Skip to content

This cache is temporarily unavailable.

Fressmolche: Geocache abgebaut, da ich nicht mehr regelmäßig auf die Insel komme und den Cache so nicht warten kann.
Außerdem gibt es das thematisierte Forschungsprojekt auch nicht mehr.

Vielen Dank an alle bisherigen Sucher und Finder insbesondere für die tollen Logbucheinträge in 7 Jahren Geschichte unseres ersten Caches und bisher einzigen eigenen Caches.
Danke sagen die fressmolche

More
<

Pellworm - wo auch nachts die Sonne scheint, ...

A cache by Fressmolche Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/04/2014
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


... weil große Batterien den auf Pellworm erzeugten Strom aus erneuerbaren Energien speichern.

Luftaufnahme: Hybridkraftwerk und SmartRegion Pellworm
[Quelle: www.smartregion-pellworm.de]

HINWEIS: DIESER GEOCACHE WIRD VORAUSSICHTLICH AM 19.08.2021 ABGEBAUT UND AUF INAKTIV GESETZT


Auf dem Gelände des sogenannten Hybridkraftwerks (Windenergieanlage und Photovoltaik) wurde 2013 eine große Speicheranlage im Zuge  des Forschungsprojektes SmartRegion Pellworm errichtet. In mehreren Seecontainern befinden sich zwei unterschiedliche Batterie-Technologien (Lithium-Ionen und Redox-Flow) mit ihren dazugehörigen technischen Anlagen. Das Projekt widmet sich der Thematik Energieüberschüsse (mehr Strom produziert als verbraucht) effizient zu nutzen. Mittels der beiden Großspeicher, kann die überschüssige Energie gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Stromnetz eingespeist werden. Auf diesem Wege wird z.B. untersucht, inwiefern sich die Versorgung Pellworms mit elektrischer Energie nur aus den "grünen" pellwormer Erzeugungsanlagen decken lässt. Perspektivisch könnten somit großflächige Energietransporte durch die vielfach ausgelasteten Stromnetze verringert werden, erhoffen sich die Projektpartner.
Für Interessierte gibt es im sogenannten Besucherzentrum eine Infoausstellung, die weitere Details zum Projekt liefert. Die Ausstellung besteht sowohl aus Infotafeln als auch interaktiven Medien wie z.B. einem Modell des Projektes. Laut Anlagenbetreiber ist das Besucherzentrum in der Saison (April bis einschließlich Oktober?) täglich von 10:00Uhr bis 18:00Uhr geöffnet.
 


Zum Cache:

Unser erster Cache gleich ein Multi.

Der Cache besitzt vier Stationen inklusive dem Final.
An Station 1 bis Station 3 befinden sich jeweils gut sichtbare Hinweise/Aufgaben in Textform, aber keine Dosen oder Behälter. Natürlich muss man nach den Hinweisen an der richtigen Stelle suchen.
Der Final ist ... anders.
Der Zeitaufwand beträgt ca. 30min.
Es wird keine ECA benötigt. Zettel und Stift und ein klassisches Handy oder ein Smartphone mit Internet können hilfreich sein, sind aber ebenfalls nicht zwangsweise notwendig.
Je nach Jahreszeit und Wetterlage kann es sich auch um ein T3 Cache handeln.
Alle Stationen sind mit dem Anlagenbetreiber abgesprochen und das abgesperrte Gelände bzw. die Anlage muss und sollte nicht betreten werden.

Happy Hunting sagen die Fressmolche und wünschen viel Spaß auf der "spannenden" Jagd.
 

Additional Hints (Decrypt)

1: fpujnem nhs tenh 1N:(rvasnpur DF!) 2: xnaa zna frura nore avpug nasnffra 3: arh nhs nyg 4: yvaxf oüpxra haq mvrura

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)