Skip to content

<

00 Schneider DIE AUSBILDUNG

A cache by Die Spaßbremsen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/25/2015
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

00 Schneider Die Ausbildung

Der Cache führt euch zum Bogensee

Bekannt wurde der See durch den hier errichteten Landsitz für Joseph Goebbels und die spätere Nutzung als Jugendhochschule der FDJ, deren Gebäude unter Denkmalschutz stehen.(Wikipedia)


Aber zurück zum Anfang. Das 500 Hektar große Gut Lanke mit dem Bogensee wurde von dem hoch verschuldeten Grafen Wilhelm von Redern 1919 an den Magistrat von Berlin verkauft. 1936 schenkte die Stadt Berlin alles Goebbels zu seinem 39. Geburtstag, zusammen mit einem schick errichteten Blockhaus. Das war dem Propagandaminister nicht repräsentativ und groß genug, deshalb wurde ein neuer Landsitz errichtet, der 1939 fertig wurde – mit 30 Zimmern, Kino und allem anderen Schickimicki. Dazu gab’s dann auch noch gleich ein Gästehaus und Wirtschaftsgebäude und ab 1944 einen Hausbunker. Das Landhaus war damals beliebter Treffpunkt für diverse Künstler und Schauspieler wie Zarah Leander oder Heinz Rühmann, die UFA steckte selbst 1,5 Mio. Reichsmark in den Bau.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Gebäude als Lazarett genutzt. Im März 1946 wurde das Gelände der FDJ übergeben, die dort dann ihre Jugendhochschule Waldhof am Bogensee einrichtete. Die Räume im Landhaus wurden als Kindergarten, Frisör, Konsum sowie als Wohnräume für den Direktor genutzt. Walter Ulbricht, damaliger DDR-Staatschef, verlangte während der Planungsphase, dass das Ganze ein “Denkmal des Sozialismus” werden sollte.

1950 wurde die Jugendhochschule nach Wilhelm Pieck, dem 1. Präsidenten der DDR, benannt. Ab 1951 wurden weitere Gebäude im „stalinistischen Zuckerbäckerstil“ gebaut, um das Gelände auch als Internat nutzen zu können. Der Architekt war Hermann Henselmann – der gleiche wie auch bei der Stalinallee, der heutigen Karl-Marx-Allee.

Es kamen immer mehr Jugendliche, auch aus den befreundeten sozialistischen Nachbarländern. Ab 1980 wurde daher alles noch mal größer, dazu kam ein weiteres Internatsgebäude, eine Sporthalle und und und. Im großen Lektionsgebäude wurde ein großer Plenarsaal mit 560 Sitzplätzen, großer Bühne, Kronleuchtern und der zweitgrößten Simultananlage der DDR mit 18 Fremdsprachenkabinen eingebaut. Des weiteren findet man hier das Hotelfoyer. Gegenüber liegt die „Villa Bogensee“. Ein Gebäude, was einzig und alleine zu Repräsentationszwecken und Feierlichkeiten genutzt wurde. Um den riesigen in flieder gehaltenen zweigeschossigen Festsaal herum verlaufen Säule und über 2  zentrale Treppen gelangt man hoch zur Empore. Des weiteren gibt es hier diverse Clubräume.

1981 fand die Pressekonferenz des BRD-Bundeskanzlers Helmut Schmidt während seines Besuchs in der DDR am Bogensee statt. Zur Vorbereitung wurden für rund 70 Mill. Mark die gröbsten Bauschäden beseitigt.

Nach der Wende wurde die Jugendhochschule abgewickelt und das ganze Gelände fiel zurück an das Land Berlin. Verschiedene Nutzungen scheiterten, u.a. versuchte sich hier der Internationale Bund für Sozialarbeit und bis 1999 das Internationale Bildungszentrum. Seitdem steht alles leer und verfällt immer mehr.  Bis 2005 fanden in den Hochschulgebäuden noch einmal jährlich Schulungen der Berliner Polizei statt und bei Großereignissen wird die Bereitschaftspolizei auch noch ab und an hier untergebracht. Auf dem Gelände befinden sich sonst noch die Berliner Forstverwaltung und eine Waldschule für Kinder und eine angrenzende kleine Wohnsiedlung, in der ca. 300 Menschen leben.

blog@inBerlin

 

 

Noch unbekannt ist die Tatsache das hier auch Agenten ausgebildet wurden .Auch der bekannte Agent 00 Schneider war hier zur Ausbildung.Da er das Gelände recht schnell verlassen mußte konnte er sein Poesiealbum nicht mehr aus seinem Versteck holen .Begebt euch also auf die Spuren von 00 Schneider erfahrt etwas über seine Ausbildung und findet das zurückgelassene Poesiealbum.Ihr benötigt Papier und Stift (Kamera geht sicher auch )UV Licht ,2Stunden Zeit,Spiegel

Die Stationen des alten Bogenseecaches sind teilweise übernommen .Es ist trotzdem notwendig fast alle Stationen zu finden.

Das Gelände ist für Besucher frei zugänglich, es gibt weder Zäune noch Verbotsschilder. Alle Gebäude sind gesichert und werden bewacht.

Es ist besser den Cache nich in der Nacht zu suchen um nicht das Misstrauen des Wachschutzes auf sich zu ziehen.

Additional Hints (Decrypt)

Gryrsba - AH RV FV FR IV AR AR QE AR QE MJ IV,Fnzzryg hagrejrtf qvr Vasbezngvbara süe qnf Svany
UVAJRVFR NZ SVANY ORNPUGRA.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)