Skip to Content

<

#05 Pfarrer Müller - Salober

A cache by TANNBERG Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/12/2015
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




Bei der Geocaching-Tour "Pfarrer Müller & Das weiße Gold" tretet ihr in die Fußstapfen des großen Skipioniers! Bereits 1894 entdeckte Pfarrer Johann Müller die Ski als praktisches Fortbewegungsmittel für den schneereichen Tannberg. Er fuhr als Erster auf Ski von Warth nach Lech und brachte damit das Skifahren in die Region. Ihr startet in Warth am Steffisalp Express, dann führt euch der Weg weiter über den "Spitzigen Stein" und die Hochalpe bis zum Saloberkopf, von wo aus ihr den Weg sehen könnt, den Pfarrer Müller einst auf den Skiern bewältigte. Weiter geht es über den Salobersattel, vorbei an skurrilen Karstformationen bis zum Hochtannbergpass. Von hier führt der Weg über die Kapelle St. Jakobus am Simmel über die "Alte Salzstraße" zur Jägeralpe und über die Holzbodenalpe wieder zurück nach Warth.

In einigen Caches findet ihr Motivstanzer, mit denen ihr euren Stempelpass lochen könnt. Für die ersten 200 vollständig gelochten und ausgefüllten Stempelpässe gibt es im Tourismusbüro eine Tannberg-Geocoin! Den Stempelpass für die Runde "Pfarrer Müller & Das weiße Gold" könnt ihr hier herunterladen. Wir wünschen viel Spass bei eurer Tour entlang des Tannberg rund um Warth!

Die Geschichte des Ortes

Schon der Ausblick ist erhebend, auf diesem Sattel, über den die Walser in ihre nördlichsten Kolonien zogen und der als europäische Wasserscheide der Gewässer Laufrichtung vorbestimmt. Während gegen Nordwest die Bregenzerach durchs malerische Hochtal mäandert – dem Rhein, der Nordsee zu, gräbt gegen Südost der Gaisbach sein Tobel – dem Lech, dem Schwarzen Meer zu. So famos die Naturkulisse, vom nahen Feuchtbiotop bis hin zum Tafelberg, so grandios die Bedeutung des Bergportals in verflossenen Tagen. Am Knotenpunkt des Tannberg – schönster Brückenschlag zwischen den Walsern von hüben und drüben – zogen auf der „alten Rossstrass“ (1422) Scharen von Vieh nebst Hirten, Händlern, Pilgern und Pionieren. Wo ließe sich stimmiger auf Walserspuren wandeln als über diesen „historischen Scheitelpunkt“?

Zu diesem Cache

Die obige Geschichte handelt vom Auenfeldsattel, den ihr von hier aus gut erkennen könnt. Wenn ihr vom Cache aus in Richtung Südosten schaut, vorbei am Auenfelder Horn, könnt ihr in der Verlängerung des Auenfeldsattel bei guter Sicht sogar die Karalpe sehen, an der Pfarrer Müller einst mit den Skiern vorbeikam. Lifte wie hier auf dem Saloberkopf gab es damals natürlich noch nicht und Pfarrer Müller musste sich jeden Höhenmeter mit reiner Muskelkraft erarbeiten. Etwas Muskelkraft braucht ihr auch bei diesem Cache, wenn ihr ihn von der Berg- zur Talstation fahren lasst.

Geocaching kann gefährlich sein! Das Suchen der vom Geocache-Owner "TANNBERG" erstellten Geocaches erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr. Die Cachebeschreibung, sowie Schwierigkeits- und Terrainwertung sind unbedingt zu beachten! Jeder Geocacher muss vor der Suche eines Geocaches in der Lage sein, die Situation vor Ort und die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Kein Geocache ist es Wert, die eigene Gesundheit zu gefährden!

Additional Hints (Decrypt)

Arora qre Yrvgre na Yvsgfgügmr 13.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

206 Logged Visits

Found it 189     Write note 2     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 13 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.