Skip to Content

<

#09 Gipt's das? - Am Libellensee

A cache by TANNBERG Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/11/2015
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




Die Geocaching-Tour "Gipt's das?" führt euch von Oberlech über den Ortsteil "Schlößle" und den Aussichtspunkt "Tannegg" durch die Gipslöcher bis zur Liftstation "Kriegerhorn" und durch den tiefgrünen Tannenwald mit dem Libellensee wieder zurück nach Oberlech. Die Gipslöcher in Oberlech gelten mit über 1.000 Dolinen europaweit als geologische Besonderheit. Die größte Doline hat einen Durchmesser von nahezu 100m und einen Krater von ca. 35m Tiefe. Das Naturschutzgebiet ist auch eine wahre Fundgrube für Botaniker, über 20 unterschiedliche Orchideenarten wachsen hier. Besonders schön sind Wanderungen zur Blütezeit der Orchideen von Juli bis Mitte August. Die abwechslungsreiche Landschaft gibt auch Murmeltieren optimalen Schutz vor Feinden, das weiche Gipsgestein eignet sich ideal zum Höhlenbau. Tafeln entlang des Lehrwanderweges informieren über die Entstehung dieser Dolinenlandschaft, einen Earthcache könnt ihr hier ebenfalls absolvieren.

In einigen Caches findet ihr Motivstanzer, mit denen ihr euren Stempelpass lochen könnt. Für die ersten 200 vollständig gelochten und ausgefüllten Stempelpässe gibt es im Tourismusbüro eine Tannberg-Geocoin! Den Stempelpass für die Runde "Gipt's das?" könnt ihr hier herunterladen. Wir wünschen viel Spass bei eurer Tour entlang des Tannberg rund um Oberlech!

Die Geschichte des Ortes

Ein versteckter, kleiner See lud in den 30iger Jahren die Gäste des heute verschwundenen Hotels „Hohe Welt“ zum Baden und Verweilen ein. Schon damals führte ein kleiner Holzsteg rund um den See und tief in den dunklen Wald. Der Hotelbesitzer entfernte den Teil, der in den Wald führte regelmäßig mit Baumaschinen, aber am nächsten Tag war er jeweils wieder an Ort und Stelle. Auch Verbotstafeln und Waldrodung brachten nicht den gewünschten Erfolg – was immer er versuchte, am nächsten Tag war alles wieder wie vorher. Weil aber nicht nur der Steg täglich wieder auftauchte, sondern leider auch Gäste täglich auf ihm in der Tiefe des Waldes verschwanden, musste der Badesee irgendwann aufgegeben werden. Mit ihm blieben auch die Gäste aus und das Hotel leer. Was aber heute wie ein harmloser Spaziergang durch einen kühlen Wald anmutet, war damals eine große Attraktion – viele und sehr berühmte Gäste reisten nur deswegen nach Oberlech. Wer aus dem Wald zurückkam, war stark verändert. Um genau zu sein, die Gäste kamen um viele Jahre verjüngt wieder heraus, und manche von ihnen übertrieben es mit der Verjüngungskur, oder unter schätzten sie – jedenfalls hatten viele von ihnen Schwierigkeiten, mit dem eigenen Pass über eine Grenze zurück ins Heimatland zu gelangen. Sie mussten sich eine neue Identität besorgen. Der Besitzer bat die in Heerscharen anreisenden Gäste inständig, doch lieber einen Spaziergang an der frischen Bergluft zu machen und auf die wohltuende Wirkung von Bewegung und gesundem Essen zu vertrauen. Aber das war es nicht, was diese bei ihm suchten. So hatte er irgendwann von dem Betrieb genug und fuhr selbst in einen langen Urlaub. Er ließ den Badesee und den Steg verwildern. Manche munkeln auch, er habe den Urlaub nur vorgetäuscht und sei selbst für lange Zeit im Wald verschwunden. Heute wird der Badesee wieder gepflegt, aber auch noch so lange Spaziergänge im Wald zeigen bisher nicht die Wirkung, von der damals die ganze mondäne Welt sprach.

Zu diesem Cache

Der Cache selbst dürfte nicht schwer zu finden sein, doch er ist gut gesichert! Für den Code, der euch den Inhalt des Caches preisgibt bildet die einstelligen Quersummen der einzelnen Buchstaben des Wortes "LIBELLEN" und stellt diese an den Schlössern ein. Auf der Innenseite des Deckels findet ihr die Koordinaten für den Cache "Gips doch nicht! - Bonus" (GC5X771). Bitte verschließt den Cache nach eurem Besuch wieder richtig, damit auch eure Nachfolger noch etwas davon haben - vielen Dank!

Geocaching kann gefährlich sein! Das Suchen der vom Geocache-Owner "TANNBERG" erstellten Geocaches erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr. Die Cachebeschreibung, sowie Schwierigkeits- und Terrainwertung sind unbedingt zu beachten! Jeder Geocacher muss vor der Suche eines Geocaches in der Lage sein, die Situation vor Ort und die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Kein Geocache ist es Wert, die eigene Gesundheit zu gefährden!

Additional Hints (Decrypt)

Yvaxrf Fpuybff: YVOR
Erpugrf Fpuybff: YYRA

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

195 Logged Visits

Found it 174     Didn't find it 5     Write note 7     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 45 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.