Skip to Content

<

Hans Erlwein in Dresden - Gasometer Reick

A cache by saschmensch Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/13/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Nachdem es in Dresden nun schon einige Serien (u. a. Dresdner Kirchen) gibt, soll Euch diese nun das Schaffen Hans Erlweins näher bringen. Dies soll nun der "Start" sein.


Zur Person:

Johann Jacob Erlwein (* 13. Juni 1872 in Bayerisch Gmain; † 9. Oktober 1914 Amagne-Lucquy bei Rethel (Frankreich)) war ein Dresdner Stadtbaurat des frühen 20. Jahrhunderts, unter dessen Leitung die Stadt ein modernes Antlitz erhielt. Den Vornamen Hans hatte er sich selbst gegeben.

Er wurde am 17. November 1904 auf Empfehlung seines Vorgängers Cornelius Gurlitt als Stadtbaurat von Dresden gewählt und übernahm 1905 das Hochbauamt der Stadt, nachdem er hier zuvor schon vielbeachtete Bauten geschaffen hatte. 1910 erhielt er die lebenslange Berufung zu diesem Amt. Erlwein baute in Dresden ein Dutzend Schulen, Verwaltungsgebäude, aber auch den großen Schlachthof, ein Wasserwerk und einen Gasbehälter.

Hans Erlwein gründete 1906 in Dresden die Künstlervereinigung Die Zunft, die neben ihren hehren Absichten, der Sicherung von Zweckmäßigkeit, Klarheit, Schlichtheit und Gliederung des Aufbaus sowie Einordnung in die Umgebung, auch die Auftragsvergabe positiv nur für ihre Mitglieder bestimmte. Erlwein war Vorstandsmitglied im Dürerbund, und er gehörte dem Deutschen Werkbund an. 1910 verlieh ihm die TH Dresden den Professorentitel. Seit seiner Zeit in Bamberg war Erlwein Freimaurer, bei der Dresdner Loge Zum Goldenen Apfel hatte er Gaststatus.

Weitere Infos: http://saebi.isgv.de/biografie/Hans_Erlwein_%281872-1914%29

Zum Erlwein-Gasbehälter:

Bekannt - wenn auch anfangs nur in Fachkreisen - wurde die Gasanstalt dann vor allem durch das von 1907 bis 1908 unter Leitung des damaligen Stadtbaurats Hans Erlwein als Gasbehälter errichtete interessante dritte Gebäude. Trotzdem führte der Gasbehälter III ab seiner Inbetriebnahme ebenfalls ein eher unspektakuläres Dasein. Dabei war der weithin sichtbare Gasbehälter fast genauso hoch wie die Dresdner Frauenkirche und prägte fortan mit das Bild von Dresden im Elbtal. 1909 erfolgte die Inbetriebnahme des dritten Gasbehälters.

Der Erlwein-Gasbehälter wurde in Stahlbetonbauweise errichtet und bestand aus dem zylindrischen, über sechs Geschosse reichenden, hüllenartigen Gebäude. Die architektonische Schwierigkeit des Gebäudes lag darin, den Behälter so zu gliedern, dass seine Ansicht von allen Punkten harmonische Maße und Flächen auswies. Durch die Verlagerung der Treppen in fünf kubische Treppentürme, wodurch aus jedem Winkel stets drei Türme sichtbar waren, löste Erlwein die symmetrische Sichtweise. Unterstützt wurde die Symmetrie durch zahlreiche regelmäßig angeordnete Fenster und Lisenen. Eine ehemals große Flachkuppel mit einer oben aufgesetzten runden niedrigen Lüftungslaterne schlossen den Erlwein-Gasbehälter nach oben ab.

  • 1907: Beginn der Bauarbeiten: Innerhalb eines Jahres wurde das Sperrwasserbecken ausgeschachtet, der Unterbau errichtet sowie der Überbau und die Dachkonstruktion montiert.
  • 1908: Bau des Erlwein-Gasbehälters: Einbau des Glockengasbehälters
  • 1909: Inbetriebnahme des Gasbehälters III
  • 13. Februar 1945: Das Gaswerk Reick wird beim Bombenangriff durch Stabbrandbomben schwer getroffen und brennt danach aus.
  • 4. März 1945: Wiederaufnahme der ersten Gaslieferung im kleinen Umfang nach den Bombenangriffen am 13. und 14. Februar.
  • 2. Mai 1973: Stilllegung des Gaswerkes Reick. Wenig später wird auch der Erlwein-Gasbehälter nicht mehr genutzt.
  • 1987: Beginn der ersten Abbruchmaßnahme des Erlwein-Gasbehälters durch Technosportler: Abbruch des inneren stählernen Gasbehälters.
  • 1998: Sprengung der Dachkonstruktion. Ein Umbau in ein Dresdner Musicaltheater ist in der Planung, wird aber letztlich nie ausgeführt.


Weitere Infos: http://dresden.stadtwiki.de/wiki/Gasometer_Reick

Additional Hints (Decrypt)

rva Xynffvxre - qnehagre

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.