit alles machen könne.

Am 3. Mai wollte Dave Ulmer die Genauigkeit der Positionsangaben testen. Er vergrub einen schwarzen Eimer mit zwei CDs, einem VHS-Video, einem Kassettenrekorder, einer Zwille, einem Buch, einer Dose weißer Bohnen, vier Ein-Dollar-Noten und einem Logbuch nebst Stift in den Wäldern südöstlich von Portland. (Video http://www.teamposeidon.de/wp/?p=13)
Er nannte das ganze "Great American GPS Stash Hunt" - wörtlich "Große amerikanische Lagerjagd" - und stellte die einfache Regel auf: "Wer etwas aus dem Versteck nimmt, muss auch wieder etwas hineinlegen".
Er speicherte die Position des Verstecks in seinem GPS und veröffentlichte diese in der Newsgroup sci.geo.satellite-nav unter "GPS Stash Hunt... Stash #1 is there!".

In den nächsten drei Tagen lasen verschiedene User den Thread mit den Koordinaten
N 45° 17.460 W 122° 24.800 (bei GC unter GCF [Geo Cache First] zu finden) in der Newsgroup und machten sich mit ihrem GPS auf, diese Position zu besuchen.
Die Idee fand unter den Newsgroup-Lesern großen Anklang. Innerhalb der nächsten Woche versteckten auch andere Leser Behälter mit Goodies (Tauschgegenstände) und veröffentlichten die Koordinaten im Internet.
(An der Stelle des 1. Caches ist seit dem 7. September 2003 eine Gedenkplakette zu finden.)

Während des ersten Monats sammelte Mike Teague, der erste Finder von Ulmers Eimer, diese Koordinaten aus der ganzen Welt und stellte sie auf seiner privaten Homepage nebst einer Mailingliste online.
Hier wurde dann auch über einen geeigneteren Namen wie "Stash Hunt" diskutiert, da das Wort "Stash" (Lager) negativ interpretiert werden kann. So wurde dann auch das Wort "Geocaching" aus Geo (griech. Erde) und Cache (beschreibt ein temporäres Lager bzw. Versteck) geboren.

Die ersten Caches gehörten alle der Kategorie "Traditional Cache" an.
Bei Traditional Caches werden die Koordinaten des Cache-Verstecks veröffentlicht. Dennoch kann das Auffinden schwierig sein, weil der Cache gut getarnt, schwer erreichbar (zum Beispiel durch Bergsteigen oder einen Tauchgang), Geschicklichkeit für die Bergung notwendig oder der Ort vermuggelt ist. Außerdem spielt die Cachegröße eine Rolle, aber allen gemeinsam ist, dass es immer ein Logbuch gibt. Größere Behälter können Tauschgegenstände und Trackables enthalten. (nach: http://www.bergleben.de/wandern/2424-geocaching-history-so-entstand-der-trend.html (10.04.2014)

Zum Cache:

Zur Erinnerung an den ersten Cache "The Original Stash" ist auch dieser ähnlich angelegt.
Gesucht wird ein im Boden eingelassener Kunststoff-Eimer in Straßennähe.
Neben dem Logbuch enthält er verschiedene Tauschgegenstände, wobei die, die in ähnlicher Art im ersten Cache waren (CD "3D-Weltatlas", Kassettenrecorder (ein Geschenk von Sachmet72) samt Kassette, 2 CDs, Video, Buch, [leere] Dose Bohnen, ein paar Geldscheine und eine Steinschleuder), bitte vor Ort bleiben sollen.

Leider ist der Cache bereits nach 4 Monaten "abhanden" gekommen, so dass nur noch die Fotos daran erinnern können.
Originalinhalt
Nachgestellter Originalinhalt des weltweit ersten Caches.

Anstelle des Originals ist jetzt nur noch ein Micro am gleichen Ort platziert, doch bleibt die Größe "Large" im Listing erhalten.
Vergiss nicht die Ziffer für den Bonuscache!

Die 3 Erstfinder konnten sich aus dem zusätzlichen Inhalt nach eigener Wahl einen kleinen Preis mitnehmen.
Inhalt: Gummistern, Knobelei, Keramikplakette „750 Jahre Seelow“, Puzzle, 3 x CD „750 Jahre Seelow“, CD „Bildbox für Millionen“, CD „Centennia“, CD „Mäx! Ein Tropfen boxt sich durch“.
Originalinhalt
Links ist die Cachebox zu sehen, rechts der Cacheinhalt, der inzwischen weg ist.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

141 Logged Visits

Found it 129     Didn't find it 4     Write note 2     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 10 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 4/26/2017 12:32:42 AM Pacific Daylight Time (7:32 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum