Skip to Content

<

Wärme aus der Erde

A cache by Breeder65 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/1/2015
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Mein erster Geocache! Zu Ehren der Geothermie.

Auf dem Gelände an dem der Cache versteckt wurde befindet sich eine geothermische Wärmeversorgung, die es sich zum Ziel gemacht hat, ganz Unterföhring mit Erdwärme zu versorgen.

Energiepaket Erde

Seit ihrem Entstehen vor rund 4,5 Milliarden Jahren ist die Erde ein heißer Planet mit unvorstellbaren Mengen an Energie in ihrem Innern. Im Erdkern herrschen Temperaturen von über 5.000 °C, im Erdmantel sind es immer noch über 1.000°C. 99 Prozent der Erde sind heißer als 1.000°C. Eine gigantische Wärmemenge fließt kontinuierlich vom Erdinnern zur Oberfläche und verströmt weitgehend ungenutzt in den Weltraum.
Das Wärmepotenzial der Erde wäre theoretisch ausreichend, den gesamten Energieverbrauch der Menschen rund zweieinhalbfach zu decken. Was also liegt näher, sich diese Energie nutzbar zu machen?
Geothermie ist der Schlüssel zu dieser schier unerschöpflichen Wärmequelle..

Unterföhring : hier heizt die Erde!

Unterföhring liegt auf dem Gebiet des nordalpinen Molassebeckens, einer für die Geothermie besonders gut nutzbaren Region zwischen Donau und Alpen. Woher aber stammt diese Energie, die zurzeit einen regelrechten Boom erlebt?
Wärme aus dem Innern der Erde strömt unablässig vom Erdkern aus in Richtung Erdoberfläche und erwärmt dabei Gesteinsschichten und Wasserreservoirs. Vulkane und Geysire sind natürliche Zeichen der enormen Hitze, die in unserer Erde gespeichert ist.
Der Raum München und das Voralpenland liegen über dem so genannten nordalpinen Molassebecken. Hier sind die Voraussetzungen zur Erschließung von Geothermie (Erdwärme) besonders günstig. Die geologischen Bedingungen lassen in dieser Region das heiße Tiefengrundwasser in einer Tiefe und mit einer Temperatur vorkommen, die eine wirtschaftliche Gewinnung zu Heizzwecken, in besonderen Fällen sogar zur Stromerzeugung erlauben. Dabei wird die heißes Wasser führende Gesteinsschicht, die im Raum München in einer Tiefe zwischen 1.500 m im Norden und 3.000 m im Süden liegt und bis zu den Alpen hin auf ca. 6.000 Meter abfällt, durch Bohrungen ‚angezapft’.
Man verwendet hierzu langjährig erprobte Tiefbohrtechniken, die aus der Erdöl- und Erdgasförderung bekannt sind. Als Faustregel gilt, dass die Temperatur des Thermalwassers pro 100 Metern Tiefe um 3°C zunimmt. Das heißt: Je tiefer, desto heißer – aber auch desto aufwändiger zu gewinnen!
In Unterföhring wurde das heiße Tiefengrundwasser im Jahr 2009 durch zwei Bohrungen mit 2.512 bzw. 2.578 Metern Tiefe erschlossen. Das 87 Grad heiße Thermalwasser gibt in der Energiezentrale seine Wärme an das Fernwärmenetz in Unterföhring ab und wird in abgekühltem Zustand über die zweite Bohrung in die gleiche Gesteinsschicht (Malmkarst) zurückgeführt, aus der es entnommen wird.
Durch die Technik der geothermischen Dublette wird also nicht das Wasservorkommen selbst abgebaut, sondern nur seine Wärme entnommen. Wärme, die unabhängig von Witterung, Tageszeit oder Jahreszeit rund um die Uhr zur Verfügung steht.
Im Frühjahr/Sommer 2014 wurde die Geothermieanlage durch eine zweite Bohrungsdublette erweitert. Ende 2014 wird mit dem Bau der zweiten Energiezentrale begonnen, mit Hilfe derer ab spätestens 2020 auch das südliche Gemeindegebiet mit geothermischer Fernwärme versorgt werden kann.
Mit dem Fernwärmenetz in Unterföhring kann sowohl Heizwärme für Wohngebäude als auch für Gewerbe und öffentliche Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden – nachhaltig, kostengünstig und umweltfreundlich.
Unterföhring hat mit der Geothermie eine heimische Energiequelle erschlossen und vermindert so die Abhängigkeit von teuren fossilen Energieträgern, die zum Teil aus politisch unsicheren Regionen importiert werden müssen.
Und nicht zuletzt: Geothermie leistet einen wesentlichen Beitrag zur CO2-Reduzierung und zum Klimaschutz!

Der Cache ist einfach zu erreichen. Die Straße, in der er sich befindet ist jedoch für den Durchgangsverkehr gesperrt, sodass sich ein kurzer Fußweg nicht umgehen lässt.
Bitte parkt anständig außerhalb der gesperrten Straße (ist nicht immer ganz einfach).

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

473 Logged Visits

Found it 458     Didn't find it 5     Write note 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     Update Coordinates 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 15 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.