Skip to Content

This cache has been archived.
<

LP Sprungschanze

A cache by maeusken2003 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/12/2014
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Jeder noch so kleine Ort hatte früher eine Sprungschanze, leider sind kaum noch welche davon erhalten. Doch diese hat am wenigsten noch den Anlaufturm. 


Die erste Sprungschanze in Masserberg wurde 1924 eingeweiht. Verantwortlich dafür war Louis Hartung, ein skisportbegeisterter Forstaufseher, der damit Entwicklung des damals aufstrebenden thüringischen Wintersportplatzes wesentlich beeinflusste und die Geschicke des WSV Masserberg als Vorsitzender bis 1945 leitete. 
1950 wurde mit der Neubau der veralteten Sprungschanze an der Sommerwand begonnen um im Winter die Meisterschaften des Kreises Hildburghausen durchzuführen. Sie galt damals als einzige funktionierende Schanze im Kreis mit Sprungweiten über 40 Meter. Außer den regionalen Wettkämpfen und den traditionellen Silvester– und Faschingsspringen in den 50er Jahren, fanden später auch mehrfach die Meisterschaften des Bezirkes Rostock hier statt. 
1961 wurde die daneben liegende Jugendschanze K25 mit Naturanlauf errichtet. 1962 begann man nach Plänen von Ing. D. Schmidt, dem damaligen Architekten der großen Schanze im Oberhofer Kanzlersgrund, die Schanzenanlage zu erneuern. Für die ausführende PGH Rennsteig Masserberg waren die Bauleistungen auf Grund des harten Schiefergesteins nicht einfach und dauerten über zwei Jahre. 1965 wurde dann die Schanze mit neuem massivem Anlaufturm, Anlaufspur auf Betonsockel und vergrößertem Aufsprung auf den offiziellen Namen „Hartungschanze“ eingeweiht. 
Als sich der Verein für die Ausrichtung der DDR–Schülermeisterschaften 1973 bemühte, wurde die kleine K25-Schanze, die seit 1966 Matten besaß, wegen Profilmängeln beanstandet und ein Neubau am gegenüberliegenden Hang des Tales empfohlen. Das war die Geburtsstunde der Rehtalschanze, die binnen eines Jahres entstand und im Herbst 1972 ihrer Bestimmung übergeben wurde. Ein Jahr später wurde diese mit Matten belegt, ebenso wie die neu entstandene 10 Meter–Kleinschanze. 
Auf der Rehtalschanze kamen nach den Schülermeisterschaften viele Spartakiaden, Kreismeisterschaften sowie Ranglisten- und Sichtungswettkämpfe zur Ausführung. Da sich Masserberg auch als Wintersport- und Luftkurort entwickelt hatte, zogen die sommerlichen Mattensprungläufe viele Zuschauer und Urlauber an. 
Die alte Hartungschanze wurde aufgegeben und verfiel im Laufe der Zeit. Die stark frequentierte Rehtalschanze verschliss natürlich auch und war ab 1987 nicht mehr wettkampftauglich. 1988 wurde mit dem Rohbau des neuen Anlaufturmes in Eigenleistung begonnen, aber zur Vollendung der Baumaßnahme kam es nicht mehr, da die Fertigstellung eines größeren finanziellen Aufwandes bedurft hätte. 

Dieser Anlaufturm ist auch heute noch da.

Und wer mal genau sucht, findet sogar noch Reste der Auslaufmatten. 

Bitte parkt an den angegebenen Koordinaten und benutzt den rechten unteren Weg. Bis zum Cache sind es ungefähr 2km immer Richtung Masserberg. Kurz vorm Cache seit ihr plötzlich auf einer asphaltieren Straße, diese einfach 200 Meter nach Links gehen und dann seht ihr den Zugang zum Cache. Auf dem Rückweg könnt ihr entweder den selben Weg nehmen oder parallel etwas weiter oben verläuft ein ungefähr 1,5km langer Weg. 

Hinweise zum öffnen des caches: erst nach oben und dann nach unten. :-) wenn ihr ihn findet wisst ihr was ich meine. 

 

Bitte tauscht fair! Bis bald im Wald!

Additional Hints (Decrypt)

Avpug hagra haq avpug qevaara

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.