Skip to Content

EarthCache

Lëtzebuerg im Kreislauf der Gesteine

A cache by Rasi76 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/15/2015
In Luxembourg
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:
















Parking-Area:
N 49° 33.908
E 06° 06.434

Start (Wegpunkt 1)
N 49° 33.847
E 06° 06.431

Ende (Wegpunkt 2)
N 49° 33.818
E 06° 06.429

















Im Süden, nur 5km entfernt, von Luxembourg-Stadt liegt das Naturschutzzentrum in Kockelscheuer, welches auch als „Haus vun der Natur“ bezeichnet wird. Auf seinem mehr als drei Hektar großen Gelände, kann man seit 2009 einen öffentlich frei-zugänglichen Geologiepfad besuchen, der sich mit unterschiedlichen, in Luxembourg vorkommenden, Gesteinsarten beschäftigt. Aber warum gibt es so viele verschiedene Gesteine und wie entstehen diese überhaupt? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, soll dieser Earthcache einen Einblick in den „Kreislauf der Gesteine“ geben!

Stein ist nicht gleich Stein!


Gesteine sind die Bausteine der Erde! Sie bestehen aus einzelnen, den sogenannten gesteinsbildenden Mineralen, wie z.B. Quarz, Feldspat und Glimmer, oder auch Kristallen, Kalkablagerungen oder Resten von Tieren oder Pflanzen. Welche Bestandteile wie oft vorkommen, hängt dabei von der Entstehung - der Genese - des Gesteins ab. Danach kann man alle vorkommenden Gesteine in drei verschiedene Gesteinsklassen einteilen. Dies sind die magmatischen Gesteine, die metamorphen Gesteine sowie die Sedimentgesteine.

Magmatische Gesteine (Magmatite)
Magmatische Gesteine sind massive Gesteine, welche durch Abkühlung und Auskristallisierung einer heißen Gesteinsschmelze, des sogenannten Magmas, entstanden sind. Findet das Erkalten unterirdisch (tiefer als 5km) statt, spricht man von Plutoniten oder Tiefengesteinen, wie z.B. bei Granit. Magma kann jedoch auch in flüssigem Zustand an der Erdoberfläche austreten und hier im Kontakt mit der Luft schnell erkalten. Die sich auf diese Weise bildendenden Gesteine nennt man Vulkanite oder auch Ergussgesteine. Beispiele hierfür sind Basalt, Obsidian oder auch Tuff. Ganggesteine bilden eine weitere Untergruppe der Magmatiten und sind die Zwischenglieder von Plutoniten und Vulkaniten.

Metamorphe Gesteine (Metamorphite)
Dem Namen entsprechend sind metamorphe Gesteine das Ergebnis einer Metamorphose, bei der sich ein Gestein unter sich ändernden physikalischen und chemischen Bedingungen umwandelt. Dabei findet - unter hohem Druck und ebenso hohen Temperaturen - eine Umkristallisation und Verformung des bestehen Gesteins statt. Abhängig von der Intensität des Drucks und der Höhe der Temperatur werden die im Gestein enthaltenen Minerale mehr (z.B. bei Gneis) oder weniger (z.B. bei Marmor) eingeregelt. Bei einseitig verlaufendem Druck, können die Spannungszustände zudem zu einer Schieferung des Gesteins führen.

Sedimentgesteine
Sedimentgesteine sind Gesteine, die durch Ablagerung, Überlagerung und Verfestigung unterschiedlichster Ausgangsmaterialien entstanden sind. Dabei kann es sich um verwitterte und erodierte Gesteinspartikel, magmatischen, metamorphen oder auch sedimentären Ursprungs handeln. Auch können sich Bruchstücke von Organismen, wie Pflanzen oder Tieren, ablagern und verfestigen. Neben der charakteristischen Schichtung sind Sedimentgesteine auch für ihren Fossilienreichtum bekannt. Typische Beispiele sind Sandstein und Kalkstein aber auch Konglomerate oder Brekzien.

Die drei Gesteinsgruppen der Magmatite, Metamorphite und Sedimentgesteine stehen durch einen konstanten Kreislauf miteinander in Beziehung – dem sogenannten „Kreislauf der Gesteine“!

Kreislauf der Gesteine


Der „Kreislauf der Gesteine“ bezeichnet in der Geologie einen fortwährenden Prozess, bei dem die Gesteine der drei großen Gesteinsarten in einem Zyklus von ca. 200 Millionen Jahren immer wieder auseinander hervorgehen.


Dabei wird das Gestein an der Erdoberfläche beispielsweise durch Verwitterung gelöst und zerlegt. Das so entstehende lockere Material wird im Folgenden durch Erosion von Wind oder Wasser abtransportiert und als Sediment im Meer abgelagert. Da sich konstant weitere Sedimentschichten überlagern, entwickelt sich ein stetig wachsender Druck auf die tiefer gelegenen Schichten. Die Folge daraus ist eine Verdichtung und Verfestigung dieser Sedimentschichten bis hin zur Bildung von Sedimentgestein. Durch anhaltende Ablagerung und Überdeckung gelangt das Sedimentgestein in größere Tiefen und ist stetig zunehmendem Druck und ansteigender Temperatur ausgesetzt. Die daraus erfolgende Metamorphose lässt metamorphes Gestein (Metamorphite) entstehen, welches sich in Mineralzusammensetzung und Aussehen vom ursprünglichen Sedimentgestein unterscheidet. Je weiter das Gestein nun absinkt, umso stärker wird es erhitzt, bis es letztendlich schmilzt und Magma im Erdinneren entsteht. Kühlt Magma wiederum ab, entstehen magmatische Gesteine (Magmatite), wie Plutonit (im Erdinneren) und Vulkanit (an der Erdoberfläche), welche durch Vulkanismus, Hebung oder Abtragung wieder an die Erdoberfläche kommen. Die erneut einsetzende Verwitterung lässt den Kreislauf nun von neuem beginnen.

Earthcache


Dieser Earthcache soll dem Besucher einen Einblick in den Kreislauf der Gesteine geben und die verschiedenen Gesteinsklassen anhand lokaler Gesteine aufzeigen. Um den Earthcache loggen zu können, gilt es nun noch folgende Fragen zu beantworten:

Aufgaben:
  1. Zwischen Wegpunkt 1 und Wegpunkt 2 kann man sechs verschiedene Gesteine finden. Benenne sie und ordne sie einer Gesteinsklasse zu (Magmatit, Metamorphit oder Sedimentgestein)!
  2. Zwei Gesteinsklassen prägen die beiden Großlandschaften Luxembourgs! Welche sind das und welche Unterschiede gibt es in Bezug auf die Lagerung? Welche Gesteinsklasse ist dabei nicht vertreten?
  3. Zwischen den Wegpunkten befindet sich eine hoch(!) aufgetürmte Mauer aus einer bestimmten Gesteinsart. Wie nennt man dieses Gestein und warum hat es seine besondere Färbung?
Bitte sende die Antworten in einer Email über mein Profil (*click*) an mich. Natürlich ist auch ein selbstgemachtes Foto gerne im Log gesehen! Nach(!) dem Senden der Antworten kann der Earthcache direkt geloggt werden. Jedoch werden Logs ohne beantwortete Fragen gelöscht. Bei fehlerhaften Antworten melde ich mich!

Zusätzliche Informationen
  • Der Geologiepfad ist der Öffentlichkeit frei zugänglich!
  • Hinterlasst das Gelände so, wie ihr es vorgefunden habt!

Un grand merci à ThivafreD pour la traduction!
  1. Entre le WP1 et le WP2 , citez les six différentes sortes de roches ou minerai qu'on trouve au Luxembourg et regroupez les dans leur classification (sédimentaire ou métamorphique ou magmatique).
  2. Deux classes de roches gravent (caractérisent) les deux grands paysages Luxembourgs! Lesquels sont cela et quelles différences y a il par rapport au stockage? Quelle classe de roches n'est pas représentée?
  3. Entre les points de chemin se trouve un mur très empilé d'une sorte de roches déterminée. Comment on appelle ces roches et pourquoi a cela sa coloration particulière?

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

183 Logged Visits

Found it 180     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 113 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/5/2017 12:58:32 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (8:58 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page