Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

Obelodalix: leider erfolgte hier keine Reaktion seitens des Owners. Da hier seit längerer Zeit kein Cache findbar ist und der Owner nicht reagiert bleibt mir keine andere Möglichkeit als dieses Listing zu archivieren.

More

Traditional Geocache

Löcherbaum

A cache by Rvundfb und kvrieling Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/3/2015
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dies ist unser erster Cash und wollten klein anfangen . Weitere Folgen .

Die zu Beginn des 11. Jahrhunderts errichtete Burg fiel von den Edelherrn von Ahaus 1406 an den Fürstbischof von Münster, Otto IV. von Hoya. Im Auftrag des Fürstbischofs Friedrich Christian von Plettenberg wurde dort von 1688 bis 1695 ein Jagdschloss nach Plänen Ambrosius von Oeldes errichtet. Die Gesamtanlage inklusive Schlosspark wurde erst 1718 fertiggestellt. Bei Abschluss der Arbeiten hatte der Neubau etwa 100.000 Taler gekostet.Nach Zerstörungen im Siebenjährigen Krieg ergänzte Johann Conrad Schlaun 1765 bis 1767 in der Gartenfront einen Mittelrisalit mit großer, doppelläufiger Freitreppe. Durch den Reichsdeputationshauptschluss 1803 gelangte das Schloss an die Fürsten Salm-Salm und Salm-Kyrburg. Als Regent im Fürstentum Salm residierte dort Prinz Moritz zu Salm-Kyrburg, später vorübergehend Friedrich IV. zu Salm-Kyrburg, sein Neffe. Nachdem die niederrheinische Fabrikantenfamilie Oldenkott das Schloss 1819 zunächst gemietet und im Nordflügel eine Tabakfabrik eingerichtet hatte, erwarb sie die Anlage im Jahr 1829 von der Fürstenfamilie. Im März 1945 wurde das Schloss durch einen Bombenangriff zerstört und brannte völlig aus. Nach dem Krieg erwarb der Kreis Ahaus die Ruine. Beim Wiederaufbau des Schlosses erhielt Eugen Senge-Platten die Aufgabe, das Gebäude mit Kunstwerken auszustatten. Der Park ging in das Eigentum der Stadt Ahaus über. Heute ist das Schloss Sitz der Technischen Akademie Ahaus und beherbergt zudem das Torhaus- und das Schulmuseum.

Additional Hints (Decrypt)

HI Ynzcr vfg ibz Ibegrvy

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

128 Logged Visits

Found it 105     Didn't find it 11     Write note 4     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 10 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/9/2017 2:13:32 AM Pacific Daylight Time (9:13 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page