Skip to Content

<

Feldaisttal

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/4/2014
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Das wildromantische "Untere Feldaisttal" zwischen der Klausmühle und der Kriehmühle ist mit Sicherheit einer der schönsten Flußabschnitte Oberösterreichs. Nicht umsonst wurde genau dieser Teil 1986 zum ersten Landschaftsschutzgebiet in unserem Bundesland erklärt. In diesem Gebiet durchbricht die Feldaist ein Scholle von Weinsberger Granit. Ein markierter Wanderweg führt durch das tief in Granit eingesschnittene Tal. Der Fußweg wird von mächtigen Felswänden, riesigen bemoosten Steinen und rauschendem Wasser gesäumt. Schattige Rastplatzl entlang des Weges und natürlich auch die Jausenstation Kriehmühle am Start/Ende des Multis laden zum Verweilen ein.

Ich habe bewusst einen einfachen, reinen Spaziermulti hier im Feldaisttal versteckt, bei dem nicht nur der bußfertige und geländetaugliche Mensch bestehen wird!
Nicht die Prüfungen sollen hervorstechen, sondern die Flusslandschaft!


Dauer: ca. 90 Minuten
Parkplatz: N 48° 20.030, E 14° 31.615

1. PRÜFUNG

Findet zunächst vom Parkplatz aus 88° über Nord und 5° unter Horizont eine euch trocken übers Wasser bringende Querungsmöglichkeit. Sehr gut! Das war jetzt fast schon die schwerste Aufgabe des Multis!

Nun beweget euch an der Ostseite der Aist zur 1. Prüfung an den Headerkoordis!
Hier wurde in der Vergangenheit noch gemahlen, wer war der damalige "Betreiber"? Legt seinen 1. und 6. Buchstaben gemäß Alphabet um (A=1, B=2, ...) bildet die Summe und ihr bekommt Variable A

2. PRÜFUNG

Nach somanchen Schrittminuten erreicht ihr bei N 48° 20.447, E 14° 31.531 die Mündung des Silberbachs in die Aist. Wieviele Holzbretter bieten euch eine Alternative zum Wading? Das sei eure Variable B

Schon bald werdet ihr über den Jahnsteg auf das Südwestufer der Feldaist hinüberwechseln.

3. PRÜFUNG

Dieser müsst ihr euch bei N 48° 20.622, E 14° 31.103 stellen. Gemäß einer uralten schriftlichen Überlieferung aus dem Vermächtnis für Claudia "findet ihr dort ein christliches Motiv: welche Handlung wird hier dargestellt (ohne "n")? Wandelt das Wort in Zahlen um (A=1, B=2, usw.) und bildet die Summe!"
Und schon habt ihr Variable C

Nur ein paar Schritte weiter, trefft ihr schon wieder auf eine Mühle: die ehemalige Notmühle bzw. den Jungfernsprung. Geht an dieser Stelle unbedingt ans Wasser, und ihr seht die beeindruckende senkrechte Jungfernwand!

4. PRÜFUNG

Eure letzte Aufgabe wartet bei N 48° 20.814, E 14° 31.124
Könnt ihr die 2 schmimmernden, direkt nebeneinander befindlichen Ziffern sehen, wie sie einst die alten Römer schrieben? Ja? Ok, addiert (nicht nebeneinander reihen!) diese 2 Ziffern zu D
Die Quersumme des Jahres, aus dem diese Ziffern vermutlich stammen ergibt euer E.

FELDAISTTAL-CACHE

Sofern ihr alle Prüfungen konzentriert bestanden habt, findet ihr den Cache bei

X = 2*D*E + 5*A - B + C
Y = B*D + 9*A - B

Headerkoordis + X Nord
Headerkoordis + Y West(!)

Nur dem im Herzen reinen Menschen wird sich das sagenhafte Schatzerl zeigen, alle anderen müssen wohl zum Spoiler greifen!

Happy Hunting wünscht euch
PPete!!


Additional Hints (Decrypt)

mjvfpura 2 Sryfra nhs 1 z Ubrur

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

80 Logged Visits

Found it 77     Write note 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 38 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.