Skip to content

<

Blick zur Burgruine Neurandsberg

A cache by Feiadeife Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/01/2015
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


  • Entstehungszeit: 12. Jahrhundert
  • Burgentyp: Höhenburg, Gipfellage
  • Erhaltungszustand: Ruine
  • Ort: Rattenberg-Neurandsberg
  • Geographische Lage ♁49° 6′ 4″ N, 12° 45′ 32″ O
  • Höhe: 592 m ü. NN
Die Burgruine der Burg Neurandsberg befindet sich oberhalb der gleichnamigen Ortschaft. Der Ort Neurandsberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Rattenberg im Landkreis Straubing-Bogen, Regierungsbezirk Niederbayern. Von der mittelalterlichen Anlage sind heute noch Reste der Umfassungsmauer der Kernburg sowie Reste einer Zwingermauer mit Halbschalentürmen vorhanden. Unterhalb der Gipfelburg, in der Nähe des Standortes der ehemaligen Burgkapelle, wurde 1698 bis 1700 eine Wallfahrtskirche errichtet.

Wallfahrtskirche Mariä Geburt

In der Wallfahrtskirche Mariä Geburt befindet sich eine sitzende Marienfigur mit dem Jesuskind aus der Zeit um 1460, die sich zuvor in der Schlosskapelle befand. Die älteste der erhaltenen Votivtafeln stammt aus dem Jahr 1682. Die Ausstattung der Kirche ist spätbarock. Geschichte Die Wallfahrtskirche Mariä Geburt Die Herren vom Rampsberg (Ramsperger) erscheinen ab Mitte des 12. Jahrhunderts als Ministeriale der Grafen von Bogen und auch des Hochstiftes Passau. Um das Jahr 1330 erbaut ein Friedrich Ramsperger nur wenig südlich von der Stammburg der Familie in Altrandsberg die Burg Neurandsberg. Nach 1436 erobert Haimeran Heuraus die Burg im Auftrag von Herzog Albrecht III. (1438–1460). In der Folgezeit sind verschiedene Familien im Besitz der Burg, so um 1550 die Freiherren von Notthafft. Nach ihnen wird die Burg bayerisches Pflegamt und dient später als Gefängnis. Im Dreißigjährigen Krieg wird die Burg 1633 von schwedischen Truppen unter dem Dragoneroberst Georg Christoph von Taupadel zerstört. Ein Wiederaufbau unterblieb.

Blick zur Burgruine

Additional Hints (Decrypt)

-----Qéwà-ih-----

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.