Skip to content

<

Bachelor of Science (Biologie)

A cache by Lamium2 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/28/2014
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Seid gegrüßt, dies soll der erste einer Serie von Caches werden.
Alle drehen sich um die hier studierbaren Studiengänge.
Zum Einstieg soll es hier der Bachelor of Science aus der Biologie sein.
Die Fragen können entweder durch Fachstudenten aus dem FF gelöst werden oder durch Recherche im Internet, d.h. alle Fragen sind sicher mit Google lösbar. Eleganter wäre natürlich das Nachschlagen in der Fachliteratur, ihr könnt also auch die Biologie Bibliothek aufsuchen, nachschlagen und dann frohlockend zum Final stürmen.

Jeder der Fragenblöcke soll ein Semester mit der jeweiligen Hauptvorlesung repräsentieren.
Es ist gegliedert in vier Grundvorlesungen Biologie I - IV und zwei Vertiefungsmodule. Wie ihr feststellen werdet, hat der Bio-Bachelor in Erlangen eine starke Konzentration auf Genetik und Zellbiologie.

Biologie I: Grundlagen der Biochemie, Zellbiologie, Genetik und Entwicklungsbiologie
Bei Mäusen sind mehrere Gene für die Fellfarbe zuständig, um das hier zu vereinfachen betrachten wir uns nur zwei Merkmale in dominant-rezessiven Erbgängen:
1. „Agouti“ (A): zweifarbiges Haar, dieses Merkmal ist dominant.
2. „Black“ (B): schwarzes Fell, dieses Merkmal ist dominant.
Paaren wir nun eine schwarze Maus (aaBB) mit einer Zimtfarbenen (AAbb) erhalten wir als Nachkommen vier graue Mäuse. Kreuzen wir nun zwei dieser Nachkommen erhalten wir 16 weitere Nachkommen. Wieviele dieser sind nun Schokoladenfarbene (aabb) wenn Crossing-over ausgeschlossen ist? = A

Biologie II: Organisationsformen und ökologische Anpassungen von Tieren und Pflanzen
In der Botanik sind Generationswechsel die Regel, d.h. es gibt eine Generation, die sich generativ/geschlechtlich vermehrt und eine, die sich durch Wachstum/vegetativ vermehrt. Die Bedeutung der jeweiligen Phasen hat jedoch in der pflanzlichen Evolution deutlich verschoben. Welche Art Generationswechsel haben die Angiospermen?
(3 Antworten sind korrekt. Summe der Lösungsnummern bilden = B)
1. Heteromorpher Generationswechsel
2. Homophasischer Generationswechsel
3. Isosporer Generationswechsel
4. Heterophasischer Generationswechsel
5. Isomorpher Generationswechsel
6. Heterosporer Generationswechsel

Biologie III: Biochemie und Physiologie der Organismen
Glucose ist ein wichtiger Energieträger und kann über mehrere Schritte aerob in der eukaryotischen Zelle zur Energiegewinnung genutzt werden. Wie viel Energie in Form von ATP wird insgesamt pro Molekül Glucose gewonnen? (Hinweis: Malat-Aspartat-Shuttle) = C

Biologie IV: Molekularbiologie und Biochemie der Protein-, DNA- und RNA-Synthese und Genomik
Krebs ist die Folge mehrerer Mutationen im Genom. Das Kolorektalkarzinom ist eine der verbreitetsten Krebsarten und relativ gut erforscht. Welche der folgenden Gene sind hierbei meist mutiert? (3 Antworten sind korrekt. Quersumme der Lösungsnummern = D)
1. APC
2. p53
3. SRY
4. Pax6
5. WUS
6. KRAS

Ökologische und Systematische Diversität der Organismen/Ökologie
Die Krone einer Rot-Buche deckt eine kreisförmige Fläche von 7,5m Radius um den Stamm ab. Sie besitzt 500.000 Blätter mit einer durchschnittlichen Blattfläche von 25cm². Berechne den Leaf Area Index. Ergebnis runden auf ganze Zahl = E)

Tierphysiologie/Humanbiologie
Gesucht ist die Summe aller Wirbel und Bandscheiben beim Menschen. = F
Welche der folgenden Hormone spielen im weiblichen Zyklus eine große Rolle? (4 Antworten sind korrekt. Summe der Lösungsnummern = G)
1. Progesteron
2. FSH
3. Prolaktin
4. LH
5. Oxytocin
6. HCG
7. Estrogene

Lösungsformel:
N (F+2)° (C+2).EDA
E B° A.(F*G)-B

Additional Hints (Decrypt)

1. Zraqry

3. Mryyngzhat

4. Rvamrya anpufpunhra

6. Zrafgehngvba

Svany fgrug hagre Fgebz

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)