Traditional Geocache

SAT C001 Schwarzer Adler - SW-Tour Stuibenalpe

A cache by Schwarzer-Adler Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/25/2015
In Tirol, Austria
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Für Familien: die SüdWest-Tour zum Höfersee und zur Stuibenalpe (1.399m)


Foto: der Höfersee (Quelle:
Internet)

Foto: die Stuiben(senn)alpe (Quelle: Internet)

Strecke: 15 km
Gehzeit: 4:30 Std.
Zeit mit Geocachen: 7 - 8 Std.
Höhenmeter auf: +443m
Höhenmeter ab: -428m
Schwierigkeit: leicht
Geocaches: 56
Ost - West: Forstwege
West - Ost: Forstwege

HINWEIS: Aufgrund einer notwendigen Routenänderung mussten die Caches C011 und C012 ersatzlos entfernt werden. Diese fehlen somit auf dem Trail und es sind nun gesamt 56 Geocaches.

Auf dem gesamten Trail besteht Fahrverbot. Mountainbiken ist aber erlaubt. Die Tour ist mit dem Bike sehr schön und eher leicht. Die Forstwege sind meist breit und gut befahrbar (nur eine Ausnahme). Etwas oberhalb des Höfersees gibt es ein Fütterungsgebiet für Wildtiere. Hier sind auch Weidezäune, die geschlossen sein könnten. Bitte vor der Tour an der Rezeption bei
N 47° 29.914 E 010° 31.180 (Tel. +43 / 5675 / 6444 26) fragen, ob die Tour machbar ist.
Es lohnt sich, am Höfersee kurz zu verweilen und den Tag zu genießen, so es nicht regnet. Der Waldsee ist ein wahres Kleinod und bringt Ruhe ind die schnelle Gedankenwelt.
Vom Höfersee geht es weiter bergauf. Doch es dauert nicht lange und wir erreichen die Stuibensennalpe (1.399m). Sie ist nur im Sommer geöffnet und bietet Speisen und Getränke. Von hier aus könnte man Richtung Süden auf den Bscheißer (2.000m) und den Ponten (2.048m) gehen.
Die SüdWest-Tour führt uns aber hinunter nach Schattwald und meist auf Schotterwegen flach zurück nach Tannheim.


Wegführung der Tour: Tannheim - Höfersee - Stuibenalpe - Schattwald - Zöblen - Tannheim (Quelle: outdooractive.com)


Tourdaten und Höhenprofil (Quelle: outdooractive.com)

Diese Tour ist für Familien gut geeignet. Die Streckenlänge von 15 km ist nicht allzu lang, man kann diese Tour leicht in einem Tag gehen. Sie ist auch für Kinder gut geeignet, da es keine gefährlichen Stellen gibt. Der Weg Richtung Westen ist zuerst ansteigend auf Forstwegen zu bewältigen, bis man eine Höhe von 1.422m erreicht, dann fällt es wieder hinunter zur Stuibensennalpe (ca. 1.400m) und weiter hinunter nach Schattwald (1.080m). Ab hier beginnt der flache Teil der Tour, es sind keine nennenswerte Steigungen mehr zu erwarten. Nur noch Caches und ein wunderschönes Fleckchen Erde nach dem anderen in Tirol.

Hütten: Stuibensennalpe


Aktuelles Wetter und Prognose

Webcam Schattwald

Andere Webcams im Tannheimer Tal


3D-Karte des Tannheimer Tales (Quelle: Internet)

Die Spoilerbilder zu den Caches und das wichtige Stempelformular könnt ihr auch gleich hier herunter laden:

Spoilerbilder + Stempeldepesche auf driveonweb

Ihr benötigt die Stempeldepesche bei den Letterboxes. Stempelt in das richtige Feld. Wenn alle mit einer Cachekurznummer bezeichneten Felder voll sind (inklusive eures eigenen Stempels), bekommt ihr eine kleine Überraschung vom Owner bei
N 47° 29.914 E 010° 31.180.
 
Thema Sicherheit am Berg:
Zum Nachdenken: Alpine Vereine:

Ein Vorteil einer Mitgliedschaft bei Alpenverein oder Naturfreunden ist im Falle eines Unfalles die kostenlose Bergung mit Hubschrauber. Auch die Übernachtung auf Alpenvereinshütten ist oft um die Hälfte billiger. Bitte informiert euch, wenn ihr am Berg übernachten wollt.

Bergrettung Österreich:
Notruf 140
Bitte gebt bei einem Unfall die Koordinaten an, ihr habt ja ein GPS-Gerät. Hilfreich ist auch die Gratis-Notfall-App der Bergrettung Tirol für iPhone oder Android: Im Falle eines Unfalles werden durch Drücken des Knopfes die GPS-Koordinaten an die Leitstelle Tirol GmbH übermittelt und es wird eine Verbindung zur Leitstelle aufgebaut. Diese App funktioniert nur in Tirol.
Vorsicht:
Bitte so gut wie möglich Stealth-Modus einschalten. Es sind hier je nach Tages- und Wochenzeit viele Wanderer unterwegs.
Sonstiges:
Bitte keine Stempel verwenden, die größer als einzeilig sind (max. Zeilenhöhe 5mm), da sonst enorm viel Platz verschwendet wird. Dies gilt nicht für die Letterboxes. Da dürft ihr natürlich eure Stempel verwenden.
Bitte auch keine großen Etiketten verwenden (Platzproblem wie oben).
Es ist nicht verboten, einen beschädigten Petling bzw. beschädigte oder feuchte Logbücher zu ersetzen, um loggen zu können. Es wurden Petlinge mit einer Länge von 14cm eingesetzt.
Zu beachten:
Es gibt für jeden Cache ein recht eindeutiges Spoilerbild und einen hilfreichen Hint.
Mit diesen Maßnahmen dürfte sichergestellt sein, dass alle Caches gefunden werden, weil die Dose nur dort liegen kann. Es soll kein DNF die Smiley-Kette verunstalten.
Achtung: die Wanderung verläuft zum Teil im Naturschutzgebiet. Es ist nicht erlaubt, geschützte Pflanzen zu pflücken. Gebt bitte auf die Natur acht, zertrampelt nicht rücksichtslos Blumen, grabt nicht den ganzen Wald um, erschreckt nicht die Waldtiere. Bedenkt auch, dass viele Tiere nachtaktiv sind. Plant keine Nachtwanderungen! Schützt den guten Ruf der Geocacher-Gemeinschaft.
Jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich. Bitte geht nur mit richtiger Wanderausrüstung und beachtet den Wetterbericht. Informiert euch vor der Tour über das Verhalten bei Gewittern im Gebirge. Nehmt genug Wasser und Brotzeit mit, der Weg ist lang und die Sonne kann manchmal sehr heiß werden. Auch in luftigen Höhen.
Überfordert euch nicht, kennt eure Grenzen und brecht ab, wenn ihr glaubt, ihr seid dem konditionell nicht gewachsen. Auch kann eine Pause ab und zu ganz gut tun. Genießt die Hütten des Tannheimer Tales.
Die optimale Wanderzeit ist von Mitte Mai bis Ende Oktober. Wobei manchmal an diesen Randzeiten der Schnee noch oder schon recht hoch liegen kann. Die Caches wurden Anfang und Mitte Mai an schneefreien Plätzen versteckt. Trotzdem überquerten wir sehr oft Schneefelder.
Die Caches sind durchwegs NICHT WINTERSICHER!!! Wir können auch nicht garantieren, dass an schattigen Plätzen die Caches auch in der optimalen Wanderzeit immer schneefrei zu finden sind.
Diese Tour wurde von erfahrenen Geocachern in Tannheim verlegt. Ziel ist es, hier in einem der schönsten Wandertäler Österreichs Geocachen als aktive Beschäftigung mit der herrlichen Natur anzubieten.
Creators: "Fred Bull" und "Die Volderer" Mai 2015

Additional Hints (Decrypt)

QR: Ivryr Fgäzzr.
RA: Znal Fgrzf.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,051 Logged Visits

Found it 1,040     Didn't find it 3     Write note 3     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 169 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 6/28/2017 12:33:04 AM Pacific Daylight Time (7:33 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum