Skip to content

<

IN 80 MINUTEN DURCH... SCHWEINAU 8️⃣0️⃣⌛

A cache by KW1977 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/24/2014
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


IN 80 MINUTEN DURCH... SCHWEINAU

Das heutige Stadtviertel Schweinau erstreckt sich zwischen der S-Bahn-Linie nach Ansbach (Norden) bis zum Main-Donau-Kanal (Süden), von den ehemaligen Kasernen (heutiger Tillypark) im Westen bis zur Bahnlinie im Osten. In Schweinau steht der Fernmeldeturm Nürnberg. Die „Schwein“-Au (Schweinwiese) entstand am feuchten Wiesengelände des in den einstigen „Geißsee“ einmündenden Hirtengrabens, etwa drei Kilometer weit vorm Spittlertor der Reichsstadt. Am Namen unschwer erkennbar handelte es sich ursprünglich um einen von Viehzucht geprägten Raum. Mittelalterliche Rodungen drängten den für die Viehzucht wichtigen Wald zurück und Schweinau lag schließlich komplett im Rodungsland. Schweinaus günstige Lage an der Landstraße via Ansbach nach Stuttgart und via Schwabach nach München verhalfen dem Ort im 19. Jahrhundert zu großem Aufschwung, da man zunächst ausreichend weit von der Stadt Nürnberg entfernt war, um eine eigene Entfaltung verwirklichen zu können. 1850 wurde Schweinau ein eigenständiger Markt. Am 1. Januar 1899 wurde er in die Stadt Nürnberg eingegliedert. Im 19. und 20. Jahrhundert wurde das Bild des Stadtviertels vornehmlich von großen Industriebetrieben wie Bosch, Mehnert & Veeck, Vereinigte Deutsche Metallwerke und Zündapp dominiert. Im Zweiten Weltkrieg verzeichnete Schweinau schwere Schäden durch Fliegerangriffe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinau

Nun geht die virtuelle Reise via Google Earth und Streetview aber los, in Google Maps ist teilweise nicht alles zu erkennen!
Die Antwort zu einer Frage findet man weder in Google Earth, Google Maps noch in Streetview. Hier muss man ein wenig googeln um auf's richtige Ergebnis zu kommen.


EIN NETTER NACHBAR
N49° 25.620 E11° 2.720
Die Werbung welcher Firma ist hier zu sehen?
Diese Firma befand sich früher in der Daimlerstrasse 45.
Die Anzahl der Buchstaben des Firmennamens = A


HOCHBUNKER HOHE MARTER
N49° 25.615 E11° 2.795
Den mächtigen vier Rundtürmen der Nürnberger Stadtmauer nachempfunden, entstand 1941 an dieser Kreuzung der Hochbunker Hohe Marter. Im 2. Weltkrieg diente diese Luftschutzeinrichtung bei Bombenangriffen der Aufnahme und Sicherheit von etwa 500 Bürgern. Seit 1996 beherbergt der 25 Meter hohe Rundturm das Garnisonmuseum Nürnberg, welches einige Male im Jahr Führungen anbietet.
Wieviele Fenster befinden sich direkt über dem Eingang auf der Südseite?
Die Anzahl = B


DENKMAL DER GEFALLENEN (1914-1918)
N49° 25.658 E11° 2.634
Hier befindet sich ein Sandsteinpfeiler mit der Figur des heiligen Georg, der in den Jahren um 1920/25 in der Grünanlage Hohe Marter errichtet wurde.
Welches Tier steht oben auf dem Pfeiler?
Die Anzahl der Buchstaben des Tieres = C


LOST PLACE
N49° 25.650 E11° 3.180
Hier befand sich vor einigen Jahren u.a. eine Spedition. Heute ist davon nichts mehr zu sehen.
Welche Hausnummern stehen an der Eingangstür?
Ziehe die kleinere Zahl von der größeren ab = D


SCHULHAUS
N49° 25.695 E11° 2.920
Die 1911 erbaute Schule wurde nach dem Nürnberger Stadtchronisten Georg Paul Amberger (1789–1844) benannt.
Wie spät ist es?
Gesucht ist nur die volle Stunde = E


EHEMALIGES STRAßENBAHNDEPOT
N49° 25.733 E11° 3.006
Die Buswerkstätte Schweinau wurde am 4. Mai 1926 eröffnet und befand sich auf diesem Gelände. Bei einem Luftangriff 1944 wurde bis auf drei Wagenhallen das gesamte Gelände fast vollständig zerstört. Seit 1948 konnte das neu errichtete Werkstattgebäude wieder genutzt werden. Nach der Stilllegung des Betriebs für die Straßenbahn 1984 wurden die alten Hallen abgerissen und darauf die Instandsetzungswerkstätte Schweinau errichtet und 1988 in Betrieb genommen. Am Boden sind teilweise noch immer die Gleise der Straßenbahn zu sehen.
Wie schnell darf man auf dem Depotgelände maximal fahren?
Die gesucht Zahl = F


FARBEN & LACKE
N49° 25.923 E11° 2.997
AkzoNobel ist ein weltweit führender Hersteller von Farben und Lacken und ein bedeutender Produzent von Spezialchemikalien.
Wieviele Fahnen wehen direkt nach der Einfahrt auf dem Firmengelände?
Die Anzahl der Fahnen = G


NÜRNBERGS ÄLTESTE SPIELWARENFABRIK
N49° 25.806 E11° 2.900
J.G. Schrödel in Nürnberg stellt als Deutschlands älteste Spielwarenfabrik die Fertigung im Jahr 2003 ein. Das Gelände wird heute teilweise nur noch als Lager benutzt.
Wann wurde die Firma gegründet?
Die Jahreszahl = H


LACK- UND VERPACKUNG
N49° 25.860 E11° 2.500
Eine Zeitreise ins Jahr 2001. Hier stand bis 2004 eine Lack- und Verpackungsfirma, von der mittlerweile nichts mehr zu sehen ist.
Wie lautet der Firmenname?
Die Anzahl der Buchstaben des Namens = I


DER NÜRNBERGER TRICHTER
N49° 26.059 E11° 2.287
Nach Meyers Konversationslexikon ist der Nürnberger Trichter eine trichterförmige Hörmaschine für Schwerhörige; aber auch eine scherzhafte Bezeichnung einer Lehr- und Lernmethode, die keine selbständige Bemühung des Schülers erfordert. Damit ist vor allem die Vorstellung verbunden, als könne sich ein Schüler Lerninhalte einerseits fast ohne Aufwand und Anstrengung aneignen und andererseits ein Lehrer auch dem „Dümmsten“ alles beibringen. Das ebenso sprichwörtliche „eintrichtern“ gründet heute auf der Vorstellung vom Nürnberger Trichter.
Hier an dieser Kreuzung befindet sich der Trichter.
Wieviele Quader drehen sich unter dem Trichter?
Die Anzahl der Quader = J


ZÜNDAPP
N49° 25.786 E11° 2.266
Die 1917 gegründete Zünder- und Apparatebau GmbH, besser bekannt unter dem Namen Zündapp, war ein bekannter Motorradhersteller in Nürnberg-Schweinau. Im Jahre 1958 verlegte Zündapp seinen Sitz nach München, nachdem das Gelände an der Schweinauer Dieselstraße 10 an die Firma Bosch verkauft wurde. 1984 wurde Konkurs angemeldet.
Eine Ausstellung zur Geschichte des Unternehmens findet sich im Museum Industriekultur.
Wieviele LKW-Anhänger stehen im März 2010 direkt hinter dem Zaun?
Die Anzahl der Anhänger = K


BÄCKEREI
N49° 25.661 E11° 2.572
Eines der sehr seltenen Häuser dieses Bezirks, welche den Krieg überlebt haben, steht an dieser Straßenecke. Mittlerweile befindet sich im Erdgeschoß eine Bäckerei.
Wann wurde das Haus erbaut? Die Jahreszahl = L


DAS EHEMALIGE SCHUL- UND RATHAUS
N49° 26.017 E11° 2.851
Das am 22. August 1860 eingeweihte Rathaus an der Schweinauer Hauptstraße diente nach der Eingemeindung als Schulhaus, heute beherbergt es das Mehrgenerationenhaus der SOS-Kinderdorf-Organisation.
Wieviele Treppenstufen führen zum Eingang?
Die Anzahl der Treppenstufen = M


FERNMELDETURM NÜRNBERG
N49° 25.553 E11° 2.380
Der Nürnberger Fernmeldeturm, der wegen seines eiförmigen Turmkorbes auch den Namen „Nürnberger Ei“ trägt, wurde zwischen 1977 und 1980 nach Plänen des Architekten Erwin Heinle erbaut. Er stellt das höchste Bauwerk in Bayern dar, knapp vor dem Münchner Olympiaturm, und ist nach dem Berliner und dem Frankfurter der dritthöchste Fernsehturm in Deutschland.
Wieviele Farben hat die Turmspitze (nur die Antenne, ohne grau)?
Die Anzahl der Farben = N


SCHRÄGSEILBRÜCKE
N49° 25.267 E11° 2.606
Die 1986 gebaute Fuß- und Radwegbrücke am Schweinauer Buck verbindet die Stadtteile Schweinau und Röthenbach, die die Südwesttangente und den Main-Donau-Kanal überquert.
Wieviele Stahlseile halten die Brücke?
Die Anzahl der Seile = O


SCHWEINAUER BUCK
N49° 25.316 E11° 2.770
Der Schweinauer Buck ist ein Schuttberg, welcher aus den Trümmern der durch die Bombenangriffe der 40er Jahre zerstörten Nürnberger Häuser und aus Aushubmaterial des Kanalbeckens des Rhein-Main-Donaukanals errichtet wurde. Er liegt unmittelbar an der Südwesttangente und dem Rhein-Main-Donaukanal und nahe dem Fernsehturm im Südwesten der Stadt und eignet sich im Herbst zum Drachen steigen lassen und im Winter als Rodelhang. Auf dem Hügel werden im Juni Sonnwendfeuer entzündet, er ist über einen asphaltierten Weg auch bequem mit dem Fahrrad zu erreichen. Da der Blick durch keine Bäume verstellt wird, hat man von hier eine ganz gute Aussicht auf die Stadt.
Wieviele Bänke befinden sich an der höchsten Stelle?
Die Anzahl der Bänke = P


HERCULES
N49° 25.726 E11° 3.577
Über 120 Jahre wurden im Nürnberger Süden Zweiräder gebaut. Die 1886 gegründete
Fahrradfabrik von Carl Marschütz nannte sich schon bald nach dem für seine Stärke
berühmten griechischen Halbgott „Hercules“. Der Name hatte bis 1995 Bestand, bevor er
nach Aufteilung der Nürnberger Hercules-Werke in eine Motorrad- und eine Fahrradsparte bei der Fahrradproduktion blieb. Anfang 2006 wurde die Sachs Fahrzeug- und Motorentechnik von einem asiatischen Investor übernommen, aber schon im Sommer drohte die Insolvenz, ausgerechnet im 120. Jahr des Bestehens der Firma. Zum 1. Januar 2007 wurde Sachs dann vom bisherigen Management übernommen und 2008 erfolgte die Umbenennung in SFM GmbH. Die alten Fertigungshallen in der Nopitschstraße sind inzwischen komplett verschwunden. Heute befindet sich auf der 15 Hektar großen Fläche der „Herkules-Park“. Außer dem Namen erinnert im Nürnberger Süden nichts mehr an die Tradition von Hercules.
Wieviele gelbe Zweiräder sind hier von der Hauptstrasse aus, im August 2008 auf dem gesamten Gelände, zu sehen?
Die Anzahl aller Zweiräder minus 3 = Q


N49 A*H+B+C+D-E-F-K
E11 L+M*N*O*P*Q-G-I*J*K-N*F-8*Q

Additional Hints (Decrypt)

V: Qre Fgenßraanzr xöaagr uvyservpu frva
D: NYYR tryora Mjrveäqre nhs qrz trfnzgra Cyngm

Rvafgryyvtr Dhrefhzzr qre trfhpugra Jregr: Abeq = 7, Bfg = 5

Svany: Eüpxfrvgr, Nhtrauöur, oynh, zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)